Es ist Herbst… 17. Oktober 2007

 
 
 
Liebe Katzenfreunde, 

es ist Herbst geworden, damit auch kühler, aber wir finden das eigentlich ganz gut. Ich sitze gerne vor dem Ofen und lasse mir das Fell wärmen. Oben könnt ihr ein Foto von mir sehen, welches vor ca. 20 Minuten von mir aufgenommen wurde. Ich bin ganz verschlafen auf dem Foto. Ich liege auf Herrchens Bürostuhl und döse. 

Kater Alessandros Domain haben wir ja löschen lassen, da sie kaum noch besucht wurde.

Unter den Katzenseiten findet ihr einen neuen Link von Frauchen. Sie macht jetzt Übersetzungen für tschechische und andere Agenturen und auch bisher für eine Firma. Es läuft ganz gut. Ihr könnt euch die Seite ja mal anschauen. Frauchen hat ein Template dafür benutzt, welches frei erhältlich ist. Uns gefällt das Design. 

Nun zu mir. Seit es nun kühler ist, ist anscheinend mein Appetit gestiegen. Im Sommer habe ich ja einigermaßen meine Diät durchgehalten. Nun ist es so, dass ich, sogleich nachdem ich mein Nassfutter bekomme, Frauchen weiterhin wegen Futter nerve. Frauchen macht das natürlich geschickt und gibt mir als psychologischen Trick 1 Körnchen Trockenfutter. Als sie die Übersetzungen zu machen hatte und Ruhe brauchte, gab sie mir auch mal ein bisschen mehr. Aber sie hat heraus gefunden, dass das hilft dem 1 Körnchen und wird das nun so auch fortsetzen. 

Herrchen hingegen meint, dass das mit dem 1 bzw 5 Körnchen eine Verarschung wäre wie er sich ausdrückt. „Kater verarschen“ sagt dann immer. Naja, so ein bisschen Recht hat er schon, aber ich denke, dass man die Erfolge meiner Diät auf jeden Fall sieht. 

Frauchen tut es leid, dass es diesen Sommer mit den neuen Videos von mir leider nicht geklappt hat. Herrchen muss das machen, da Frauchen technisch – naja, sagen wir mal – ein bisschen unbedarft ist. Sie kommt mit solchen neuen Techniken wie Videorecorder, DVD-Player, Handys etc. nur schwer bis gar nicht zurecht. Sie lebt noch in den Zeiten der alten Cassettenrecorder.  Sie würde das nur eventuell hinbekommen, wenn sie die Bedienungsanleitung neben sich hätte und die verschwinden leider regelmäßig bei uns im Schrank irgendwo. Also liegt es leider an dem viel beschäftigten Herrchen. 

Frauchen hat zu Herrchen gesagt, dass sie den Eindruck hat, dass ich immer sehr froh bin, wenn er arbeiten geht. Denn dann kann ich auf seinem Stuhl liegen. So ganz Unrecht hat sie da ja nicht.  

Abends nimmt Herrchen mich immer liebevoll auf seinen Arm, und ich lege mein Köpfchen an seine Brust und lasse mich streicheln und schmusen. Dabei drücke ich immer die Augen zusammen und Frauchen sagt, dass ich lächele. Mir geht es wirklich gut hier. Zwar bin ich oft wegen der doofen Diät ungehalten, aber das ist normal. 

Bei mir ist auch zu beobachten, dass wenn ich jeden Abend auf Frauchens Beinen liege, dass ich mit dem Schwanz dabei wackle. Aber das ist normal bei mir. Frauchen erinnert sich noch an die Dame vom Tierheim, welche zur Kontrolle kam. Sie wollte mich gar nicht streicheln, da sie merkte, dass ich bei fremden Leuten nicht so vertrauensselig bin. Man muss ja erst einmal die Lage checken. 

Aber manchmal, wenn – was sehr selten vorkommt – Besuch kommt, dann schmuse ich dem Besuch um die Beine und ab und zu springe ich auch mal auf den Schoss des Besuchers. Jedoch mögen das nicht alle. Es gibt ein paar Bekannte von uns, die mit Katzen nichts anfangen können. Einer sogar hasst Katzen und Frauchen hat nur noch gelegentlich Kontakt zu ihm, weil er ihr mal sehr geholfen hat. Aber er kommt nie hier her. Der Kontakt läuft per Telefon oder per E-Mail. 

Herrchen hat immer noch nicht renoviert (nur die Küche die Toilette und der Flur sind fertig) und Frauchen graut es auch schon davor. Sie muss dann allen Agenturen sagen, dass sie für diese paar Tage (es sind hoffentlich nur Tage und keine Wochen) nicht verfügbar ist. Bald wird Herrchen Urlaub haben, da er ihn noch dieses Jahr nehmen muss und dann wird wohl auch renoviert. Frauchen hatte ja extra beim Tierarzt angefragt, ob es gefährlich sei, wenn ich Farbe an die Pfötchen bekäme. Also in kleinen Mengen sei dies nicht schädlich. Naja, ich hatte ja nicht vor in der Farbe zu baden.  

Vielleicht noch dieses Jahr werden wir ein neues Bett bekommen. Und zwar für Herrchen. Da lässt es sich dann besser darauf liegen. Jetzt haben wir für ihn nur so eine grässliche Polsterliege, die schon völlig durch und verbeult ist. Frauchen stürzt fast immer, wenn sie darüber läuft. Ich freue mich schon auf das neue Bettchen.  

Gestern habe ich Frauchen damit geweckt, dass ich einfach auf sie gesprungen bin als sie im Bett lag. Sie ist ein bisschen erschrocken. Aber dafür war sie wenigstens gaaaaaaaaaanz schnell wach.  

Frauchen freut sich auch immer, dass ich so schöne Metallschüsselchen für mein Futter und mein Wasser habe. Die Investition lohnt sich. Frauchen steht auf Metall, da es sich gut reinigen lässt und auch nicht so schnell verschmutzt. Mir gefällt das auch gut. Ich schnurre lauthals, wenn ich mein Futter bekomme. Außerdem springe ich immer am Kühlschrank an der Seite hoch, wenn Frauchen dort mein Futter zubereitet. Ich kann es gar nicht abwarten.  

Ich bin mir nicht sicher, ob ich euch das schon erzählt habe. Aber ich habe ein ganz tolles Körbchen bekommen, sozusagen als vorzgezogenes Weihnachtsgeschenk. Es ist von mö*elum. So einem Einrichtungsanbieter von Vollholzmöbeln. Es ist echt Klasse, war zwar nicht so ganz billig, aber dafür sieht es gut aus. So konnten wir die alte Verpackung von der Kaffeemaschine endlich entsorgen. Sie war nicht sehr dekorativ. 

Ich liege unheimlich gerne dort drin, da man sich da herrlich verstecken kann. Es wird auch mal Bilder von meinem Körbchen geben. Vielleicht sogar, wenn ich gerade drin liege, nur meistens ist dann gerade die Kamera nicht zur Hand. 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

euer 

Kater Blacky  

 
17.10.07 08:24