Fröhliche Weihnachten euch allen 24. Dezember 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

wir wünschen euch von ganzem Herzen frohe Weihnachten! Auf das ihr alle die Feiertage in Ruhe und Freude mit euren vierbeinigen Freunden verbringt.  

 

Ihr werdet es sicher nicht glauben können, jedoch habe ich meinen Weihnachtsbraten, das gekochte Hühnchen, nahezu komplett verschmäht. Ich habe nur ganz wenig davon gegessen und als es am Morgen wieder Hühnchen gab, da habe ich auf mein W*iskas Nassfutter bestanden. 

 

Frauchen meinte, dass es nächstes Jahr kein Hühnchen mehr für mich gibt. Denn sie hat das Hühnchen lange gekocht, klein geschnitten, mit einem Zerkleinerer zerhackt und natürlich vorher von den Knochen befreit. So hatte sie jede Menge Arbeit mit meinem Menü. Nun ist sie schon ein wenig geknickt, dass ihr die Überraschung nicht gelungen ist. 

 

So recht erklären kann sich das eigentlich niemand. Früher habe ich für Hühnchen alles gegeben. Seit ein paar Stunden überlegt Frauchen auch wieder, wie das mit einem Diät-Nassfutter für mich wäre. Denn sie hat ein ganz schlechtes Gewissen, wenn sie mir 200 g Nassfutter täglich plus Trockenfutter so viel ich will gibt. Sie weiß genau, dass das nicht richtig für mich ist. Jedoch muss sie Herrchen erst davon überzeugen, dass für mich das 80 Cent teure Diät-Futter (pro 100 g) aus der Zoohandlung geholt wird. Herrchen und Frauchen haben nicht besonders viel Geld und so ist das schon eine relativ große Investition. 

 

Frauchen würde das natürlich sofort für mich machen und eben an anderen Dingen sparen. Sie rechnet damit, dass das Diät-Futter mich satter macht und auch 100 g pro Tag dafür ausreichen würden. Dann wäre das also 24 Euro plus ab und zu eine Packung Diät-Trockenfutter, von dem ich aber eigentlich auch nur 6 Stückchen pro Tag haben soll. 

 

Frauchen hat auch schon in das tschechische Katzen-Forum vom blauen Kater geschrieben, ob sie eine Idee haben. Denn vielleicht gibt es ja ein Naturprodukt, dass Katzen gut schmeckt und satt macht. Die Futtermittelhersteller nutzen es natürlich aus, wenn ein Tier krank ist und / oder dringend abnehmen muss. Da langen sie ordentlich hin. Außerdem hat Frauchen ihrer Freundin Jarka noch wegen mir eine Mail geschrieben. Sie hatte die Katze Otýlka und hat noch zwei ältere Schäferhunde. Jarka ist auch sehr tierlieb und kennt sich aus. Jedoch warten wir bei beiden noch auf Antwort. 

 

Frauchen hat mir nur wieder so viel Futter gegeben, weil ich sie bei 100 g täglich ständig den lieben Tag belauere, anspringe, kratze und in die Füße beiße. Frauchen sitzt meist am Computer oder auf der Couch und da ist sie natürlich das perfekte Opfer für meine Attacken. Ich sehe natürlich das Recht auf meiner Seite. Wenn mir der Magen knurrt, da muss ich mich natürlich an meine Futter-Geberin Frauchen wenden. Was bleibt mir anderes übrig? 

 

Ich habe seit einiger Zeit auch eine neue „Masche“ wie Frauchen es nennt. Und zwar gehe ich zu Frauchen, setze mich vor sie und will dann zum gefüllten Futternapf einfach nur begleitet werden. Frauchen ist ein bisschen genervt davon. Denn sie denkt, dass ich alt genug bin, alleine zum Futternapf zu gehen. Jedoch macht mir das Spaß, Frauchen dabei zu haben. Frauchen denkt, dass ich mein Futter eventuell mit ihr teilen möchte und sie deshalb immer hole, wenn ich ihr schon keine Mäuse schenken kann, da ich ja nicht raus gehe. 

 

Gerade kam die Nachricht, dass Jarka die Nachricht gelesen hat. Wir sind sehr gespannt auf die Antwort. Die Tschechen sind ja recht geschickte und findige Leute, die auch noch teilweise alte Natur-Rezepte kennen. Der Tierarzt meinte damals nur, dass Frauchen meine Attacken eben aushalten müsse. Das ist leichter gesagt als getan. Denn ich bin sehr ausdauernd bei meinen Angriffen. Frauchen steht mir ja auch meistens zur Verfügung, außer, wenn sie mal einkaufen gehen oder irgendwo hin müssen. Da hat sie es schon schwer mit mir. 

 

Falls ihr eine Idee dazu habt, wäre es toll, wenn ihr euch über das Kontaktformular melden würdet. Jedoch wissen wir, dass die Meisten von euch RSS-Feed-LeserInnen sind und nicht direkt auf das Blog gehen. 

 

Frauchen hätte es gerne, dass ich ganz alt werde und eben ein langes Leben habe. Sie fände es sehr schlimm, wenn ich mit 12 Jahren schon sterben müsste, nur weil sie mich zuviel füttert. Zumindest prognostizierte dies der Tierarzt. 

 

Gestern – nachdem ich ein bisschen von meinem Hühnchen gegessen hatte – da war ich Kampf-Laune. Und zwar lag ich auf dem Stuhl und habe ständig auf Herrchen gelauert. Er hat dann seinen dicken Handschuh angezogen und mit mir gespielt. Ich habe ihn intensiv attackiert, bin an der Lehne hoch gesprungen und habe in den Handschuh gebissen. 

 

Frauchen meinte dazu, dass jetzt, wo ich vom Hühnchen gegessen hätte, ich mich wohl für Supermann halte.  Naja, so ganz falsch ist das nicht. Ich war schon ziemlich in Rage. 

 

Meine Weihnachtsgeschenke habe ich ja schon überwiegend bekommen. Jedoch haben Herrchen und Frauchen noch ein kleines Geschenk für mich aus dem Adventskalender. Und zwar sind es zwei Spiel-Mäuse. Frauchen hat sie gestern schnell in den Schrank getan, damit ich sie erst heute sehe. 

An Weihnachtsgeschenken gab es dieses Jahr: 1 Plüschtier, 1 Scratch-Ball-Spiel zum Herumtoben und natürlich die Fensterbank-Auflage, die ich auch gerne benutze. Frauchen will bald mal eine weitere Fensterbank-Auflage noch für das Schlafzimmer holen, da ich dort auch öfters liege. Jedoch muss sie dazu noch Herrchen fragen, was er meint. 

 

Gerade liege ich im Bettchen und döse. Herrchen schläft auch noch, er will erst um 14 Uhr geweckt werden. Heute gehen sie leider zu Frauchens Mutti, das bedeutet für mich, dass ich wieder alleine bin. Und das an Weihnachten! Frauchen meinte aber, dass sie nicht allzu lange dort bleiben möchte, denn sie will auch Weihnachten noch ein bisschen mit mir feiern. Das ist doch ein Wort! 

 

Außerdem müssen wir auch noch ein Wort zu den Gifs sagen, die ihr euch gerne kopieren könnt. Es ist so, dass vor kurzem eine sehr große Gif-Sammlung geschlossen wurde von der Betreiberin, da ein Bekannter oder User von ihr Ärger bekam, da eines oder mehrere Gifs urheberrechtlich geschützt waren. Zwar verwendet Frauchen nur Gifs wo steht, dass man sie kopieren dürfe, jedoch ist dies keine Garantie dafür, dass das eine oder andere Gif nicht doch urheberrechtlich geschützt ist. 

 

Das Problem ist, dass man dies nicht mit 100%iger Sicherheit sagen kann. Wir möchten euch also sagen, dass ihr die Gifs auf eigenes Risiko kopiert, falls ihr das macht. Bei den Fotos von mir gibt es natürlich keine Probleme. Nur bitte ich euch, dass wenn mein Foto auf einer Homepage veröffentlicht werden soll – wie dies ohne unser Wissen bereits geschah – dann benachrichtigt Frauchen vorher über das Kontaktformular. Wir möchten nur sicher stellen, dass ich nicht auf einer Katzen-Hasser-Seite oder als „fetter Braten“ im Katzen-Kochbuch lande. Danke. 

 

Jarka hat uns gerade geschrieben. Sie meinte, dass ich Frauchen weder kratzen noch beißen dürfe und dass sie mir auf den Hintern hauen soll, wenn ich das versuche. Sollte ich dann eingeschnappt sein, dann soll sie mich gar nicht beachten, ich würde schon von selbst kommen. Mmmm, naja.  Dann schrieb sie noch, dass Frauchen für mich kochen soll und zwar Hühnchen, Fischfilet oder Rindfleisch und dazu Gemüse. Frauchen hat ihr zurück geschrieben, dass sie schon Hühnchen für mich geholt hätte und das ich das nicht wollte. Naja, ein bisschen habe ich davon ja gegessen, nur den Rest eben stehen lassen. 

 

Frauchen meinte, sie wolle zumindest auf jeden Fall den erzieherischen Teil von Jarkas Rat befolgen. Den Rest will sie noch einmal in Ruhe besprechen und auch auf die Antworten vom blauen Kater warten. Es bringt ja nichts, wenn ich das frische Fleisch nicht esse. 

 

Nun wünsche ich euch allen noch einen wunderschönen, geruhsamen 24. Dezember mit vielen schönen Geschenken! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

 

24.12.06 13:51