Zorngickel 12. März 2006

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

den Titel dieses Beitrages habe ich mir zugezogen, da ich gestern Frauchen erst kräftig in den Fuß gebissen habe, als sie ihre Füße auf MEINEN Stuhl neben mich gelegt hat. Anschließend habe ich sie gleich danach noch an der Hand gekratzt.

Frauchen war enttäuscht über meine Aggressivität. Jedoch kennt sie das von mir. Naja, manchmal will ich einfach meine Ruhe haben und habe keine Lust, den Stuhl zu teilen. Strafe muss sein!!! 

Der Ausdruck „Zorngickel“ ist übrigens Frankfurterisch. Ein Gickel ist ein Hahn. Für alle, die nicht aus unserer Region kommen. 

Frauchen und ich haben eine Frage an euch, vielleicht kennt sich da ja jemand aus. Und zwar habe ich am Bauch so ein paar kreisrunde, fellfreie Stellen. Ihr könnt sie auf dem letzten Video „Blacky beim Putzen“ erkennen. Ich habe das schon lange und wir wissen jedoch nicht so genau, ob das in Ordnung ist oder nicht.

Falls also jemand von euch ein bisschen tiermedizinisch bewandert ist, würden wir uns freuen, wenn jemand einen Kommentar oder sonstigen Gästebucheintrag dazu schreibt. Also bald müssen wir sowieso zum Tierarzt und da werden wir auf jeden Fall mal das nachsehen lassen. Frauchens Mutti meinte, dass das normal sei, so haben wir das erst einmal gelassen. Jedoch meldete sich schon der Besitzer von Simon, der meinte, dass das etwas merkwürdig aussehe. Vielen Dank im Voraus.

Im Moment liege ich gerade in meinem Bettchen, nachdem ich genüsslich mein Frühstück verzehrt habe. Demnächst werde ich auch wieder gewogen, denn Frauchen ist der Meinung, dass ich ein wenig zugelegt hätte. Frauchen hatte eigentlich den Wunsch, dass ich bis zum Juni beim Tierarztbesuch nur noch fünf kg wiege, wie es der Tierarzt empfohlen hat.

Ob das natürlich so klappt, wissen wir nicht. Mein Trockenfutter schmeckt mir nicht, zumindest lasse ich es teilweise stehen. Frauchen testet das jetzt mal aus. Falls ich jedoch wieder zugenommen habe, dann gibt es nur einmal pro Tag Nassfutter und einmal eine kleine Menge Trockenfutter. Das passt mir zwar nicht, denn zweimal Nassfutter wäre mir lieber, aber was tut man nicht alles für eine schlanke Linie.

Es ist übrigens Frauchens Schuld, dass es mit meinem Gewicht so weit gekommen ist. Ich hatte ja 8,4 kg und war damit viel zu dick. Frauchen hatte sich nicht erkundigt wie viel eine Katze fressen darf und hatte auf einer Packung gelesen, dass sie vier Beutel á 100 g füttern darf. Das war zweimal so viel wie für schlanke Katzen empfohlen wird. Dies hat sie so etwa ein halbes bis ein Jahr lang gemacht.

Als ich dann beim Tierarzt war, sagte dieser, dass ich viel zu dick sei und dringend abnehmen müsse, da nämlich ich sonst nicht allzu lange leben würde. Frauchen war alarmiert und ab sofort gab es nur noch Diät. Aber es sind schon Fortschritte zu verzeichnen. Von daher kann es also nicht so verkehrt sein, was Frauchen bezüglich des Futters mit mir macht. 

Heute Nacht musste ich leider im Wohnzimmer bleiben, da Frauchen befürchtet – und dies zurecht -, dass ich sie nachts wieder in den Kopf beiße, wie ich das gerne mache. Denn so gegen vier Uhr morgens bekomme ich immer riesigen Hunger. Das ist eben die Zeit, in der Freigängerkatzen ihre Mäuse jagen. Da bricht auch bei mir der Hunger aus. Frauchen war dann eben immer mein Opfer. Es tut ihr zwar sehr leid, dass ich abends nicht neben ihr im Bettchen liege, jedoch habe ich mir dies selbst vermasselt durch das Kopf-Beißen.

Morgens, wenn Frauchen dann so zwischen 6 und 8 Uhr aufsteht, empfange ich sie und fordere sofort mein Fresserchen. Dann gehe ich anschließend gleich ins Bettchen, da ich ja etwas davon haben möchte. Dagegen hat aber niemand etwas. Herrchen schläft dann meistens noch, aber ihn beiße ich nur selten, da er sich um das Füttern im Allgemeinen nicht kümmert. Außer natürlich, wenn Frauchen verhindert ist. Dann bekomme ich natürlich etwas von Herrchen.

Wie manche von euch schon wissen, bin ich ja ein echter Joghurtliebhaber. Aber ich darf immer nur die Joghurtbecher ausschlecken, nachdem Frauchen alles gegessen hat. Da bin ich immer ganz eifrig. Nur manchmal passiert es leider, dass mein Kopf darin stecken bleibt. Dann ist Frauchen aber ganz schnell zur Stelle und befreit mich aus dieser überaus misslichen Lage. Ich habe dann jede Menge Angst und laufe mit dem Becher auf dem Gesicht rückwärts. Das ist wieder meine Gier auf das Joghurt, denn ich liebe besonders Erdbeerjoghurt. 

In den vorhergehenden Beiträgen findet ihr zwei Videos von mir. Also für alle, die es noch nicht gesehen haben.

Ich wünsche euch einen tollen Sonntag.

Liebe Grüße

Euer

Kater Blacky 

12.3.06 09:46