Für Frauchen putzen 30. August 2006

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

 

heute lachten alle, weil Frauchen Kaffee verschüttet hatte und ich habe versucht, ihn mit der Pfote aufzuwischen. Frauchen fand es sehr schade, dass sie dies nicht fotografieren konnte. Wie ihr wisst, haben wir ja leider keine Digitalkamera und müssen diese immer ausleihen. 

 

Falls mal jemand von euch eine Digitalkamera weggeben möchte, möglichst preisgünstig oder vielleicht sogar umsonst, dann mailt bitte über das Kontaktformular an Frauchen. Wir würden uns alle sehr freuen. 

 

Außerdem haben wir in längerer Arbeit Rahmen um meine Fotos gemacht. Wenn ihr ein bisschen im Archiv stöbert, könnt ihr es sehen. Jedoch haben wir es nur bis Mitte Mai zurück gemacht, da dies sonst viel zu viel Arbeit wäre. Wenn euch die Rahmen gefallen, dann könnt ihr auf der Homepage von Frauchen gerne den Quellcode kopieren (einfach im Quelltext nach unten scrollen, durch die vermeintliche Fehlermeldung nicht täuschen lassen). Frauchen stellt keinerlei Ansprüche an diese Sachen. Für euch ist das gratis. 

 

Im Archiv findet ihr viele schöne Geschichten von mir seit Dezember 2005. Wir haben immer eifrig geschrieben. Heute war es auch wieder am Morgen bis gegen 11 Uhr unheimlich kuschelig mit Herrchen und Frauchen im Bettchen. Ich habe nicht einmal gebissen, da ich bereits mein Frühstück hatte. 

 

Wir werden jetzt auf Frauchens Firmenhomepage auch wahrscheinlich Reklame für verschiedene Tier-Zeitschriften und Zooplus machen. Frauchen hat sich schon beworben. Außerdem will sie auch heute noch meine Homepage bearbeiten, da ihr einiges nicht gefällt und noch viel daran gemacht werden muss. 

 

In der letzten Zeit – seit der doofe Hund da war – bleibe ich immer in der Schlafzimmertür erst einmal stehen, um zu sehen, ob die Luft rein ist. Dieser Hund war wirklich ein Schock für mich. Sonst sind hier meistens nur Herrchen und Frauchen. Ich muss erst einmal wieder Vertrauen gewinnen in meine Umgebung. Hoffentlich kommt der Hund nicht so oft. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky  

 

30.8.06 20:37

Der blanke Horror – Ein Hund zu Besuch 29. August 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

ihr werdet es nicht glauben, aber heute habe ich den blanken Horror erlebt! Es kam ein Freund von Herrchen und Frauchen zu uns mit einem Welpen. Ich wurde natürlich ins Schlafzimmer getan. Herrchen hat mich dann raus geholt und der doofe Hund hat mich auch noch angeknurrt. Frauchen hatte die Panik um mich. Danach musste ich wieder ins Schlafzimmer. 

 

Frauchen hat für den Hund des Freundes einen Blog gestaltet. Dort schreibt Hund Mäxchen aus seiner eigenen Sicht. Schaut doch mal auf seinen Blog. 

 

Ansonsten möchte ich euch alle noch auf einen neuen Menüpunkt aufmerksam machen. Und zwar auf „Links“. Dort findet ihr jede Menge interessanter Links für Katzenfreunde und auch ein paar andere. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky  

 

29.8.06 16:58

Ein bisschen Zwinkern wirkt Wunder 29. August 2006

 

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

oben könnt ihr ein Foto aus der lizenzfreien Datenbank sehen von zwei süßen Katzis. Ich finde sie auch nicht übel.  

 

Mir geht es prächtig. Heute habe ich Frauchen mehrmals lieb zugezwinkert, da ich wieder einmal etwas zu futtern wollte. Jedoch hatte ich mein Frühstück schon, so dass ich warten musste. Ich konnte Frauchen allerdings zu ein bisschen Trockenfutter überreden.  

 

Frauchen ist auch wieder zu Hause. Der Termin dauerte ca. eineinhalb Stunden. Frauchen hatte ihre Schlüssel vergessen und musste Herrchen mit wildem Sturmgeklingel aus dem Bett klingeln. Da habe ich mich vielleicht erschrocken. Das war wirklich ein Schock diese Klingelei. Herrchen war auch sauer. 

 

Manche von euch wissen vielleicht, dass ich auch eine Katzenangel habe. Sie hängt vom Stuhl herab. Ich lege mich öfters unter den Stuhl und spiele mit den Pfoten an der Angel. Das macht Spaß! 

 

Frauchen wollte vorhin wieder ihre Füsse auf meinen Stuhl legen. Das passt mir ja gar nicht. Da habe ich gleich nach ihren Füssen mit der Pfote gehauen. Frauchen hat sie dann schnell herunter genommen aus Angst, dass ich auch noch hinein beiße. Das kann durchaus mal passieren. Gar keine Seltenheit!  

 

Herrchen und Frauchen haben jetzt eine weitere gemeinsame Homepage. Sie kündigen dort ihre Firmen-Eröffnungen an. Herrchen will ja auch einen Nebenerwerb ausüben. Hoffentlich bleibt da noch genug Zeit für mich übrig. Ich war ja immer sehr zufrieden damit, dass Herrchen und Frauchen oft zu Hause sind, dass meistens pünktliche Mahlzeiten gibt und das auch immer jemand da ist, der mit mir schmust oder spielt. 

 

Dann gibt es schon seit einigen Jahren die Hochzeit-Webseite von Herrchen und Frauchen. Als sie geheiratet haben, war ich noch nicht da. Die Hochzeit fand ja in Tschechien statt. Nun, das hätte mir ja so gar nicht gepasst, wenn sie beide einfach nach Tschechien für drei Wochen abdüsen. 

 

In den meisten Unterkünften und Pensionen sind nämlich Tiere verboten. Frauchen wäre nicht so glücklich, wenn sie auf Hunde treffen würde. Sie mag sie zwar, jedoch hat sie höllische Angst vor ihnen, genau so wie vor Tauben. Das mag zwar verstehen wer will, aber es ist leider so. 

 

Mich nerven manchmal auch die Tauben. Da war doch letztes Jahr sogar eine so dreist und hat direkt vor unserem Fenster ihr Nest aufgebaut und den ganzen Tag dort gehockt. Wir haben alle immer wieder geguckt, was sie macht. Bis dann ein Gärtner kam und ihnen den Ast absägte. Frauchen hat einmal einen ganz großen Vogel dort am Nest gesehen, er war hellbraun und schien die Eier zu klauen. Dann war dort Ruhe. 

 

Am Fenster ist es am Schönsten, wenn die Sonne hereinscheint und mir meinen Pelz wärmt. Das genieße ich besonders. Jetzt heizen Herrchen und Frauchen auch wieder öfters. Da sitze ich dann ganz zufrieden vor dem warmen Ofen. Echt herrlich! 

 

Obwohl mein eigener Kachelofen an ist, sitze ich dort nur relativ selten in der letzten Zeit darauf, aber das kann sich ganz schnell wieder ändern. Dem Kachelofen macht eben mein grünes Körbchen Konkurrenz. Darüber habe ich ja letztes Mal schon geschrieben. Es ist ganz kuschelig plüschig.  

Im Fernsehen lief eine Reportage über Katzen. Da haben sie erzählt, dass die Katzen, um die es dort ging, maximal eine Woche dort wären, bevor sie vermittelt werden. Dann ärgert es mich natürlich, dass ich ganze drei Monate im Tierheim sass und anscheinend niemand mich wollte. 

 

Ich appelliere an euch: Nehmt auch mal ein etwas älteres Tier und nicht nur Jungkatzen. Und lasst sie vor allem kastrieren. Denn es gibt genug arme Wesen, die in Tierheimen sitzen und auf ein neues Zuhause warten. 

Sicher, Jungkatzen sind süß, aber ein älteres Tier ist euch für ein schönes Plätzchen noch weitaus dankbarer und zeigt dies auch. Das leider schon verstorbene Mohrchen schnurrte den ganzen Tag bei Frauchen und ihrer Großmutter. Er kam mit etwa sechs Jahren zu ihnen und lebte noch recht lange. Wenn wir mal einen Scanner haben, dann scannen wir euch ein Foto von Mohrchen. Das war auch ein hübscher und vor allem ein lieber. 

 

Zum Abschluss möchte ich euch noch einmal auf meine persönliche Homepage aufmerksam machen. Dort sind viele Fotos von mir und noch ein paar Geschichten von früher. Die Homepage ist allerdings schon ein paar Jahre alt. Aber für alle, die sie noch nicht kennen, ist sie sicher interessant. Wenn wir wieder Frontpage haben, dann wird sie auch gelegentlich aktualisiert. 

Nun wünsche ich euch allen noch einen schönen Wochenanfang! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky  

29.8.06 12:44
 

Schöne Tage mit Herrchen und Frauchen 28. August 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

die letzten Tage waren sehr schön, da Herrchen und Frauchen ständig zu Hause waren. Das hat mich sehr gefreut. Morgen hat Frauchen jedoch so einen blöden Amtsarzt-Termin, wo sie so gar nicht hin will. Da bin ich dann morgens wohl so etwa zwei bis drei Stunden alleine mit Herrchen. 

Jedoch ist es so, dass, wenn Herrchen schläft, mache ich Terz im Wohnzimmer, wenn Frauchen weg ist. Herrchen wird dadurch wach, klopft an die Tür und schon weiß ich, das ich nicht alleine bin und gebe meistens Ruhe. 

Frauchen hat auch ihr Web-Design verbessert, es sind einige Veränderungen vorgenommen worden. Ihr könnt gerne einmal dort schauen. 

 

In der letzten Zeit bekomme ich immer etwas vom Kebab-Fleisch ab, so maximal zwei, drei kleine Bröckchen. Sehr lecker und empfehlenswert. Das haben wir von der bekannten Supermarkt-Kette. Ihr wisst schon. 

 

Außerdem hat Frauchen das Newsletter-Script farblich angepasst und die Anrede-Form verändert. Neben im Menü könnt ihr euch problemlos in den Newsletter eintragen, damit ihr auf jeden Fall unterrichtet werdet, wenn hier ein neuer Blog-Beitrag steht. 

 

Ich habe wieder ein altes Plätzchen entdeckt. Und zwar meinen schönen, grünen Schlaf-Korb. Den habe ich mal bekommen, als ich Geliebte Katze abonniert hatte. Wir haben immer begeistert darin gelesen. Dazu gab es noch gutes Futter und ein bisschen Spielzeug. 

 

Also Spielzeug habe ich ja jede Menge. Daran mangelt es mir nicht. In einer Zeitschrift haben wir gelesen, dass man für Katzen das Spielzeug immer wegpacken soll, damit es interessant bleibt. Das ist gar nicht so schlecht. Bei mir liegt es in einer Kiste und Herrchen holt es immer heraus. 

Bei uns eigentlich alles ziemlich gut aufgeteilt. Frauchen ist für meine Versorgung und für das Schmusen zuständig; Herrchen wiederum spielt mit mir, reinigt die Katzentoilette und schmust natürlich auch. So bin ich rundum versorgt.  

 

In der letzten Zeit stinkt es mir ein bisschen, dass Frauchen immer so lange schläft. Sie steht teilweise erst um 10 oder 11 Uhr auf, nachdem sie nachts bis um ca. 3 Uhr wach war. Das bedeutet für mich, dass es auch erst um 10 Uhr Frühstück gibt.  

 

Aber ich denke, dass jetzt, wo Frauchen ihr Bilderarchiv zusammen hat, dies besser wird. Dann wird sie wieder früher schlafen gehen. Ihr ahnt ja gar nicht, was mir so für Gedanken durch mein kleines Köpfchen gehen, wenn ich vor der geschlossenen Schlafzimmertür sitze und auf mein Frauchen warte. 

 

Manchmal gibt mir auch Herrchen Futter, jedoch äußerst selten. Ich kapiere dann meistens gar nicht, dass es etwas Gutes gibt. Nur dann, wenn Frauchen das Wort „Fresserchen“ sagt, springe ich sofort in die Küche. Ab und zu ist es schon sinnvoll, ein Wort aus der Menschensprache zu lernen. Zumindest dieses und das Wort „Blacky“ sind wichtig. Alles andere ist völlig egal. Ich merke ja am Tonfall, ob sie gut oder schlecht auf mich zu sprechen sind. Das ist wohl bei allen Tieren so. 

 

Ach je, die Fotos von mir werden wieder knapp. Es sind nur noch zwei Stück im Archiv. Wir müssen wohl wieder eine Kamera ausleihen und eine neue Foto-Session machen. Bis dahin werden wir euch mit ein paar Bildern von anderen Katzen erfreuen. Es sind Lizenz-freie Bilder, die ihr also auch kopieren könnt. Ihr müsst keinerlei Benachrichtigung an Frauchen schicken. 

 

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag! 

 

Liebe Grüsse 

 

Euer 

 

Kater Blacky 🙂 

28.8.06 17:56

Kühle Tage und ein bisschen Trockenfutter 25. August 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

ja, die Tage werden kühler. Herrchen hat bereits meinen Kachel-Ofen eingeschaltet und ich habe schon öfters darauf gesessen. Herrlich diese angenehme Wärme an Bauch und Hintern.  

Frauchen gibt mir zumindest ab und zu mal wieder Trockenfutter. Meistens bekomme ich aber nur das Nassfutter. Da bin ich immer überglücklich, schnurre und fresse gleichzeitig. Danach gehe ich ins Bettchen eine Runde schlafen. Das weiß Frauchen schon, dass sie mir dann die Tür zum Schlafzimmer aufmachen muss. 

 

Kater Simon geht es gut. Mein Frauchen und Simons Herrchen haben gestern lange telefoniert. Jedoch hing Simon seinem Herrchen ungewohnt am Bein und klagte. Das hat er bisher noch nicht gemacht. 

 

Sie haben sich natürlich auch über mich unterhalten. Dabei fiel den Beiden die Sache mit den Eierschalen ein. Es gibt zwar hier nur selten Eier, aber wenn, dann angele ich immer die Eierschalen aus dem Mülleimer. Ich habe sogar schon den gesamten Mülleimer deswegen umgeworfen und all der Müll fiel heraus. Die Eierschalen habe ich dann mühsam heraus gepickt.
 

 

Frauchen denkt, dass ich dies wegen des Kalziums mache, welches wohl in den Eiern enthalten ist. Simons Herrchen bestätigte, dass Simon dies auch macht. Für Eierschalen flippen wir Katzen völlig aus. Wir wissen eben, was gut ist.  

 

Heute Morgen ist Frauchen leider erst um 9.30 Uhr ungefähr aufgestanden. Sonst steht sie zwischen 5 und 8 Uhr morgens auf. Aber in der letzten Zeit war sie nachts immer lang wach. Ich sass dann schon stundenlang mit hungrigem Bauch vor der Tür und musste auf mein Frauchen warten.  Das gefällt mir gar nicht. 

 

Frauchen hat jetzt wieder mehr Zeit, dies merkt ihr ja sicher auch an den häufigeren Blog-Einträgen von uns. Ich möchte euch auch noch eine tolle englischsprachige Seite empfehlen. Dort gibt es Fotografien aus allen erdenklichen Bereichen. Dort findet ihr über 238 000 Fotos und auch wunderschöne Tierfotos, natürlich auch von Katzen. Die Sonnenuntergänge sind auch nicht schlecht. Sehr viele Fotos sind ohne Einschränkung, bei einigen muss der Urheber genannt werden und ein paar wenige müssen bezahlt werden. Die meisten sind jedoch frei verfügbar. Dies erkennt ihr an den grauen Zeichen unter den Bildern. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!!!!! Schaut ‚mal auf auf die Seite!

 

Ich liege gerade wieder mal in Frauchens Bettchen auf der tollen Daunendecke. Frauchen freut sich auch jedes Mal, wenn sie sich darunter kuschelt. Wir haben diese Decke von eBay, ca. Anfang 2005 gekauft. Ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin. Aber auf Herrchens Bettchen liege ich auch oft und gerne. Nur das er nicht so eine tolle Decke hat. Gestern Morgen – oder war es vorgestern? – haben Frauchen und ich im Bettchen wieder gekuschelt. Sie hat sich ganz nah an mich gedrückt und mich gestreichelt. Da habe ich natürlich geschnurrt was das Zeug hielt. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky  

25.8.06 11:28
 

Frauchen hat mich gemalt 18. August 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

ist das nicht toll? Frauchen hat mich mit einem Grafikprogramm gemalt. Oben seht ihr das Ergebnis!!! Auf den Bildern ist aber ein Copyright und ich bitte euch alle, dies auch zu beachten. 

 

Für die Fotografien von mir gilt wiederum, dass ihr sie euch kopieren könnt, jedoch nicht online veröffentlichen dürft ohne Zustimmung von Frauchen. 

 

Es gab jedoch sehr schöne Katzenbilder in Frauchens Homepage-Tools, die sie ersteigert hatte in dem bekannten Auktionshaus. Jedoch musste sie sie löschen und die Sache der Polizei übergeben, da dort illegale Inhalte waren. Also Achtung bei 18 GB-Angeboten mit vermeintlicher Reseller-Lizenz! 

 

Mir geht es gut. Ich bin nur wieder seeeeeeehr hungrig, wie meistens. Ein paar Mal habe ich Frauchen heute schon gekratzt und angesprungen. Ein bisschen Trockenfutter hat sie mir dann gegeben. 

 

Von Kater Simon haben wir leider nichts Neues gehört. Frauchen rief dort an, aber es war niemand da. Außer Simon natürlich. Mit Frauchen habe ich auch wieder ganz toll geschmust. Echt herrlich, dann schnurre ich immer ganz laut. 

 

Heute Morgen gegen 3.00 Uhr als Herrchen und Frauchen endlich ins Bett gingen, hat Herrchen mich mit der Decke bis zum Hals zugedeckt. Das war auch sehr schön. Habe dann noch einmal lange geschnurrt. Frauchen hat mich erst gar nicht gesehen und musste dann jedoch lachen, als nur mein kleiner Katzenkopf rausschaute. 

 

Heute war ich dann lange alleine, weil Herrchen und Frauchen noch etwas zu erledigen hatten. Um 11 Uhr gingen sie weg und kamen erst so gegen 15 Uhr. Das ist nicht schön. Da bin ich immer ziemlich traurig und hole gleich meinen Freund das Küken. 

 

Gerade liege ich gemütlich auf dem Bürostuhl neben Frauchen. Ich genieße das immer, wenn Herrchen entweder nicht da ist bzw. nicht auf seinem Stuhl sitzt. Dann kann nämlich ich dort liegen. Das ist fein! Keiner weiß, warum ich das so mag, aber ich lasse keine Gelegenheit aus, auf einen der Stühle zu springen und es mir dort gemütlich zu machen. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen tollen Tag! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

18.8.06 23:51

Ein geruhsamer Tag 13. August 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

heute war ein sehr geruhsamer Tag. Es plätscherte alles so vor sich hin. Und wieder konnten wir uns über zahlreiche BesucherInnen des Webblogs freuen. Das ist wirklich toll! 

 

Herrchen und Frauchen waren zwar für ca. eine halbe Stunde weg, aber da habe ich ganz einfach meinen kleinen Freund, das Küken, geholt und schon hatte ich Unterhaltung. 

 

Ich habe auch einen kleinen Karton, er ist nicht sehr hoch und da hat Herrchen mein Spielzeug – außer dem Küken natürlich – hineingetan. Immer wieder werfe ich die Kiste um und versuche, mein Spielzeug herauszuholen. Meistens gelingt mir das auch.  

 

Wie ihr wisst geht meine Diät weiter. Ich bekomme nur noch 200 g Nassfutter. Das ist echt hart. Kein Stückchen Trockenfutter mehr. Jedoch weiß niemand, ob ich wirklich dadurch abnehme, denn auf unsere Waage ist leider kein Verlass. 

 

Natürlich bettele ich mehrmals täglich bei Frauchen um einen Nachschlag, aber sie bleibt hart. Sie lässt sich sogar von mir anspringen, umklammern, kratzen und beißen. Nun ja, motiviert ist sie, sie will ja, dass ich lange lebe. 

 

Frauchen hat auch von einer sehr schönen erfahren. Er hat außerdem den Web-Designer-Wettbewerb 2006 gewonnen.  

 

Frauchen hat jetzt drei Frame-Modelle hochgeladen. Das lag ihr am Anfang nicht so. Jetzt hat sie – Dank eines sehr guten Forums für HTML und mehr – wieder etwas Neues, dass sie anbieten kann. 

Aber trotz Frauchens Nebenerwerb bleibt viel Zeit für mich. Darauf lege ich auch großen Wert. Ich bin zwar nicht sooooooooo verschmust, aber auch ich möchte gerne meine Streicheleinheiten. Und die bekomme ich auch. Sowohl von Herrchen wie auch von Frauchen. 

 

Gerade liege ich auf Herrchens Bürostuhl. Das genieße ich immer in vollen Zügen. Herrchen sieht fern. Da sitzt er meistens auf der Couch. Frauchen chattet viel. Aber wehe, wenn Frauchen mal ihren Bürostuhl verlässt, da springe ich sofort darauf. Denn auch auf ihn habe ich meiner Ansicht nach volles Anrecht. Schließlich bin ja ich der Wohnungsbesitzer und Herr im Haus! 

 

Nun wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen späten Sonntagabend! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

 

13.8.06 21:22

Schöne Tage mit Herrchen und Frauchen 10. August 2006

 

Liebe Katzenfreunde, 

 

die letzten Tage waren sehr schön, da Herrchen und Frauchen ständig zu Hause waren. Das hat mich sehr gefreut. Morgen hat Frauchen jedoch so einen blöden Amtsarzt-Termin, wo sie so gar nicht hin will. Da bin ich dann morgens wohl so etwa zwei bis drei Stunden alleine mit Herrchen. 

 

Jedoch ist es so, dass, wenn Herrchen schläft, mache ich Terz im Wohnzimmer, wenn Frauchen weg ist. Herrchen wird dadurch wach, klopft an die Tür und schon weiß ich, dass ich nicht alleine bin und gebe meistens Ruhe. 

 

Frauchen hat auch Ihre Webdesign-Modelle verbessert, es sind einige Veränderungen vorgenommen worden.  

 

In der letzten Zeit bekomme ich immer etwas vom Kebab-Fleisch ab, so maximal zwei, drei kleine Bröckchen. Sehr lecker und empfehlenswert. Das haben wir von der bekannten Supermarkt-Kette. Ihr wisst schon. 

 

Außerdem hat Frauchen das Newsletter-Script farblich angepasst und die Anrede-Form verändert. Neben im Menü könnt ihr euch problemlos in den Newsletter eintragen, damit ihr auf jeden Fall unterrichtet werdet, wenn hier ein neuer Blog-Beitrag steht. 

 

Ich habe wieder ein altes Plätzchen entdeckt. Und zwar meinen schönen, grünen Schlaf-Korb. Den habe ich mal bekommen, als ich Geliebte Katze abonniert hatte. Wir haben immer begeistert darin gelesen. Dazu gab es noch gutes Futter und ein bisschen Spielzeug. 

 

Also Spielzeug habe ich ja jede Menge. Daran mangelt es mir nicht. In einer Zeitschrift haben wir gelesen, dass man für Katzen das Spielzeug immer wegpacken soll, damit es interessant bleibt. Das ist gar nicht so schlecht. Bei mir liegt es in einer Kiste und Herrchen holt es immer heraus. 

Bei uns eigentlich alles ziemlich gut aufgeteilt. Frauchen ist für meine Versorgung und für das Schmusen zuständig; Herrchen wiederum spielt mit mir, reinigt die Katzentoilette und schmust natürlich auch. So bin ich rundum versorgt.  

 

In der letzten Zeit stinkt es mir ein bisschen, dass Frauchen immer so lange schläft. Sie steht teilweise erst um 10 oder 11 Uhr auf, nachdem sie nachts bis um ca. 3 Uhr wach war. Das bedeutet für mich, dass es auch erst um 10 Uhr Frühstück gibt.  

 

Aber ich denke, dass jetzt, wo Frauchen ihr Bilderarchiv zusammen hat, dies besser wird. Dann wird sie wieder früher schlafen gehen. Ihr ahnt ja gar nicht, was mir so für Gedanken durch mein kleines Köpfchen gehen, wenn ich vor der geschlossenen Schlafzimmertür sitze und auf mein Frauchen warte. 

 

Manchmal gibt mir auch Herrchen Futter, jedoch äußerst selten. Ich kapiere dann meistens gar nicht, dass es etwas Gutes gibt. Nur dann, wenn Frauchen das Wort „Fresserchen“ sagt, springe ich sofort in die Küche. Ab und zu ist es schon sinnvoll, ein Wort aus der Menschensprache zu lernen. Zumindest dieses und das Wort „Blacky“ sind wichtig. Alles andere ist völlig egal. Ich merke ja am Tonfall, ob sie gut oder schlecht auf mich zu sprechen sind. Das ist wohl bei allen Tieren so. 

 

Ach je, die Fotos von mir werden wieder knapp. Es sind nur noch zwei Stück im Archiv. Wir müssen wohl wieder eine Kamera ausleihen und eine neue Foto-Session machen. Bis dahin werden wir euch mit ein paar Bildern von anderen Katzen erfreuen. Es sind Lizenz freie Bilder, die ihr also auch kopieren könnt. Ihr müsst keinerlei Benachrichtigung an Frauchen schicken. 

 

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky 🙂 

 


10.8.06 20:01

Ich werde ganz berühmt… 2. August 2006

 

Liebe Katzenfreunde, 

 

wie ihr schon wisst, habe ich ja vor einiger Zeit das Ladekabel von Herrchens Handy zerbissen. Nun hat Herrchen gestern Abend dieses Handy bei eBay eingestellt, unter anderem mit dem Hinweis auf den Übeltäter, dem das Ladekabel zum Opfer fiel. Sogar mit Hinweis auf meinen Blog. 

 

Also, falls ihr Interesse habt, könnt ihr ein Original von mir zerbissenes Ladekabel plus Handy etc. bei eBay ersteigern. 

 

Frauchen gestaltet gerade für eine Freundin eine schöne Katzen-Homepage. Sogar schwarze Katzenpfoten sind darauf. Ob dies ihr jedoch im Blog gelingt, weiß ich nicht so genau, weil das hier alles anders ist als im Riff-Editor. 

 

Eben habe ich mein Frauchen, als sie ganz nah ihre Nase an meine hielt, mit der Pfote gehauen. Das hat mir einfach nicht gepasst.  

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

2.8.06 18:11