Kater Blacky wünscht frohe Ostern! 27. März 2013

 

 

Liebe Katzenfreunde,

 

heute komme ich nach einer langen Pause wieder dazu euch zu schreiben.

Ich wünsche euch allen, Mensch wie Tier, frohe und gemütliche Ostern mit gutem Essen, netten Gästen und allem, was dazu gehört.

Viel Arbeit lag hinter meinem Frauchen. Sie hat Musik komponiert und für die MP3s, die daraus entstanden sind, einen Shop für Herrchen eingerichtet. 

Nun möchte ich noch ein wenig über mich erzählen. So allmählich komme ich in die Jahre, liege zumeist bequem auf Frauchens Daunendecke im Schlafzimmer. Im Wohnzimmer bei Herrchen und Frauchen lasse ich mich nur noch zu den Essenszeiten und gegen Mitternacht blicken. Ihr kennt ja meine Vorliebe für alles Essbare.

Mittlerweile gibt es mit Herrchen keine Kämpfe mehr um den Bürostuhl, da ich  nicht mehr so hoch springe. Frauchen sagt immer, ich schone meine Gelenke. 

Da ich 2000 geboren wurde zähle ich bereits 13 Sommer und da ist man nicht mehr ganz so fit wie mit 2 oder 5 Jahren.

Doch manchmal da packt es mich und ich renne vom Schlafzimmer durch das Wohnzimmer in die Küche. Frauchen sieht dann nur noch einen Kondensstreifen von mir.

Meistens mache ich das, wenn ich vermute, gleich gefüttert zu werden. Dies vermute ich immer dann, wenn der Kühlschrank aufgeht und Frauchen irgendetwas zu Essen vorbereitet.

Außerdem haben wir seit letzten Sommer neue Mitbewohner bekommen. Eine ganze Horde Fische – mindestens genauso gefräßig wie ich – sind eingezogen. Hervorzuheben wäre die weiße Guppydame, die 99% des Tages mit dem Pflanzenfressen beschäftigt ist und auch sonst stets oben schwimmt, damit sie noch die restlichen Futterflocken einheimsen kann. Sie übertrifft mich bei weitem.

Im Flur wohnt der glücklichste Kampffisch, den wir jemals erlebt haben. Er ist der stolze Besitzer eines 25-Liter-Aquariums mit vielen schönen (Plastik-)Pflanzen und auch ein paar echten. Er lebt dort nur mit ein paar kleinen Schnecken. Ursprünglich wollten Herrchen und Frauchen ihm einen Antennenwels dazusetzen. Der arme Wels, den hat er mit übelsten Drohgebärden vertrieben, so dass Herrchen den verängstigten Wels schnell wieder aus dem Aquarium von Kafi nahm. Kafi nennen Herrchen und Frauchen den Kampffisch. Er ist dunkelblau und ein richtig schöner Kerl. 

Ab und zu setze ich mich auf meine Plattform an meiner Katzenvilla und beobachte die Fische. Herrchen hat mir vor 1-2 Jahren die Plattform herunter gestellt auf eine geringere Höhe, da ich nicht mehr so hoch klettere.

Nun wünsche ich euch allen noch frohe und glückliche Ostertage. Ich melde mich demnächst wieder.

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky