Spaß mit dem Musterstimmzettel 1. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

gestern hatten wir jede Menge Spaß, nachdem Herrchen mir den Musterstimmzettel für die Kommunalwahlen zum Spielen gegeben hatte. Herrchen schob den Riesenzettel durch die Wohnung und ich habe ihn gejagt.

Ordentlich habe ich das Papier zerfetzt und Frauchen hat alles aus ein wenig Distanz beobachtet. Ich war völlig hin und weg. Schön ist, dass auch die Ortsbeiräte gewählt werden, sodass ich noch Ersatzzettel zum Spielen habe und außerdem Frauchen natürlich auch so ein Exemplar bekommen hat.

Dann hat Herrchen gestern für mich einen ganz tollen niedrigschwelligen Futternapf geholt. Mit „niedrigschwellig“ meine ich, dass er einen nur kleinen Rand hat, dafür aber einen Gummiring, dass er nicht wegrutschen kann.

Jetzt habe ich neues Katzenstreu aus Holzresten-Recycling, bin mal gespannt wie das ist. Frauchen meinte schon, dass sie hoffe, dass ich keine Splitter in den Po bekomme. Herrchen hat gelacht. Na ja, so ganz ernst hat Frauchen das ja nicht gemeint. Klingt halt witzig mit den Holzresten.

Wenn ich auf Toilette gehe, dann sagt Herrchen, dass ich „Aktien“ mache. Er findet das witzig. Ich verstehe natürlich nichts von der Börse.

Frauchen achtet wegen der Vogelgrippe jetzt ganz besonders darauf, dass ich nicht vor die Tür renne. Denn sie hat im Fernsehen gehört, dass frei laufende Katzen erschossen werden sollen und das wäre natürlich schrecklich. Auch in Frankfurt am Main wird die Vogelgrippe sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen.

 

Frauchen schafft leider alleine den Absprung von ihren (leider zahlreichen) Kippen nicht. Sie hofft, dass Herrchen irgendwann einmal mit ihr aufhört. Ich hasse ja die Raucherei. So als einziger Nichtraucher kommt man sich hier manchmal ganz schön einsam vor. Zum Glück habe ich ja meinen Rückzugspunkt im Schlafzimmer, wo nicht geraucht wird. 

Frauchen hat ihren Zahnbehandlungs-Termin auf den 6.3. verlegt. Sie hat ungeheuer Muffe davor. Also muss ich sie natürlich weiter trösten. Aber das mache ich ja gerne.

Vorhin habe ich vor mich hin gedöst und lag auf dem Bürostuhl von Herrchen. Da kam Frauchen und hat mich ganz lieb an der Seite gestreichelt. Dann habe ich ganz laut angefangen zu schnurren. War echt herrlich!!!!

So meine Lieben nun wünsche ich euch allen noch einen tollen Tag!!!

 

Liebe Grüße

 

euer

 

Kater Blacky 

 

1.3.06 10:32