Zweite Weihnachten und gute Nachrichten 9. Dezember 2006

 

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

 

mir geht es einfach glänzend! Heute habe ich meine langersehnte Fensterbank-Auflage bekommen. Der großzügigen Gönnerin haben wir natürlich herzlich gedankt! Nur Herrchen ist sich nicht so sicher, ob ich sie denn auch benutzen werde. Frauchen meint, dass es einfach nur eine Weile dauert. Heute Abend haben sie mir dann auf die Fensterbank-Auflage ein paar Leckerlis gelegt. Da bin ich dann schon darauf gegangen. Ist ja klar, ich lasse mir ja nicht die guten Leckerlis entgehen. 

 

Dann kam heute noch mein Futter-Päckchen von dem großen Katzenfutter-Hersteller an. Das war eine Freude. Heute Abend gegen etwa 18 Uhr habe ich mich dann gierig darüber hergemacht. Sie haben wirklich nur die leckersten Bissen (Ragout) geschickt, und zwar als Entschädigung für meinen Durchfall, den ich von dem anderen Futter von der gleichen Firma hatte. Sie haben insgesamt sechs Packungen geschickt. Wirklich sehr großzügig! 

 

Im Dezember 2004 starb leider Frauchens Patenkater Alessandro, den sie auch sehr mochte, obwohl sie ihn nie persönlich kennen gelernt hatte. Oben im Beitragstitel findet ihr seine Homepage. Anfang Dezember denken wir immer ganz besonders an ihn und welch schwieriges und von Krankheit gezeichnetes Leben er doch hatte. 

 

Nun noch die gute Nachricht: Herrchen und Frauchen werden mit sagen wir einmal 90%iger Sicherheit Silvester zuhause verbringen und 1 oder 2 Freunde – sofern diese Zeit habe – einladen. Es wird Kartoffelsalat und Frikadellen geben. Dazu noch sehr wahrscheinlich belegte Baguette-Scheiben – auf Tschechisch „chlebičky“. Je nachdem wie viele Leute kommen, ob überhaupt, dann gibt es von Frauchen und Herrchen noch Sekt, vielleicht bekommt Frauchen noch einen Batida. Frauchen liebt Batida de Coco mit Orangensaft, jedoch darf sie wegen ihrer Medikamente immer nur wenig und langsam davon trinken. 

 

Ich bin ja unheimlich froh, hoffentlich klappt das auch alles so wie ich es euch beschrieben habe. Dann bin ich wenigstens in dieser schrecklichen Zeit, wo es nachts laut knallt, nicht alleine. Das ist nämlich immer das Schlimmste. Wenn Herrchen und Frauchen da sind habe ich wenigstens ein etwas sicheres Gefühl und Zuspruch von Frauchen. 

 

Frauchen ist sehr froh darüber. Herrchen hingegen ist ein wenig enttäuscht, weil sein bester Freund, zu dem die Beiden immer an Silvester hingegangen sind, keine Zeit hat und anderweitig eingeladen ist. 

 

Jeden Tag esse ich voller Begeisterung die Leckerlis (Trockenfutter) aus meinem Adventskalender. Dann noch das gute Trockenfutter aus der Zoohandlung. Ich bin sehr zufrieden. Und wie freue ich mich schon auf das Hühnchen, welches es zu Weihnachten geben wird! Natürlich nur gekocht wegen der schlanken Linie. 

 

Vor ein paar Tagen hat hier vor dem Haus ganz erbärmlich eine Katze geschrien. Frauchen hat sofort nach mir geschaut, weil sie dachte, ich hätte vielleicht irgendwelche Schmerzen und würde schreien. Dann hat sie aus dem Fenster geschaut, aber nichts gesehen. Es gibt hier ein paar Katzen in der Gegend, die regelmäßig – auch im Winter – rausgehen, obwohl hier eine große Hauptverkehrsstraße um die Ecke ist. 

 

Frauchen hat beim Fotowettbewerb von Nicky4you „Katzen und Weihnachten“ extra für die Bilder gestimmt, die eher unscheinbar waren und wo keine Katzen irgendwelche Nikolaus-Mützen zwangsweise aufgesetzt bekamen. Mir würden sie so ein Ding nicht aufsetzen. Frauchen findet das nicht so toll bei Katzen und ich natürlich auch nicht.  

 

Gestern waren Herrchen und Frauchen sehr lange weg, von ca. 19.30 Uhr bis Mitternacht. Das hat mir gar nicht gepasst. Sie waren bei ihrem Freund Claus, der Mäxchen hat. Hund Mäxchen ist ständig Frauchen auf den Buckel gesprungen. Sie fand das gar nicht witzig, denn sie hat Angst vor Hunden und kommt eigentlich nur mit der Situation klar, wenn der Hund ruhig in der Ecke liegt. Vielleicht hat Mäxchen aber einfach nur den fremden Duft von mir gerochen. Das ist schon gut möglich, denn ich liege ja überall dort, wo Frauchen auch liegt oder sitzt. 

 

Die Schweizer Rasselbande – fünf Katzen, zwei Hunde und ein sehr netter Dosi – hat für Frauchen und ihre Freundin Jarka drei supertolle Buttons gemacht, toll animiert, sogar mit Grafik. Frauchen hatte nur wissen wollen, wo sie die guten Buttons haben machen lassen und siehe da, schon bekam sie angeboten, dass sie auch welche bekommen könnte. Denn sie waren mit einem Programm erstellt, welches nicht kostenlos im Internet angeboten wird. 

 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag. 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky  

 

9.12.06 23:43