Meine ersten Kompositionen und ein neues Video 30. April 2008

 
 
 
Liebe Katzenfreunde, 

mir geht es recht gut. Die Bauarbeiten gehen langsam dem Ende zu, so das alle aufatmen können.  

Gestern Nachmittag habe ich meine ersten Kompositionen auf Frauchens Piano hingelegt. Frauchen fand, dass es gar nicht so schlecht klang, auch, wenn zwei Töne nebeneinander angeschlagen wurden. Einige Töne im Bassbereich, ein paar oben. Das Piano hat auch Midi, nur Frauchen leider kein Midi-Kabel, sonst hätten wir euch einmal die Noten zum Nachspielen aufgeschrieben.  

Außerdem gibt es ein neues Video von mir: „Kater Blacky beim Spielen mit der Katzenangel“. Da habe ich sogar aus Eigeninitiative mit der Katzenangel gespielt. Das kommt eigentlich bei mir sehr selten vor und Frauchen war diesmal schnell mit der Kamera, um dies zu filmen. Ihr findet das Video in der Sektion Blacky-Videos und auf meiner Homepage im Bereich Fotogalerie 1. 

Ein böser Zeitgenosse hat meine Katzenpixel-Seite platt gemacht. Wir ahnen auch schon, woran dies lag. Herrchen und Frauchen haben Mails geschrieben, und die Leute mit „Katzenfreunde“ angeschrieben, anscheinend war wohl auch ein Katzenhasser darunter, der dann einfach meine Seite manipuliert hat. Die Mails waren an Leute, die sich für ein bestimmtes Mailaustauschsystem entschieden haben, also nicht einfach angespammt. Herrchen war dann sauer, dass er seine Punkte dort verballert hat und die Seite nicht ging. Er hat Frauchen gleich beauftragt, öfters mal die Seite zu kontrollieren. 

Oben könnt ihr mich sehen, wie ich so vor ein halben Stunde gelegen habe. Schön relaxed, beim Dösen. Nun liege ich auf Herrchens Stuhl. Bei Frauchen habe ich Futter heraus gepresst, sogar um diese Uhrzeit. Ein kräftiger Biss in ihre Wade hat mich dabei unterstützt.  

Nun geht die Suche nach dem Futter los. Soweit sich Frauchen erinnert, gibt es im Handel von R.C. keine Beutel. Dosen möchte sie nicht, da sie ja noch die Probleme mit der Hand hat und auch sonst von Dosen nicht allzu begeistert ist. Frauchen hat schon Hi*l‘ s ins Auge gefasst. Es soll ein hoch qualitatives Futter sein, welches auch das Immunsystem stärkt. Falls jemand von Euch Erfahrungen mit diesem Futter hat, dann bitte melden. Wir sind für Meinungen dazu sehr dankbar. Es ist sogar teurer als R.C. Schön ist jedoch, dass es die Sorten Fisch, Rind und Huhn gibt. Das wäre endlich mal wieder etwas Abwechslung auf dem Speiseplan. Außerdem könnten wir es bequem bei zo*plus bestellen. Dazu noch versandkostenfrei ab 19 Euro. Sehen wir einmal. 

Frauchen hat auch ein Zoo-Fachgeschäft entdeckt, welches um die Ecke von Herrchens Arbeit ist und da wird er sich einmal erkundigen, ob es vielleicht nicht doch R.C. im Beutel gibt. 

Jedoch wird es trotzdem nur 100 g (1 Beutel) Futter geben und zweimal Trockenfutter, vielleicht ab und an ein bisschen mehr, aber im Großen und Ganzen wird sich an der Futtermenge nichts ändern, zumal ja auch das normale Futter viel mehr Kalorien hat. 

Frauchen ist ganz erpicht darauf, dass ich nicht mehr zunehme. Ich darf zwar ab und an einen Teller ablecken und auch Joghurt-Reste auslecken, aber viel mehr ist da futtertechnisch nicht drin.  

Sogar das Geburtstagshühnchen war letztes Jahr gestrichen. Früher bekam ich ein halbes Hühnchen vom Vortag zum Geburtstag. Frauchen ist am Überlegen, ob sie das einmal im Jahr noch anbieten soll oder nicht. Sie ist sich nicht so sicher. Immerhin ist so ein Hühnchen eine recht fette Sache. 

Frauchen hat gerade an die Tierärzte geschrieben. Sie möchte u .a. wissen, ob dieses H*lls wirklich gut ist. Manchmal zahlt man ja nur für die Marke, ohne, dass es sich wirklich um ein hoch qualitatives Produkt handelt. 

Frauchen ist auch ein bisschen nervös. Vielleicht bekommt sie eine Software-Lokalisation von 600 Normseiten. Sie ist ganz gespannt. Heute bekommt sie die Entscheidung mitgeteilt. Drückt also mal alle bitte ganze feste die Daumen. 

Ich werde mich heute über das schöne warme Wetter freuen. Leider war auch schon eine ungebetene Biene bei uns im Schlafzimmer und Frauchen hat mich so rasch wie möglich aus dem Schlafzimmer getragen, damit sie mich nicht sticht. Ich war ziemlich sauer darüber, denn ich lag gerade ganz relaxed im schönen, weichen Bettchen bei Frauchen. Ein bisschen gewehrt habe ich mich schon. Immerhin bin ich ja ein freier Kater, auch, wenn ich nicht hinaus gehe. 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

30.4.08 03:56
 

Hurra – ich habe mein Idealgewicht erreicht!!! 24. April 2008

 
 
 
Liebe Katzenfreunde, 

es gibt einen Grund zum Feiern. Gestern hat die Tierärztin grünes Licht gegeben, dass ich Idealgewicht Futter haben darf. Sie meinte, ich sähe gut aus. Frauchen hat ihr nämlich ein Foto von mir geschickt, mit der Bitte, dass sie mal schaut, ob ich mein Traum-Gewicht erreicht habe. Frauchen hatte nämlich das Gefühl, dass ich schon recht schlank sei. 

Frauchen hat der Tierärztin auch noch einmal geschrieben und gefragt, wie viel Futter ich jetzt essen dürfte. Wir warten noch auf eine Antwort. Ich bin wirklich sehr glücklich. Endlich habe ich die leidige Diät hinter mir. 

Aber vor allem muss man aufpassen, dass ich nicht wieder zunehme. Das wäre fatal. Mir geht es richtig gut. Vor allem bewege ich mich auch viel leichtfüßiger als mit dem starken Übergewicht. Die Tierärztin hat uns gratuliert.  

Voraussichtlich habe ich am 3. Juni 08 meinen Tierarzt-Termin zur Impfung und zur Entwurmung. Eine Grunduntersuchung (Ohren, Fell etc.) wird dann auch gemacht. Das ist zwei Tage nach meinem Geburtstag. Naja, da muss ich leider durch. Das gibt wieder ein Gezeter. Ich habe nämlich immer schreckliche Angst, wenn ich im Transportkorb transportiert werde. Aber Herrchen hat es jetzt leichter. Ich wiege ja nur noch ca. 5 – 6 kg. Früher musste er 8 – 9 kg schleppen.  

Ich muss euch noch etwas erzählen: Herrchen und Frauchen haben sich eine Aromalampe bei W**lworth gekauft und der Hersteller der Lampe hat doch tatsächlich nicht hitzebeständiges Glas dafür verwandt. Unglaublich. Dabei hat das Ding fast 6 Euro gekostet. Nun hat Herrchen ein Provisorium mit einer Ton-Zuckerdose gemacht, da das ursprüngliche Glas, wo das Wasser und das Duftöl hinein kommen, geplatzt ist. Unglaublich, wie kann man nur so unbedacht sein.  Den Kassenzettel haben sie leider nicht mehr. 

Frauchen war ja immer sehr ängstlich mit offenem Feuer wegen mir. Brennende Kerzen kommen nicht einmal an Weihnachten auf den Tisch. Die Aromalampe haben sie jetzt auf das Sideboard gestellt und hoffen, dass ich da nicht herumturne. Aber ich habe das schon abgecheckt. Ich spüre nämlich die Wärme und habe Angst davor. 

Gerade liege ich neben Frauchen auf dem Stuhl und döse. Wir Katzen schlafen ja immer sehr viel. Heute Morgen habe ich Frauchen – wie jeden Tag – wegen meiner zweiten Futterration genervt. Ich habe ständig vorsichtig an ihrem Fuß gekratzt. Gegen 8 Uhr hat sie mir dann die zweite Portion gegeben. Na endlich! 

Der Lärm im Haus durch die Bauarbeiten scheint noch kein Ende zu nehmen. Fast täglich bohren und hämmern sie wie verrückt. Das ist für mich kaum zum Aushalten. Als Katze hört man ja alles dreimal so laut und schon Frauchen stört der massive Lärm. Wir machen drei Kreuze, wenn sie endlich hier fertig sind mit den Bauarbeiten. Der Hauseigentümer meinte auch schon, dass es ihn arm mache.  

Gestern Abend habe ich Herrchen Pistazien aus seiner Mort*della-Wurst geklaut. Er hat es natürlich Frauchen heute Morgen erzählt. Selbst unter Männern bleibt hier nichts geheim. 

Frauchen hat mir ein bisschen von ihren Paprika abgegeben, aber nur zwei kleine Stücke, denn die Tierärzte sagten, dass Gemüse bei Tieren Darmprobleme verursachen können und das wollen wir ja nicht. Aber so ein bisschen Gemüse habe ich auch in dem normalen Katzenfutter schon gesehen, z.B. Möhren waren darin. 

Herrchens und Frauchens Internet-Telefon geht leider nicht. Seit zwei Tagen streikt es. Frauchen telefoniert immer sehr viel. Als Herrchen am Telefon war, da hat Frauchen mir den Hörer an das Ohr gehalten und Herrchen hat mich gerufen. Ich war dadurch ziemlich verwirrt. Ich kenne Herrchens Stimme, aber das mein Herrchen in so einen kleinen Hörer passt, das hätte ich nicht gedacht.  

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

24.4.08 09:33

Kater Blacky als Pianospieler & Katzenpixel 15. April 2008

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

mir geht es recht gut, bis auf den teilweise höllischen Baulärm auf unserem Hausflur. Sie arbeiten leider immer noch.  Oben seht ihr das eben aufgenommene Foto von mir, wie ich gemütlich in Frauchens Bettchen liege. Ich hatte aber keine Lust, in die Kamera zu sehen. 

Ganz neu gepfotelt habe ich die Katzenpixel (mit Herrchens und Frauchens Hilfe). Also, wenn ihr eine Katzenhomepage habt, dann könnt ihr sie dort kostenlos verlinken. 

Ja, das arme Frauchen trägt eine Daumen-Fixierung. Aber sie kann trotzdem noch Übersetzungen machen. Der Arzt hat ihr das erlaubt. Sie hat sich nämlich die Daumenbänder kräftig überdehnt, als sie vor drei Monaten versuchte, die Flasche aufzudrehen, die vom Werk her zu fest verschlossen war. Sogar Herrchen musste seine gesamte Kraft aufbringen, bis die doofe Flasche aufging. Und dann darf Frauchen wegen ihrer Neurodermitis, die sie im wahrsten Sinn des Wortes am Hals hat, keine Zitrusfrüchte mehr essen. Das bedauert sie sehr. Naja, ich mache mir auch nichts aus Zitrusfrüchten, sind viel zu sauer. So als Kater da steht man mehr auf Milchprodukte, Gemüse in meinem Fall und natürlich auf Fleisch aller Art. 

Dieses Öko-Trockenfutter, was Frauchen und Herrchen für mich einmal geholt haben, das sind Kroketten mit Huhn. Also eine echte Spezialität. Ihr wisst ja, wie sehr ich Hühnchen liebe. Frauchen bringt Herrchen ab und zu ein Hühnchen mit und ich flippe dann völlig aus. Nur bekomme ich so gut wie gar nichts mehr davon wegen meiner leidigen, aber erfolgreichen Diät. 

Anfang Juni gehen wir dann wieder zur Impfung, das sind noch knapp eineinhalb Monate bis dahin. Frauchen ist dann immer ganz nervös. Vor allem hat sie Angst, dass ich aus dem Transportkorb springe. Es entscheidet sich dann auch, ob ich die Diät fortsetzen muss oder ob ich das Idealgewicht-Futter von R*yal C*nin haben kann. Vielleicht darf ich dann ja auch endlich ein bisschen mehr essen. 

Frauchen findet, dass ich schon recht dünn geworden bin. Die Diät war und ist hart. Da war ich sehr oft ziemlich traurig und verzweifelt, weil ich soooooooooo einen großen Hunger hatte. Vor allem, wenn Herrchen und Frauchen dann selbst gerade gegessen haben, da fand ich es am Schlimmsten. Frauchen war ja richtig hart und auch so fies, dass sie sich die leckeren Sachen reingehauen hat und das einzige was ich bekam war Joghurt zum Auslecken, wo sie aber schon das Meiste gefuttert hatte.  

Frauchen hat auch ihr elektrisches Piano aufgebaut. Kaum das es stand, bin ich erhaben auf mein Klöchen, welches davor stand gestiegen und habe die Vorderpfoten auf das Piano gelegt. Frauchen hätte es zu gerne fotografiert, doch sie war nicht schnell genug. Wie Herrchen sagt: „Die schönsten Bilder trägt man im Herzen.“ Deshalb auch der Titel dieses Blogbeitrages. Frauchen fand es zu süß. Sie war richtig begeistert. Aber eines verrate ich euch noch: Frauchen kann gar nicht Piano spielen. Sie hat es sich vor 20 Jahren einmal gekauft und wollte Unterricht nehmen, doch nach ein paar Klavier-Unterrichtsstunden verstarb leider die Klavierlehrerin und Frauchen hat dann keine mehr gefunden, welche so preisgünstig war. Sie hat nur 10 DM verlangt. Frauchen macht jetzt hin und wieder ein paar Fingerübungen und will eben einfach so, ohne Rücksicht auf mögliche Zuhörer als Laie spielen. Sie denkt, dass musische Klänge ihrer Seele gut tun. Ich werde schon einmal Ohrenstöpsel parat legen.  

Frauchen hat jetzt auch ein Grafiktablett. Damit hat sie mich gemalt. Ich war ihr erstes Zeichenobjekt. Nur klappte es noch nicht so ganz mit der Installation in Gimp und Frauchen hat zu Herrchens großem Ärger auch irgendetwas verdorben bei den Einstellungen. Heute Abend regelt das Herrchen, seriös wie immer. 

Heute hat Frauchen gefüllte Paprikaschoten (Reis-Mais-Petersilienfüllung) gemacht. Ich saß auf dem Tisch und habe mit der Pfote in ihrem Teller geangelt. Ein bisschen Mais hat sie rausgerückt, nur den guten Käse hat sie mir nicht gegönnt. Sie denkt, dass der Gouda zu fett für mich sei. Als sie fertig war, gab es dann auch schon meine Nachmittagsration an Hühnerkroketten (Trockenfutter für Katzen) und danach habe ich mich entspannt und satt ins Bettchen bei Frauchen gelegt und es ist das Foto oben entstanden. 

Ich habe Frauchen auch irgendwie in der Nacht einen langen Kratzer an der linken Hand verpasst. Das war eigentlich nicht böse gemeint, Frauchen schlief, sie merkte es gar nicht. Erst als sie am Morgen auf ihre Hand schaute, fiel es ihr auf. Sie fragte mich heute ein bisschen traurig, warum ich das gemacht habe. Doch als echter Kater hülle ich mich in vornehmes Schweigen. Es wird schon irgendeinen Anlass gegeben haben.  

Grrr, gerade klopfen sie wieder. Ich war heute schon froh, dass sie nicht gebohrt haben, wie gestern. Es wird sich wohl noch so zirka zwei Wochen hinziehen mit den ganzen Arbeiten im Haus. Gelobt sei der Tag, an dem sie ihr Werkzeug packen und auf nimmer Wiedersehen verschwinden.

Sehr oft sitze ich auch meinem schönen Kachelofen. Frauchen hat zu Herrchen gesagt, dass dies echte deutsche Qualitätsarbeit sei, da er nach vielen Jahren immer noch funktioniert. Heutzutage halten viele Waren nur noch zwei Jahre und einen Monat, genau bis kurz nach Ablauf der Garantiezeit. Aber mein Ofen ist spitze. Ich werde auf jeden Fall versuchen, einen neuen bei Herrchen durchzusetzen, wenn der alte mal kaputt geht. Nur leider stellt ihn die Firma nicht mehr her.  

Und nun verpixelt einmal schön eure Katzenhomepages bei mir auf der Katzenpixelseite. Das würde uns alle unheimlich freuen.  

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

15.4.08 16:22