Hühnchen zum Sonntag 26. April 2009

 
 
Liebe Katzenfreunde,
 
mir geht es so richtig bombig. Frauchen hat heute frisches Hühnchen für mich gekocht. Eine schöne Portion. Ich konnte es gar nicht abwarten und hätte am Liebsten das Hühnchen schon roh gegessen. Das lässt Frauchen jedoch nicht zu. Frisches Fleisch soll Katzen aggressiv machen und wenn ich Hunger habe dann bin ich schon aggressiv genug. Zumindest für Frauchens Geschmack.  Das Foto oben zeigt mich, wie ich nach meinem Hühnchen total zufrieden und müde auf der Couch liege. 
 
Frauchen hat noch ein neues Blog (zumindest derzeit grins). Sie versucht, trotz der Medikamente abzunehmen. Naja, ob ihr das glückt weiß man nicht so recht. Es gibt genug Leute, die dies bezweifeln. Frauchen ist da auch so ein bisschen eitel. Sie hat beispielsweise eine Brille, die sie nur zuhause  als  Ersatzbrille trägt, und eine andere, die sie bald bekommt, die sie normalerweise tragen möchte. Naja, das sie gerne schlanker wäre, kann ich schon verstehen. Auch mit um die 40 möchte man ja noch gerne hübsch aussehen. Herrchen hingegen findet Frauchen so in Ordnung. So dünne Frauen mag er gar nicht so gerne. Vor ca. 15 Jahren wog Frauchen bei 159 cm nur 45 kg und war total unterernährt. Sie hatte eine Essstörung. Lassen wir uns einfach einmal überraschen, ob Frauchen es schafft, abzunehmen. Derzeit wiegt sie 78 kg. Für ihre Größe genau 20 kg zuviel. Drückt ihr einfach einmal die Daumen. Oben findet ihr den Link zu Frauchens neuem Blog.
 
Ich hingegen beschäftige mich ausgiebig mit der Baustellenkontrolle. Jeden Tag stehe ich am Fenster und beobachte aus sicherer Entfernung, was dort vor sich geht. Frauchen meinte, das sie noch nie gesehen hätte, das dort einmal einer von den Arbeitern 5 min sitzt. Sie sind ständig in Bewegung und am Arbeiten. Das wäre übrigens das Richtige für Frauchen meiner Ansicht nach, da hätte sie zumindest genug Bewegung. 
 
Gestern habe ich oben vom Kühlschrank aus Frauchen ein Küsschen gegeben. Sie hat sich riesig gefreut. Ich liebe mein Frauchen sehr zumal sie ja auch diejenige ist, die mich füttert und das ist natürlich immens wichtig. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. So ist dies auch bei Katzen. 
 
Anfang Juni muss ich wieder zu meiner Impfung. Die Tierärzte sollen seit Januar 09 um 15 Prozent teurer geworden sein. Jetzt ist schon ein höherer OP-Versicherungsbeitrag jeden Monat fällig. Frauchen muss eben einfach weniger rauchen und da haben wir die Kohle wieder schnell drin. Nur das dies nicht so ganz einfach für sie ist. Frauchen hat ein richtiges Sucht-Denken bezüglich ihrer Zigaretten. Kaum hat sie die eine fertig geraucht, schon denkt sie nach 5 min an die nächste Zigarette. Ja liebes Frauchen, das war einer deiner größten Fehler mit der Qualmerei!
 
In Tschechien gibt es sogar einen rauchenden Affen. Frauchen findet das total mies, dass sie dem armen Affen das Rauchen beigebracht haben. Echte Tierquälerei!
 
Ich liege wieder sehr oft auf der Fensterbank in der Sonne und mir den Pelz wärmen. Frauchen hat heute auch „Mein kleines Männchen“ zu mir gesagt. Frauchen liebt mich sehr, dessen bin ich sicher. Und „Mein kleiner Schwarzer“ sagt sie auch zu mir. Ich habe schon gehört, dass schwarze Katzen oft lange im Tierheim bleiben, weil sie keiner will, da sie angeblich Unglück bringen sollen. Naja, also ich habe noch niemandem Unglück gebracht, im Gegenteil. Herrchen und Frauchen freuen sich, wenn es mir gut geht und wenn ich mit ihnen schmuse. Ich war ja auch drei Monate im Tierheim, bis sie mich dort heraus geholt haben.
 
Nun wünsche ich Euch einen schönen Tag!
 
Liebe Grüße
 
euer
 
Kater Blacky