Kampf mit Herrchen und dem Handtuch

Liebe Katzenfreunde, 

erst mal eine kleine Neuigkeit: dieses Weblog ist ab jetzt abonnierbar. Also, wenn ihr Lust habt, dann würden wir uns freuen, wenn ihr es abonniert.  

Gestern hat Herrchen noch vom Duschen das Handtuch gehabt, hielt es mir hin und ich bin mehrmals wild beißend darauf gesprungen und habe es umkrallt. Hat echt Spass gemacht. 

Am Morgen habe ich Frauchen gebissen, denn ich wollte, dass sie aufsteht endlich, damit ich mein Fresserchen bekomme. Schließlich hatte ich einen Bärenhunger und da darf man beißen – egal wohin.  

Frauchen hat bald Geburtstag und Herrchen hat für sie ein Kuscheltier gekauft. Es ist ein Kätzchen, genau so schwarz wie ich mit grünen Augen. Sie darf es aber erst zum Geburtstag haben. Ich habe ganz schön Augen gemacht als ein Blacky in klein auf meinem Häuschen saß. 

Heute habe ich am Abend wieder mit Frauchen schön im Bettchen gelegen. War richtig fein, aber als sie kam, klaute sie mir einen Teil der Decke. Aber wir haben uns dann schon geeinigt. Schließlich freue ich mich, wenn Frauchen zu mir kommt.  

Gestern Abend gab es ausnahmsweise mal Fleisch, Rindfleisch. Schon bei der Zubereitung hätte ich am liebsten den Küchentisch erklommen. Aber dann, als es fertig war, habe ich ein paar Stückchen bekommen. Lecker!!! Mampf!!! 

Gerade sitze ich vor dem Gasofen und wärme mich auf. Ich schaue so gerne die kleine Flamme an, wie sie flackert. Mit dem anderen Auge beobachte ich Herrchen wie er isst. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag bzw. eine gute Nacht. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

 

31.1.06 21:33

Katzengras zeigt Wirkung

Liebe Katzenfreunde, 

ich knabbere eifrig an meinem Katzengras – und es zeigt schon die erste Wirkung. Heute musste ich brechen, das ist gut so, denn dann kommen die Haare, die beim Putzen verschluckt werden, wieder raus. Naja, ich habe auf mein Handtuch vom Kachelofen gebrochen und zweimal auf den Boden. Aber Frauchen hat es gleich sauber gemacht und auch das Handtuch gleich gewechselt. Also alles wieder paletti. 

Frauchen hat nur die Befürchtung, dass sie diesmal zuviel Wasser an das Gras gemacht hat. Sehen wir mal, ob es dies überlebt. Nächsten Monat will sie das Katzengras von Zooplus holen, wo man kein Wasser nachgießen muss. Das ist zwar etwas teurer, aber viel besser.  

Frauchen scheint es mit der Qualmerei nicht zu schaffen, immer wieder probiert sie es, doch dann hält sie es nicht durch, nicht zu rauchen. Ihr fehlt dann einfach etwas, und es entsteht so eine tiefe Leere sagt sie. Werde ich wohl den Qualm weiter aushalten müssen. 

Gestern Abend lag ich zwischen Herrchen und Frauchen gemütlich im Bettchen. Heute Morgen als Frauchen wieder zurück ins Bett kam, da habe ich mich quer über die Decke gelegt. Sie hat sie mir dann ein wenig weggezogen, damit sie nicht frieren muss. Aber trotzdem lag ich weich und warm. 

Herrchen hat gestern Abend bei dieser Saukälte eine Katze draußen unters Auto laufen sehen. Da merkt man erst einmal wie gut man es eigentlich hat. Frauchen willl das weiter beobachten, ob es vielleicht eine streunende Katze ist, die niemand haben will. Dann würde sie nämlich den Tierschutzverein anrufen, und sie würden sie dann holen. Hoffen wir, dass das arme Kätzchen jemanden hat, bei dem es sich hin und wieder aufwärmen kann und Futter bekommt.  

Ansonsten ist alles beim alten. Ich wünsche euch einen tollen Sonntag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

29.1.06 14:44

Katzengras – mampf

Liebe Katzenfreunde, 

heute ist es endlich soweit – ich habe mein Katzengras. Vorhin habe ich schon eifrig daran geknabbert. Echt lecker. Es wächst zwar noch ein bisschen dünn, aber vielleicht in ein paar Tagen bessert es sich. 

Nachdem ich heute gut gegessen hatte, ging ich mit Frauchen in das Schlafzimmer. Dann sprang ich dort auf den Fernseher und versuchte, auf den Schrank zu springen, wo wieder das Moorhuhn saß. Jedoch traute ich mich nicht so recht, da Frauchen mich genau im Auge hatte. 

Mit Herrchen habe ich heute ganz wild gespielt. Einmal bin ich sogar aus der Ferne auf seine Hand gesprungen. Das fand er wiederum nicht so gut. Außerdem habe ich mich auch wieder in meinem Häuschen versteckt. Das ist wirklich urig. 

Lange Zeit habe ich mit Herrchen und meiner Katzenangel gespielt. Das macht richtig Spass!!!! 

Im Moment liege ich gerade wieder auf Frauchens Bürostuhl und lasse es mir gut gehen. Ich döse so ein bißchen vor mich hin. Frauchen war heute ganz begeistert, dass ich ganz langgestreckt und völlig relaxed vor dem Ofen lag.  

Nun wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

28.1.06 16:31

Herrchen ist der Größte 27. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

nun muss ich mich doch noch einmal zu Wort melden. Herrchen hat heute etwas in meinem Leckerli-Schrank gesucht und hat tatsächlich noch ein paar versteckte Leckerlis ausgegraben. Mampf!!!! 

Die bekomme ich jetzt, maximal zwei pro Tag und ich freue mich riesig darüber. Herrchen ist echt der Größte. Die Leckerlis müssen aber schon sehr lange dort liegen, da sie nämlich bald ablaufen. 

Ansonsten habe ich lange im Bettchen gelegen, Frauchen kam dann auch, und ich habe ihr dann die Füße gewärmt. Und am Abend hat Frauchen für sich ein Schinkenbrot machen wollen, hat den Schinken in der Packung auf dem Tisch liegen gehabt, Herrchen war gerade beschäftigt und plötzlich sieht er wie ich den Schinken samt Packung im Maul habe.  

Frauchen eilte herbei aus dem Schlafzimmer und entriss mir die Packung Schinken. Da habe ich sie vielleicht wütend angebrummt!!! Das ist MEIN Schinken, habe ich mir selbst erkämpft. Da ich ja bereits in den Schinken reingebissen hatte, gab Frauchen mir den angebissenen Teil und den Rest aß sie dann selbst. Naja, ich hätte sowieso davon etwas bekommen, jedoch wollte ich mir gerne den gesamten Schinken unter den Nagel reißen.  

Mittlerweile liege ich neben Frauchen auf dem Bürostuhl. Frauchen sagte, sie will mir noch ein Leckerli geben, natürlich nur eines, denn ich hatte heute schon eines. 

Nun wünsche ich euch eine gute Nacht. 

Viele liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky

27.1.06 21:37

Schnödes Wasser 27. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

vorhin als ich Hunger hatte, da hat mir Frauchen einfach nur mein Wasser erneuert und mich angeguckt als wollte sie sagen: „Mein Lieber, du bist auf Diät, also gibt es nur Wasser!“ Da habe ich sie ganz entsetzt angeschaut. Denn ich hatte schon auf den Schrank gelauert, in dem immer die Leckerlis versteckt sind. Habe mich natürlich immer noch nicht daran gewöhnt, dass es keine Leckerlis mehr gibt. 

Die Nacht war recht schön. Ich war bei meinen Lieben im Bettchen und habe wie wild geschnurrt vor lauter Wonne. Als Frauchen heute so ca. 1 Stunde weg war, habe ich wieder meinen Freund, das Küken, auf das Sofa geschleppt. Ohne ihn halte ich es alleine gar nicht aus. Herrchen hat noch geschlafen und so war ich alleine im Wohnzimmer. 

Als Frauchen dann zurückkehrte, lag ich auf der Couch und habe sie mit großen Augen angeschaut. Endlich war sie wieder da!!!! Ich fürchte nämlich immer um mein Futter, wenn sie weg geht. Natürlich vermisse ich sie auch, aber das Futter trägt schon so einiges bei.  

Herrchen sagte auch, dass er mir vorgestern erst die Ohren massiert hat. Also ist alles Paletti. Frauchen wusste es nur nicht, da sie wohl schon geschlafen hat. Sie geht meistens recht früh ins Bett. 

Eigentlich wollten Herrchen und Frauchen am Wochenende wieder einen Freund besuchen, aber vielleicht bleiben sie ja doch zuhause. Schaut ganz danach aus. Hoffentlich gehen sie nicht weg!!! Da bin ich ganz egoistisch.  

Nun wünsche ich euch allen ein ganz tolles Wochenende. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

27.1.06 13:21

Kuschelige Zeiten 26. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute ist wieder ein superkuscheliger Tag mit meinen Lieben!!! Herrchen, Frauchen und ich lagen am Nachmittag im Bettchen. Alle drei. Echt super. Mir geht es prima. Frauchens Mutti hat auch 10 Päckchen Futter spendiert – extra für mich. Da habe ich mich riesig gefreut.  

Zwischen 9.30 Uhr und 12.30 Uhr waren Herrchen und Frauchen leider weg. Sie hatten einen wichtigen Termin. Da habe ich natürlich wieder meinen kleinen schmuddeligen geliebten Freund in Herrchens Bettchen getragen. Ihr wisst ja: Kater Blacky hasst das Alleinesein!!! 

Wir haben soeben mal einen Blick auf das Katzengras geworfen, es sind schon viele Halme gewachsen, so ein paar Zentimeter, müssen wohl noch ein paar mehr werden. Heute will Frauchen es mal nicht gießen, da es noch relativ feucht ist. Ach, ich freue mich schon so auf das Grünzeug!!! Mampf!!! 

Eigentlich habe ich ja einen Super-Kratzbaum, von dem so manch andere Katze nur träumen könnte. Er geht bis zur Decke hoch. Doch ich gucke das Ding nicht einmal an. Lediglich den unteren Teil an dem gekratzt wird nutze ich manchmal. Frauchens Mutti hat ihn mir mal zum Geburtstag oder zu Weihnachten geschenkt. Steht hier schon seit Jahren und wird als Regal genutzt. Dort steht auch mein Katzengras ganz weit oben, damit es viel Wärme bekommt und ich es nicht umpflüge.  

Im Sommer hatte ich so eine leidige Ohrenentzündung und habe ein Medikament für die Ohren dagegen bekommen. Herrchen hat mir dann immer die Ohren massiert. Das fand ich gar nicht so schlecht. Ich muss ihn mal daran erinnern, dass er das wieder macht. 

Wie ihr bereits wisst, habe ich ja ein Katzenhaus – so eine Art Eigentumswohnung für mich ganz alleine mit Spielball an der Schnur und einem Kratzbaum. Frauchen macht sich nur ein wenig Gedanken, dass, wenn ich zum Tierarzt muss, dass ich mich dann in mein Häuschen verkrieche. Und ich sage euch, das ist gut möglich! Denn ich hasse Tierarztbesuche und bin dann immer ganz aufgeregt und verängstigt. Deshalb gehen sie wirklich nur zum Tierarzt, wenn es sein muss bzw. die Impfung ansteht. Soll Herrchen sehen, wie er mich aus meinem Haus bekommt!!! 

Außerdem wollte ich euch sagen, dass ich ein gechippter Kater bin. Das haben Herrchen und Frauchen letztes Jahr machen lassen, da ich so gerne durch die Wohnungstür abhaue und Frauchen hat da echt total Angst mich zu verlieren. Sie befürchtet, dass ich von einem Auto überfahren werde oder dass mich jemand einfach stiehlt und mitnimmt. Jetzt bin ich sogar bei 
Tasso registriert. Das ist kostenlos für Tierbesitzer, jedoch freuen sie sich auch, wenn sie eine Spende bekommen für ihre wertvolle Arbeit. 

Tasso hat für mich so einen Anhänger mit Nummer gemacht. Meine Zweibeiner haben mir dann ein Halsband mit Sicherheitsöffnung gekauft, aber selbst das habe ich verschmäht. Sie haben es mir ein paar Tage angemacht, jedoch war ich dann völlig neben der Spur und habe mich nicht wohlgefühlt. Naja, eigentlich ist es schon ganz gut, denn auf dem Anhänger steht meine Nummer bei Tasso. Und wenn ich doch mal weglaufe, dann muss man nicht erst beim Tierarzt den Chip suchen. Zumal man nicht weiß, ob man als Kater überhaupt von fremden Leuten zum Tierarzt gebracht wird. Nun gut, Herrchen und Frauchen passen ja immer höllisch gut auf, dass ich nicht weglaufe. Ich bin einfach neugierig, was es da so Interessantes vor der Tür gibt. Spätestens zu den Mahlzeiten würde ich sowieso zurückkommen.  

Ich liege immer noch bei Frauchen gemütlich im Bettchen und lasse es mir gut gehen. So wünsche ich euch allen einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

26.1.06 18:30

Frauchen ist gemein!!!! 25. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

ich bin zutiefst empört!!! Frauchen kann ja soooo gemein sein. Denn heute lag sie auf der Couch und aß ein paar Chips – ohne mich. Ich bin sofort auf ihren Schoß gesprungen und habe in die Chipstüte geguckt. Doch sie hat mir nichts abgegeben!!!  

Frauchen ist der Meinung, dass Chips für Katzen nichts sind und schon erst recht nicht für einen etwas zu kräftig geratenen Kater. Mit großen Augen habe ich sie angesehen. Doch sie kannte keine Gnade. Aber ihr sind zwei kleine Bröckchen auf den Boden gefallen und die habe ich mir geschnappt!!!  

Ansonsten habe ich wieder mit Frauchen viel geschmust und auf ihrem Schoß gesessen. Auch, wenn mich die Sache mit den Chips ziemlich ärgert, so liebe ich doch mein Frauchen und Herrchen natürlich auch. Bei Herrchen sitze ich immer auf dem Arm und schmuse ihm mit meinem Kopf durchs Gesicht. Dann sind alle ganz glücklich. 

Heute war Frauchens Mutti zu Besuch bei uns. Ich hatte gute Laune und habe sie von meinem Kachelofen aus freundlich angelächelt – eben wie dies Katzen mit einem Augen zusammendrücken machen. Als Frauchens Mutti mal ins Schlafzimmer ging, um etwas nachzusehen, da saß ich dann ganz oben auf dem Schrank. Und Herrchen und Frauchen hatten sich schon gewundert, wieso die große Kiste plötzlich heruntergefallen war vor einiger Zeit.  

In meinem Katzengras sind schon ganz wenige kleine Halme sichtbar. Jedoch habe ich etwas Angst, dass Frauchen es zuviel gießt. Sie ist völlig unsicher im Umgang mit Pflanzen. Nächstes Mal holt sie das Katzengras von Zooplus, welches man nicht nachgießen muss. Das ist besser für Frauchen oder am besten, sofern sie solches findet, dies aus dem Blumenladen. 

Gerade liege ich auf Frauchens Bürostuhl und döse wieder vor mich hin. Vorher habe ich im Bettchen gelegen und tief geschlafen. Doch hier im Wohnzimmer döse ich immer nur. 

Frauchens Mutti hat auch von der Katzendame erzählt, die immer bei ihr zu Besuch kommt, aber selbst diese interessiert mich nicht, da ich ja ein kastrierter Kater bin, und außerdem bin ich hier der Herr im Haus und so soll das auch bleiben!!! Da kommen mir keine Damen ins Haus. Sonst müsste ich ja noch letzten Endes mein Futter teilen. Pah, bloß das nicht!!!! 

Eigentlich ist ja Herrchen mein Besitzer, zumindest auf dem Papier. Und Frauchen hatte eine Tier-OP-Versicherung für mich auf ihren Namen abgeschlossen. Heute fiel ihr das zum Glück ein, und sie hat mit der Versicherung gesprochen und gleich ein Fax hingeschickt, um dies ändern zu lassen. Sonst wäre es schwierig geworden im Schadensfall. Hoffentlich tritt der nie ein, denn Narkosen sind immer ein echtes Risiko. 

Ich möchte mich auch bei euch allen dafür bedanken, dass ihr mein Blog so rege besucht und an meinem Leben teil habt. Es waren schon über 240 Leute auf meinem Blog. Allen ein herzliches Dankeschön!!!  

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

 

25.1.06 22:45

Und das Katzengras gedeiht 24. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

gestern hat Frauchen mir eine große Freude gemacht. Sie haben endlich das Katzengras besorgt, und Frauchen hat es auch dann gleich angesetzt. Also so in 3 – 4 Tagen werde ich wohl genüßlich daran knabbern können. Hoffen wir nur, dass sie es richtig gemacht hat. Denn einmal hatte ich auch ein Katzengras, welches gar nicht angegangen ist. War wohl zu nass. Frauchen hat leider keinen grünen Daumen, so dass die Aufzucht von Grünzeug immer so ein Risiko ist. Aber wir sind guter Hoffnung und müssen einfach mal abwarten. 

Am Samstag waren Herrchen und Frauchen von 15 Uhr bis um 23 Uhr außer Haus. Das war wirklich ätzend, und Herrchen hat auch noch die Fenster gekläfft aufgelassen. Ich liebe ja Wärme. Da blieb mir nur noch mein Kachelofen und das Spielen mit meinem Freund dem Küken. 

Zu meiner großen Verwunderung kam dann auch noch ein Fremder in die Wohnung, der für Herrchen etwas abholte. Ich habe riesige Augen gemacht und mich erst mal gefürchtet. Zu Fressen hat er mir natürlich nichts gegeben. Er ging dann gleich wieder, nachdem er das Computerteil gefunden hatte. 

Und wie war ich froh, als Herrchen und Frauchen dann wiederkamen!!!! Endlich Fenster zu und das restliche Fresserchen. Frauchen hatte nicht damit gerechnet, dass die Installationen am Computer bei ihrer Mutter so lange dauern. Sonst hätte sie mir gleich das gesamte Fresserchen gegeben. So gab es nämlich nur 50 g beim Weggehen am Nachmittag. 

Ich muss auch Frauchen mal darüber aufklären, dass es „das Blog“ heißt und nicht „der Blog“. Das sagt sie nämlich immer falsch. Aber man muss ja mit der Zeit gehen. Das mache ich auch. 

Gestern gab es wieder Schinken am Spätnachmittag statt Fresserchen. Frauchen macht das manchmal so, wenn sie zuviel Schinken gekauft hat. Natürlich nur mageren gekochten Schinken mit 3 g Fett auf 100 g. 

Frauchen hat ihr Raucherin-Blog gelöscht, denn sie stellte fest, dass sie es einfach nicht packt. Sehr schade. 

Gerade mache ich eine Attacke auf Herrchen mit der Pfote. Das mache ich fast jeden Tag, wenn es um den Bürostuhl geht, auf dem er sitzen und ich wiederum liegen möchte.  

Nun wünsche ich euch allen einen tollen Dienstag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky

24.1.06 14:58

Durchgesetzt 22. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

nachdem ich gestern Abend mein Frauchen angesprungen und an der Hand gekratzt habe, kam sie zu dem Schluss, dass sie mir 200 g Futter pro Tag gibt und dafür eben keine Leckerlis mehr. So wie ihr David dies auch schon empfohlen hatte. 

Hurra!!!!
So habe ich mich erfolgreich durchgesetzt!!! Gestern habe ich noch mit Herrchen ganz toll mit der Katzenangel gespielt. Das hat echt Spass gemacht.  Dann habe ich noch ganz gemütlich auf Herrchens Arm gelegen. Das machen wir fast täglich, dass Herrchen mich hochnimmt, eine Weile hält und mit mir schmust. 

In der Nacht haben sie mich jedoch im Wohnzimmer gelassen, da Frauchen wohl vermutete, dass ich sie kratzen oder beißen werde. Ich bin übrigens kein Freigänger, sondern ein reiner Wohnungskater. Dies ist mit dem Tierheim vertraglich vereinbart und außerdem würde Frauchen Todesängste ausstehen, wenn ich rausgehen würde bei dem vielen Verkehr hier in der Gegend. Aber das stört mich nicht, denn ich kenne es nicht anders. So vermisse ich auch nichts. 

Frauchen hat es tatsächlich mit Hilfe eines guten Freundes hinbekommen, ein Headerbild für mich für diesen Blog zu machen. Freut mich sehr. Da weiß man gleich, mit wem man es zu tun hat.  

Heute gehen Herrchen und Frauchen zu Frauchens Mutti. Da kommt bestimmt wieder die Katzendame. Naja, so Konkurrenz mag ich eigentlich nicht. Denn ich rieche das ja, wenn da eine andere Katze ist. Wie ihr wisst, bin ich auf andere Katzen gar nicht gut anzusprechen so als Einzelkater. Nun gut, harren wir der Dinge. 

Ich wünsche euch noch ein wunderschönes Wochenende. 

Viele Grüße 

Euer 

Kater Blacky

22.1.06 08:36
 

Futtergesteuert 21. Januar 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute Nacht lag Frauchen noch auf der Couch im Wohnzimmer und da habe ich mich von unten angeschlichen, sie angesprungen und gekratzt. Denn ich hatte wieder fürchterlichen Hunger.  

Frauchen schimpfte ein wenig, aber Futter gab es trotzdem keines. 
Schließlich ruhte ich mich aus, denn andererseits wusste ich ja, dass es morgens wieder Futter gibt. Frauchen will mich allmählich an normale Zeiten gewöhnen.  

Heute Morgen so gegen 7 Uhr gab es dann mein Fresserchen.  Danach gab es dann so gegen 9.20 Uhr das letzte Leckerli. Ja, Frauchen will in der nächsten Zeit keine Leckerlis mehr für mich kaufen, ihr wisst ja, die Figur. 

Da werde ich sie ordentlich terrorisieren so wie früher. Meistens habe ich sie in den Fuß gebissen, am Liebsten, wenn Frauchen noch keine Strümpfe an hatte. Danach habe ich mich verärgert ins Bettchen verzogen. So eine Diät ist wirklich kein Zuckerschlecken. 
Nur im Juni habe ich wieder Termin bei meinem Tierarzt, und da möchte Frauchen, dass ich die 2 kg unten habe. 

Herrchen hat gestern um mein gewohntes Katzenstreu im Laden gekämpft. Er ist extra noch einmal hinein gegangen und hat im Lager nachsehen lassen. Letztes Mal mussten sie ein anderes nehmen, dass nicht so gut war. 

Gerade liege ich wieder dösend auf Herrchens Bürostuhl. Frauchen hat mich wieder einfach vom Computer weggeschoben zu meiner großen Empörung. Naja, einer muss ja tippen. Ich mit meinen Pfötchen bekomme das ja leider nicht so gut hin. Aber manchmal tippe ich auch auf der Tastatur, nur kommt dann ziemlicher Unsinn dabei heraus. Aber es ist immer wieder ein Anlass zum Lachen.  

Gestern sind Herrchen und Frauchen doch noch einmal für eine Dreiviertelstunde einkaufen gegangen. Sie haben nämlich einen Gutschein von Tchibo bekommen. Da habe ich mich dann wieder intensiv meinem Küken zugewandt. Es ist echt ein dufter Kumpel. Ich weiß gar nicht, was ich ohne es machen würde. Mein Küken ist mit Catnip gefüllt. Frauchen sagte, dass sie es mir niemals wegnehmen würden, auch wenn es noch so abgesabbelt und schmuddelig sei.  

Frauchen will noch mit Herrchen reden, dass er mir ein Headerbild für diesen Blog hier zurechtmacht. Denn die Bildbearbeitung übernimmt Herrchen, da Frauchen darin nicht so geschickt ist. Naja, man kann ja nicht alles können.  

In der letzten Zeit habe ich es mir zu eigen gemacht, dass ich morgens zu Frauchens Begrüßung immer auf ihren Schoß springe und mich von ihr streicheln lasse. Das ist echt schön. Wir genießen das richtig. Frauchen redet liebevoll mit mir. Dies mache ich sogar vor dem Futter. Soll mal einer sagen, ich würde mein Frauchen nicht wirklich lieben!!!!  

Frauchen wird sich vielleicht das Rauchen abgewöhnen, denn sie hat Aussicht auf einen neuen Job, und da wird sie nicht rauchen dürfen. Ob ihr das gelingt??? Mir hingegen war es immer sehr recht, dass Frauchen so oft zuhause war. Schließlich hatte ich sie dann ganz für mich.  

So meine lieben Katzenfreunde, für heute mache ich mal Schluss. Ich wünsche euch einen tollen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

21.1.06 10:02