Sonntagsruhe 12. November 2006

 

Liebe Katzenfreunde, 

 

mir geht es sehr gut. Ich habe seit gestern von Frauchen eine spielende Katze als Maus-Zeiger auf meine Homepage bekommen. Das finde ich sehr schön! Es funktioniert aber nur im Internet Explorer, leider, leider. Schaut es doch euch einmal an. 

 

Der Sonntag ist heute recht ruhig. Nur ich habe wieder Rabatz wegen des Futters gemacht. Frauchen hat mir immer ein bisschen gegeben und nie hat es mir gereicht. Ständig bin ich wieder zu Frauchen und habe sie am Fuß geritzt und sogar gebissen. Mein Frauchen war wirklich ziemlich genervt. 

Erst jetzt hat Frauchen festgestellt, dass man mein Blog auch per Handy abrufen kann. Mit Handys ist Frauchen nur wenig bewandert. Aber es freut uns unheimlich, dass es so viele RSS-Feed-AbruferInnen gibt. Danke euch allen! 

 

Bevor ich euch noch von mir erzähle muss ich leider wieder etwas Schlimmes vermelden. In der französischsprachigen Schweiz werden mindestens die nächsten 14 Tage gezielt wilde Katzen abgeschossen. Es ist einfach unfassbar. Angeblich seien es viel zu viele und sie würden zu viele Exkremente hinterlassen. 

 

Auf die Schweiz kann man natürlich keinen Einfluss nehmen. Keiner weiß, wie da die Gesetze sind. Denken wir an die armen Katzen, die wohl alle in der nächsten Zeit umkommen werden.  

 

Vielleicht fragt ihr euch, woher wir das immer wissen und auch, woher die News kommen. Frauchen hat ein Google E-Mail-Konto und da kann sie einen Google Alert einstellen. Sie hat dort unter anderem „Katzen“ abonniert. Wenn eine Nachricht kommt, setzt sie sich telefonisch mit der Redaktion in Verbindung und erbittet die Erlaubnis das veröffentlichen zu dürfen. Die Meisten erlauben es auch. So ist das. 

 

Gerade liege ich gemütlich im Bettchen und schlafe tief und fest. An so einem Sonntag passiert ja nichts Aufregendes. Es klingelt auch nicht an der Tür, so wie manchmal unter der Woche, wenn die Post etwas abgibt oder Besuch kommt. Wenn es an der Tür klingelt, dann renne ich sofort zur Wohnungstür und will wissen wer da kommt. Das habe ich ganz schnell kapiert. Manchmal komme ich dafür sogar aus dem Schlafzimmer heraus. 

 

Frauchen war gestern Morgen Brötchen holen. Da habe ich wieder dem schlafenden Herrchen durch lautes Miauen Stress gemacht, so dass er mich ins Schlafzimmer ließ. Frauchen ist es gleich aufgefallen, dass ich nicht mehr im Wohnzimmer war, als sie mich rief. Obwohl Frauchen nur ca. eine Viertelstunde weg war (wir wohnen nahe einer Einkaufsstraße), da halte ich das überhaupt nicht aus alleine. Sofort beginnt das Katzenjammer-Konzert. 

 

Frauchen muss mir auch noch das Küsschen geben, welches mir ihre tschechische Freundin Jarka per SMS geschickt hat. Jarka liebt Hunde und Katzen sehr. Sie hatte früher ja mal Katze Otýlka, sie ist bereits leider gestorben. Dann hat sie noch zwei Schäferhunde, von denen die eine Hündin leider sehr krank ist und wohl nicht mehr allzu lange am Leben bleiben wird. Jedoch spielt sie wieder, so dass man doch noch hoffen kann. 

 

Gestern, als Herrchen am Fleischwurst-Essen war, da habe ich jeden Bissen verfolgt vom Bürostuhl aus, auf dem ich zufrieden sass. Aber Herrchen hat mir nichts abgegeben mit den Worten, dass dies Schweinefleisch sei zu 70 Prozent. Frauchen und Herrchen achten ganz penibel darauf, dass ich kein Schweinefleisch bekomme. 

 

Mit meiner Homepage bei Freenet habe ich durch den Layer schon einen Teil meines Futters verdient. Wäre toll, wenn ihr dies unterstützen würdet und mal auf den angegebenen Link klickt. Denn, wenn es genug wird, dann bekomme ich sogar Diät-Nassfutter, dass sich Herrchen und Frauchen nur leider zur Zeit nicht leisten können, da es ca. 35 Euro kostet. Aber keine Bange, ich habe wieder für den gesamten Monat Nassfutter von dem bekannten preiswerten Lebensmittelgeschäft und die Qualität stimmt dort auch. Diät-Futter wäre natürlich schon aus Figur-Gründen sinnvoller. 

 

Wir freuen uns auch alle auf Weihnachten. Und zwar findet zum einen ein Essen bei Frauchens Mutti statt und wir bekommen die lang ersehnte Digitalkamera. Frauchens Mutti hat sie schon bestellt. Frauchens Mutti bekommt hingegen von uns einen Tchibo-Geschenke-Gutschein, denn damit kann sie mehr anfangen, als mit irgendeinem Geschenk, welches vielleicht dann nicht gefällt. Denn sie zu beschenken ist immer recht schwer, da sie schon fast alles hat. 

 

Ja, und, wenn wir dann die Digitalkamera haben, hat mir Frauchen gesagt, dann gibt es regelmäßig (nicht täglich, aber öfters als jetzt) ganz aktuelle Bilder von mir, die nur auf dem Blog veröffentlicht werden. Dann habt ihr also auch immer eine kleine Überraschung in Form eines neuen Fotos. 

 

Ein ungutes Gefühl habe ich ja wieder wegen Silvester. Herrchen möchte an Silvester immer feiern mit Freunden und bisher sind sie jedes Jahr wohin gegangen und haben mich leider trotz der Knallerei alleine gelassen.  Das stinkt mir natürlich gewaltig. Nur Frauchen wäre auch gerne an Silvester bei Herrchen. Sonst würde sie auch lieber bei mir bleiben. Mal sehen, vielleicht bleibt sie ja dieses Jahr bei mir und Herrchen kann dann alleine feiern gehen. Aber das ist leider noch ungewiss. 

 

Besonders freue ich mich hingegen auf das geplante Hühnchen zu Weihnachten für mich. Frauchen wird gleich am Anfang des Monats ein paar Euro zurücklegen, damit dies auch wirklich klappt. Ich bekomme ja ansonsten natürlich keine gebratenen Sachen, aber sogar mein Tierarzt sagte, dass es Ausnahmen geben dürfe. 

 

Heute habe ich ganz ausgiebig auf dem schwarzen Lederstuhl Krallen-Pflege betrieben. Frauchen hat mich sehr interessiert dabei beobachtet und gelächelt. Sie findet das irgendwie imposant und auch gut, dass ich das selbst mache. Bin ja ein ordentlicher und sauberer Kater. Nur die „Po-Pflege“ lässt bei mir manchmal ein wenig zu wünschen übrig. Da entdeckt Frauchen beim Schmusen manchmal noch ein bisschen etwas.  

 

Ich habe heute auch noch nicht mein Sonntagsleckerli bekommen. Da muss ich Frauchen wieder daran erinnern, denn manchmal unterschlägt sie es mir, aber unabsichtlich. Zugeben muss ich, dass ich vor zwei, drei Tagen erst ein Leckerli außer der Reihe bekommen habe und von daher darf ich ihr das nicht so krumm nehmen. 

 

Besonders beliebt bei mir sind Herrchens Turnschuhe, vor allem, wenn er sie gerade ausgezogen hat und sie noch nach ihm riechen. Da schnüffele ich gerne daran. Nur leider habe ich auch schon hin und wieder über ein paar Turnschuhe ein Bächlein fließen lassen, so dass Herrchen sich neue Turnschuhe holen musste. Denn sie nur zu waschen ist ihm doch zu unhygienisch. 

 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

 

12.11.06 19:09