Malheur im Bettchen und Warnung zu Weihnachten 21. Dezember 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

zuerst noch vorab ein paar Worte wegen der Seite, die das Peta-Logo zu Unrecht verwendet hat. Die Seite ist mittlerweile gesperrt und Peta wird sich mit dem Betreiber der Seite – vorerst per E-Mal – in Verbindung setzen. 

 

In diesem Monat feiert mein Blog einjähriges Bestehen. Und wir freuen uns über die vielen LeserInnen, die täglich auf das Blog kommen bzw. dieses per RSS-Feed abrufen. Danke euch allen für eure Treue! 

 

Ach je, mir ist ein großes Malheur passiert. Ich habe ein Häufchen auf Frauchens Bettdecke hinterlassen.  Gestern Abend hat sie es entdeckt. Herrchen und Frauchen waren nicht sehr begeistert, aber so richtig geschimpft hat keiner. Es gab nur ein paar Bemerkungen. 

 

Nun muss Frauchens Bettdecke in der Reinigung gereinigt werden. Die Hintergründe kennt keiner so genau. Es ist wohl passiert, als Herrchen und Frauchen gestern so lange weg waren. Das hat mir gar nicht gepasst. Das Klöchen war sauber. Frauchen hat schon überlegt, dass ich dies aus Protest gemacht haben könnte. 

 

Die Konsequenz ist natürlich, dass ich jetzt nicht mehr ins Schlafzimmer darf, wenn die Beiden weggehen. Gestern spät abends durfte ich dann mal wieder ins Schlafzimmer, obwohl Herrchen wohl meinte, dass ich das nicht dürfte, denn es bestehe die Gefahr, dass ich das noch einmal mache, so lange die Bettdecke nicht gereinigt ist. 

 

Ich ziehe es jetzt vor, am Fenster auf meiner Wolldecke zu liegen. Ihr wisst ja, diese tolle Auflage aus Schurwolle. Frauchen meinte nur, sie hoffe, dass ich da nicht auch ein Häufchen darauf mache. Wenn ich nur sprechen könnte, dann würde ich sagen, was mich gestört hat. Nur leider, leider, klappt das nicht so ganz. Wenn jemand von euch in Tierverhalten fit ist, dann wäre Frauchen euch dankbar, wenn ihr einen Kommentar hinterlassen würdet. Denn es stört sie schon, wenn sie abends schlafen will und ihr Bettchen ist beschmutzt.  

 

 

Ausserdem möchte ich euch noch zu Weihnachten wegen des Lamettas und der Geschenkbänder warnen. Sie sind gefährlich für Katzen, da sie glitzern, sich leicht bewegen und auch schnell verschluckt werden können, was wiederum zu gefährlichem lebensbedrohlichem Darmverschluss bei Katzen führen kann. Dies muss dann auch operiert werden. Bei Hunden könnte es ähnlich sein. Also bitte kein Lametta an den Baum! Und Geschenkbänder am besten in einer Extra-Tüte gleich entsorgen. Denn besonders zu Weihnachten soll es ja allen gut gehen und kein Unheil passieren. 

 

 

Ansonsten ging es die Tage hier relativ ruhig zu. Herrchen und Frauchen waren zwar öfters mal weg, aber ich habe mir es irgendwo gemütlich gemacht und die Wärme genossen. Gestern Abend lag ich lang ausgestreckt vor dem Gasofen und Frauchen meinte, ich würde Sauna machen. 

Herrchen hat mich direkt danach gestreichelt und gemerkt wie warm ich doch bin. Habe mir schön die Wärme auf den Pelz brennen lassen. 

 

Vorgestern wollte ich eigentlich ins Schlafzimmer, nur da war sperrangelweit das Fenster offen und die Heizung aus. Da habe ich mich natürlich wieder auf der Pfote umgedreht und bin im warmen Wohnzimmer geblieben. Bin ja auch nicht dumm. 

 

Das Herrchen von Kater Simon hat geschrieben. Und zwar entführt Kater Simon immer den dunkelhäutigen König aus der Krippe und David hat Angst, dass er mal den kleinen Jesus verschluckt. Der König ist jedoch zu groß zum Verschlucken. 

 

Es gibt leider auch wieder eine neue grausame Meldung. Einem kleinen Kätzchen wurden irgendwo in Deutschland die Pfoten, der Schwanz und das Fell verbrannt. Es ist unfassbar. Man steht dem machtlos gegenüber. Nur die Politiker könnten schwere Strafmasse für eine derartig brutale und grausame Tierquälerei einführen, doch da geschieht nichts. Vor allem sind die Täter auch meist nur schwer auszumachen. Und wenn man einen bekommt, dann wird es oft noch wegen Geringfügigkeit eingestellt bzw. weil angeblich kein öffentliches Interesse daran besteht.   

 

Es sind noch drei Tage bis zu meinem gekochten Hühnchen! Trotz des Malheurs bekomme ich es natürlich. Derartige Strafen wären einfach zu drastisch. Ich freue mich schon unheimlich auf das Essen. An den Weihnachtsfeiertagen wird es Gans geben. Frauchen meinte, ein paar kleine Stücke davon könnte ich haben, jedoch ist Gans ja recht fett, so dass das nicht so üppig werden wird. 

Gerade kam aktuell eine Mail vom Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V.. Auf dieser Seite findet ihr Profi-Tipps rund um alle Haustiere. Die Tipps kopieren dürfen wir leider nicht, da sie urheberrechtlich geschützt sind. Schaut euch auf jeden Fall mal die Seite an. 

 

Herrchen hat jetzt die Plätzchen leider in eine Metalldose getan, damit ich sie nicht immer ablecke. Wenn ich Hunger habe, dann lecke ich sogar an süßen Sachen, wobei Frauchen genau weiß, dass das Gift für mich ist. Süße Sachen sind nichts für Tiere. Bei Schokolade kann das sogar richtig gefährlich werden. 

 

Herrchen und Frauchen werden heute noch einkaufen gehen. Da hat Frauchen schon ein bisschen Muffe, dass ich wieder etwas anstelle. Wenn ich nur mein Frauchen beruhigen könnte. Doch so 100%ig kann das eigentlich niemand sagen.  

 

Wir haben auch von Nicky4u.de schöne Weihnachts- und Neujahrsschenklis bekommen. Die werden wir auch hier auf dem Blog verwenden. Sie sind genau so schön wie die von der Rasselbande, die ihr gerade oben sehen könnt. Ein Dankeschön an Nicky und ihre Katzis. 

 

Ich bekomme jetzt wieder 200 g Futter pro Tag und Trockenfutter. Frauchen hält meine Tyrannei einfach nicht aus. Frauchen weiß zwar, dass das nicht gut für mich ist. Aber ständig anspringen, sich kratzen und beißen lassen will sie nun mal auch nicht. Da kann ich sie ganz gut verstehen.  

 

Frauchen will ja auch einmal schauen, was das Futter von dem großen Futtermittelhersteller kostet, der mir die 6 Packungen geschickt hat. Sie hat nämlich schon den Eindruck, dass das etwas richtig Gutes ist. Nur wissen wir noch nicht, ob Herrchen da mitspielt. Denn schlecht die Sachen von dem billigsten Lebensmittelladen in Deutschland auch nicht.  

 

Frauchen ist auch auf eine Seite gestoßen, die sie doch recht schockiert hat. Und zwar werden dort Katzenfutter-Hersteller genannt, die nachweislich Tierversuche durchführen, z.B. Ia*s, Fe*ix, Eu*anu*a und einige andere. Von Fe*ix hätten wir das gar nicht erwartet, da dies eine sehr sympathische Marke ist, wie uns immer erschien. Jedoch habe ich nur selten von dieser Marke Futter bekommen. Googelt mal unter „Tierversuche“ „Katzenfutter-Hersteller“, da werdet ihr auch fündig, leider.  

 

Nun wünsche ich euch eine schöne vorweihnachtliche Zeit! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

 

21.12.06 12:45
 

Anruf beim Tierarzt 2. November 2006

Liebe Katzenfreunde,
 

mir geht es gut. Nur leider hat Frauchen mit meiner Fütterung mal wieder über die Stränge geschlagen. Zumindest ergab dies Frauchens Anruf beim Tierarzt. Sie lernt es wohl nie!

 

Die Tierarzthelferin sagte ihr nämlich, dass man auch von dem Diät-Trockenfutter nicht allzu viel füttern darf. Ich habe das von Frauchen immer dann bekommen, wenn ich Hunger hatte. 

 

Nun sagte man ihr, dass ich maximal nur 50 g Trockenfutter bekommen darf und dies wäre schon recht viel. Also bleibt es bei 2 x 50 g Nassfutter und 50 g Trockenfutter. Naja, so ganz zufrieden bin ich damit zwar nicht, aber das lässt sich wohl nicht ändern. Frauchen hat nämlich den Eindruck, dass ich leider wieder ordentlich an Gewicht zugelegt habe. 

 

Der gestrige Tag war sehr schön. Nur Herrchen war wieder bei seinem Kurs. Bald hat er ihn hinter sich. Frauchen war aber zum Glück den ganzen Tag da. Außerdem haben wir ganz ausgiebig zweimal auf der Couch geschmust. Das habe ich wie immer sehr genossen.

 
 
 
Heute Nacht habe ich mit Herrchen auch mit dem Bällchen, welches in der Rinne rennt, gespielt. Das war wieder sehr schön. Ich liebe dieses Spiel und kann es nur allen KatzenbesitzerInnen empfehlen.
 
 
Heute konnte ich sehr lange auf Frauchens bequemem Bürostuhl liegen. Endlich mal wieder. Das habe ich natürlich gleich genutzt. So ein Angebot kommt nicht allzu oft. Frauchen sitzt ja schon so ein paar Stunden täglich auf ihrem Stuhl.
 
 
Am Nachmittag war Frauchen wieder schlagkaputt und ging für ein paar Stunden schlafen. Da bin ich natürlich hinterher, nachdem ich ein bisschen Trockenfutter bekommen hatte, um mit Frauchen zu kuscheln. Schön diese Schmusestunden!
 
 
Beim Fotowettbewerb „Katzen im Bett“ (siehe Votingbutton unter dem Blogtitel) habe ich mittlerweile 44 Hits, nur leider können wir nicht die vergebenen Punkte einsehen. Interessieren würde uns das schon. 
 
Gerade liege ich gemütlich auf Herrchens Bürostuhl, da Herrchen seit ein paar Stunden am Fernsehen ist. Da liege ich natürlich sehr gerne. Auch, wenn Herrchen auf seinem Kurs ist, liege ich auf seinem Bürostuhl. Denn sonst habe ich dazu nicht so oft die Gelegenheit. Herrchen besteht meistens auf seinen Stuhl.
 
 
Gestern habe ich mir doch wegen unseres blöden Kühlschranks doch glatt nasse und sogar stinkige Füsse geholt. Irgend etwas stimmte am Kühlschrank nicht und es lief viel braunes Wasser heraus. Lebensmittel waren das natürlich nicht. Es muss irgend etwas Anderes gewesen sein. Das fand ich natürlich nicht so toll.
 
 
Als Frauchen es bemerkte, fing sie sofort in der Küche an zu putzen und hat sich auch bei mir entschuldigt. Das ist ja das Mindeste, was man als Kater so erwartet. Mittlerweile ist es wohl wieder in Ordnung. Herrchen hat daran etwas gemacht.
 
 
Gerade läuft eine Reportage über Blogs. Naja, daran kann ich mich natürlich nicht messen. Mein Blog ist ja kein schriftstellerisches Werk, sondern die einfache Sprache eines kleinen Katers. Der Bildblog hat sogar bis zu 50.000 LeserInnen täglich. Bei meinem Blog schwanken die LeserInnenzahlen. Mal sind es ca. 7 BesucherInnen und ca. 13 LeserInnen und manchmal ist es das Doppelte. Aber das ist nicht soooooo wichtig. Für uns ist wichtig, dass es Menschen gibt, die meine Erzählungen aus meinem Leben bei Herrchen und Frauchen gerne lesen. Das freut uns alle schon. Trotzdem könnt ihr natürlich gerne meine Blogadresse an andere KatzenliebhaberInnen weiter schicken.
 
 
Heute Nacht, bevor alle schlafen gehen, werde ich noch einen kleinen Teil meiner Ration Trockenfutter bekommen, damit ich auch problemlos mit ins Schlafzimmer gehen kann. Denn Frauchen will weder gebissen noch gekratzt werden. Das Kratzen und Beißen von mir hat aber ziemlich abgenommen. Darüber ist Frauchen sehr froh.
 
 
Nun wünsche ich euch einen schönen Tag.
 
 
Liebe Grüsse
 
 
euer
 
Kater Blacky 
 
 
7.11.06 02:06

Hühnchen satt 26. Oktober 2006

Liebe Katzenfreunde,

 

gestern war ein schöner Abend, denn es gab Hühnchen satt! Und zwar von Frauchen – ein paar Stückchen – und jede Menge Hühnchen von meinem lieben Herrchen. Herrchen ist der Beste! Da war ich überglücklich. Es war natürlich gekochtes Hühnchen, das auch nicht so fett ist. Ihr wisst ja, meine Diät. Aber das war ein richtiges Ereignis für mich.  

 

Danach lag ich glücklich und zufrieden auf Herrchens Bürostuhl und habe gedöst. So richtig schlafen kann man im Wohnzimmer als Kater nicht, da auch hier immer wieder irgendwelche Geräusche sind.

Heute Morgen sind wir alle so gegen 2.00 Uhr ins Bett gegangen. Frauchen war jedoch um 4.00 Uhr wieder wach. Sie konnte leider nicht richtig schlafen oder hat schlecht geträumt. Der Vorteil für mich war natürlich, dass ich mein Frühstück auch um diese Uhrzeit bekam. Später habe ich dann Frauchen klar gemacht, dass ich nun noch mein Trockenfutter möchte, was sie mir auch gab. Es reichte, dass ich mich miauend vor den Schrank mit dem Futter stellte. 

 

Nach dem Essen habe ich dann eine Zeit lang in meinem grünen Körbchen gelegen. Es macht nichts, dass es eigentlich viel zu klein ist. Ich mag mein Körbchen sehr. Es war mal ein Geschenk für ein Katzen-Zeitschriften-Abonnement. Zwar ist es eher für Jungkatzen oder sehr kleine Katzen geeignet, aber ich finde das Körbchen unheimlich bequem.

 

In der Nacht hat Herrchen noch ein Spiel mit mir gespielt. Nachts haben Katzen ja die meiste Lust zum Spielen, zumindest ist dies bei mir so. Und zwar hat er ein Feuerzeug mit rotem Licht im Dunkeln angemacht und wild damit herum gefuchtelt. Da habe ich vielleicht geguckt. Das war schon interessant.

 

Ich habe ja auch einen Laserpointer. Den jage ich manchmal, das spielen wir immer abends im Schlafzimmer. Jedoch ist es schon eine Weile her, dass wir das das letzte Mal gemacht haben. Sie haben ihn extra für mich besorgt. Zwar ärgern sich gelegentlich die Menschen auch untereinander damit, aber das machen Herrchen und Frauchen nicht, da sie das nicht gut finden. Für mich zum Spielen ist es aber hervorragend.

 

Frauchen scheint langsam wieder ihren alten Rhythmus gefunden zu haben. Jetzt geht sie schon ein bisschen früher schlafen wie ihr ja lesen konntet. Für mich ist das natürlich auch besser. Dann habe ich gleiche Essenszeiten in etwa. 

 

Gestern habe ich auch wieder einen Beitrag auf dem tschechischen Blog geschrieben. Heute Morgen hat Frauchen dann ahnungslos noch eine tschechische Freundin (die die Kaminky – bemalte Steine – macht), aus dem Bett geholt. Die arme Frau hatte bis 4.00 Uhr morgens gemalt und Frauchen rief gegen 8.40 Uhr an. Darin ist Frauchen gut. 

 

Manchmal stört sie mich auch, wenn ich schlafe. Aber nur, wenn ich im Wohnzimmer bin, denn ich döse dort ja nur. Sie sagt mir dann meistens, dass Herrchen jetzt auf seinen Bürostuhl möchte. Im Schlafzimmer stört sie mich meistens nicht, sie weiß wie wichtig der tiefe Schlaf ist. Sie hat in einem Beitrag auch einmal gelesen, dass man schlafende Katzen nicht stören soll. Wie wahr, wie wahr!  

Ich bin froh, dass es wieder ruhig hier ist. Von dem gestrigen Vormittag muss ich mich noch ein bisschen erholen. Der Besuch war zu aufregend für mich. Das bin ich überhaupt nicht gewöhnt. Ich freue mich schon, denn Frauchen will auch noch zu mir ins Schlafzimmer kommen. Das wird fein! Dann kuscheln wir wieder miteinander.

 

Ich habe auch Werbe-Mails geschrieben für meine Seite mit dem Layer. Von meinem Nebenverdienst habe ich euch ja schon geschrieben. Frauchen schaut sich nämlich Homepages von Leuten an, bekommt dafür Punkte und hat mich dafür meine Mails schreiben lassen. Die letzte Bestätigungsrate lag bei 63 %, was ich für einen kleinen Kater schon recht gut finde. Der Titel der ersten Mail hieß“Kater Blacky meldet sich zu Wort“ und die andere von heute heißt „Kater Blacky lädt auf seine Homepage“. Naja, das Wort „ein“ passte nicht mehr hin, aber die Leute werden es schon verstehen.

 

Die Homepage, die oben angegeben ist, ist natürlich ohne Layer, da ich euch, liebe Katzenfreunde, keinen nervigen Layer präsentieren möchte. Herrchen würde mir ja nur zu gerne auch so etwas darauf machen, aber Frauchen hat dem eisern widersprochen. Schön, dass Frauchen so stur ist. 

Herrchen hat mir wieder die Öhrchen massiert. Danach habe ich mir heftig den Kopf geschüttelt. Frauchen ist ja immer etwas ängstlich. Denn das Problem bei Katzen und auch bei vielen anderen Tieren ist, dass man irgendwelche Erkrankungen als Laie gar nicht so recht erkennen kann.

 

Es kam leider auch bei mir schon vor, dass ich längere Zeit mit Zahnschmerzen herum lief, jedoch normal – soll heißen, gierig wie immer – mein Futter gefressen habe. Erst als Herrchen und Frauchen mit mir zur Untersuchung gingen, da hat dann der Tierarzt ihnen dies gesagt.

 

Tja, manchmal wäre es schön, wenn man sich ausdrücken könnte. Andere Katzen fressen in diesem Moment nicht mehr richtig, doch beim Futter kenne ich kein Halten mehr. Frauchen und Herrchen tat dies unheimlich leid, denn sie wollen natürlich nur mein Bestes. Jedoch hatten sie keine Möglichkeit, meine Schmerzen zu erkennen. Ich war wie immer.

 

Besonders Frauchen beobachtet mich ja regelmäßig und würde es auch merken, wenn ich mich anders verhalte. Jedoch hatte sie keine Chance dazu. Jedoch will Frauchen mit Herrchen reden, dass, wenn ich wieder bei der nächsten Untersuchung mit den Ohren oder Zähnen Probleme haben, dass sie alle drei Monate mit mir zum Tierarzt gehen, um dies zu untersuchen. Drei Monate sind schon lange genug. 

 

So eine Routine-Untersuchung ist auch nicht so sehr teuer. Kommt auf ca. 15 Euro bei meinem Tierarzt. Auf keinen Fall will Frauchen, dass ich leide. Zwar ist es für mich eine echte Katastrophe, wenn ich zum Tierarzt transportiert werde, da ich schrecklich nervös und ängstlich dort bin, aber er ist eben der Einzige, der wirklich kompetent helfen kann.

 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag!

 

Liebe Grüsse

 

euer

 

Kater Blacky 

 

26.10.06 09:46
 

Hühnchen und mehr… 24. Oktober 2006


 

Liebe Katzenfreunde,

 

gestern Abend gab es Hühnchen, und ich habe ein bisschen davon abbekommen. Das war sehr lecker. In Hühnchen könnte ich baden, so sehr liebe ich es. 

 

Außerdem habe ich noch ein bisschen Trockenfutter abgestaubt. Das war auch recht lecker. Frauchen beobachtete, dass ich heute gegen etwa 2 Uhr morgens ganz lange und viel getrunken habe. Frauchen hat sich nämlich schon öfters gewundert, dass sie mich so selten trinken sieht.

 

Aber es ist ja viel Wasser in dem Nassfutter enthalten, dass das gar nicht so viel nötig ist. Nur manchmal muss natürlich auch ein Kater etwas Wasser trinken. Katzenmilch bekomme ich leider gar nicht mehr. Denn früher hat Frauchen die für mich geholt und sie hat bemerkt, dass ich davon Durchfall bekomme.

 

Katzenmilch bzw. Milch überhaupt ist eher Jungkatzen vorbehalten. Für ausgewachsene Tiere ist das nicht so geeignet. Sehr schade, denn lecker ist das schon. Ich war immer unheimlich froh, wenn ich sie bekam.

 

Heute Morgen, so gegen 7.30 Uhr, habe ich es mir auf Herrchens Bürostuhl bequem gemacht. Tja, nur leider, leider stand Herrchen gerade auf und der Spaß war vorbei.  Er setzte sich auf den Bürostuhl und ich bin dann gleich recht verärgert herunter gesprungen. Schade, dass Herrchen nicht zwei Bürostühle hat. Einen würde ich dann glatt für mich reservieren. 

 

Es freut uns ja unheimlich, dass wir festgestellt haben, dass es sogar nachts RSS-LeserInnen und BesucherInnen für mein Blog gibt. Danke euch!!! 

 

Früher, als ich noch mein Katzengras hatte, da musste ich mich öfters übergeben. Mittlerweile mache ich das nicht mehr, denn ich habe kein Katzengras mehr. Meinem Frauchen ist es ständig eingegangen, obwohl sie es gewässert hat bzw. solches hatte, dass man angeblich nicht wässern muss. Frauchen hat kein geschicktes Händchen für Pflanzen. Deshalb haben wir auch keine und natürlich auch wegen mir, da ich Pflanzen gerne als kleine Zwischenmahlzeit nehme.  

 

Wenn ich mich früher übergeben musste, da lachte Frauchen, da ich begann die Hinterlassenschaft mit der Pfote wegzuwischen. Frauchen fand das immer so süß und aufmerksam von mir. Nur haben mich Herrchen und Frauchen meistens beiseite getan und eben die Sache schnell weggemacht. Ich bin ein sehr ordentlicher und sauberer Kater!!! 

 

Eben habe ich mein leckeres Frühstück bekommen. Da habe ich natürlich geschnurrt wie verrückt. Ich freue mich jedes Mal wahnsinnig, wenn es etwas zu futtern gibt. Ich habe aber Vertrauen zu Frauchen, dass sie es mir nicht weg isst, denn sie streichelt mich immer, wenn sie mir das Futter gibt und ich am Essen bin. Manche Katzen würden dabei vielleicht brummen.

 

Wenn ich jedoch einen besonderen Leckerbissen habe, dann brumme ich auch, wenn Herrchen oder Frauchen in die Nähe kommen. Dies ist meistens bei Hühnchen so. Da vergesse ich meine gute Erziehung. Für Hühnchen gebe ich alles!!! 

 

Wir sind alle sehr gespannt wie die Best-Cat-Wahl (siehe Beitrag weiter unten mit Link zum katzen-album.de) ausgeht. Nun habe ich 256 Stimmen zusammen, führe zumindest die Online-Wahl an. Nur eben die Jury muss noch zustimmen und sich – hoffentlich für mich – entscheiden. Das wäre echt Klasse. Dann gibt es eine kleine Party! 

 

Wie ich euch schon erzählt habe, wollen Herrchen und Frauchen für mich zu Weihnachten unter anderem Fensterbank-Auflagen bei der Luna-Hilfe bestellen. Nur leider müssen sie stattdessen Decken nehmen, da zur Zeit die Fensterbankauflagen ausgegangen sind bzw. nicht mehr angeboten werden. Die Decken sind aber auch ganz toll, sehen sehr hübsch aus und sind auch nicht zu teuer. Dann gibt es noch ganz viele andere feine Katzensachen. Schaut es euch doch einmal an.

 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag!

 

Liebe Grüsse

 

euer

 

Kater Blacky 

 

24.10.06 08:28

Essensklau 22. September 2006


Liebe Katzenfreunde,

 

vorab möchten wir uns erst einmal entschuldigen für den Ausfall des Petitionslinks und des Fotos von La Luna gestern. Mittlerweile funktioniert sowohl der Link zur Petition als auch das Foto. Dann hat Herrchen festgestellt, dass auch die neuen Pfoten nicht funktioniert haben, wir haben dann im Bilder-Bereich ein Refresh gemacht und nun geht es zum Glück. Für diese technischen Pannen bitten wir um Entschuldigung. 

 

Alle, die auf die nichtfunktionierende Petition geklickt haben, bitten wir dies jetzt noch einmal zu wiederholen. Frauchen hat einen Link kopiert, der dann später geändert wurde, ohne das jedoch uns Bescheid gegeben wurde. Daran lag das. Sorry!!!

 

Oben auf dem Bild seht ihr einen Leidensgenossen von mir.  Gestern, als Frauchen gegessen hat, habe ich mich demonstrativ auf den Tisch neben ihren Teller gesetzt und jeden Bissen, den sie zum Munde führte, verfolgt. Ich habe ja insgeheim gehofft, dass Frauchen mal ein Bröckchen herunter fällt. Aber leider, leider hat sie mir nicht diesen Gefallen getan. Sie achtet jetzt sehr darauf. Bei Herrchen hatte ich leider auch keinen Erfolg. 

 

Später in der Nacht hat Herrchen einen Riesen-500-g- Joghurt gegessen. Da habe ich einfach seine Hand mit meinem Köpfchen weggestoßen und mich bedient.  Herrchen musste unheimlich darüber lachen. Frauchen war ein bisschen stinkig, denn sie weiß, dass Joghurt auch relativ viele Kalorien hat. Sie soll es aber mal nicht mit meiner Diät übertreiben.

 

Frauchen hat ja eigene Diät-Erfahrungen. Vor ein paar Jahren da hatte sie 83 kg auf die Waage gebracht bei 159 cm Körpergröße und nun hat sie nur noch 70 kg. Dies hat sie nur geschafft, indem sie ein paar ungünstige Ess- und Trinkgewohnheiten gelassen hat (Alkohol ist hier nicht gemeint, den trinken sie nur 2 x pro Jahr). Frauchen kann jedoch nicht mehr abnehmen, da sie bestimmte Medikamente nehmen muss, die leider sehr dick machen. Deshalb setzt Frauchen mit viel Ehrgeiz auf mein Abnehmen. Sehr zu meinem Leidwesen.

 

Bis ich die Früchte des Erfolges ernten kann, wird es noch dauern. Jedoch haben Herrchen und Frauchen beobachtet, dass ich mehr herumtobe, wenn ich Diät mache (die dann auch eingehalten wird!!!) als wenn ich dieses Trockenfutter bekomme. Das Trockenfutter scheint irgendwie träge zu machen und ständig hungrig. 

 

Frauchen hat eben mit der Tierhilfe Süden telefoniert, sie möchte nämlich unbedingt ein Banner für mein Blog und meine Homepage von ihnen. Sie haben ihr gesagt, dass sich jemand bei ihr melden wird, da sie dies nicht selbst machen, sondern sie einen Experten für ihre Homepagesachen haben. Nun ja, egal, Hauptsache es klappt einmal. Es ist zwar so, dass Banner nicht so gut bewertet werden, jedoch hat das Blog ein gutes Page-Ranking und da macht das nichts.

 

David, das Herrchen von Kater Simon, hat heraus gefunden, dass, wenn man bei der Google Suche „Kater Simon“ eingibt, an erster und zweiter Stelle sofort zwei Verweise zu diesem Blog kommen. Ich scheine also bei Google ganz gut vertreten zu sein. Wir haben auch die Adresse des RSS-Feeds in verschiedene RSS-Verzeichnisse eingetragen. Vielleicht kommen dann ja noch mehr Leute, die am Blog Interesse haben.  Wäre echt toll!!!!

 

In der Nacht, als Frauchen zwischendurch wieder wach war, da habe ich sie wütend angesprungen und am Bein gekratzt. Ich hatte wahnsinnigen Hunger und war total aufgebracht. Sie blieb aber stur. Das büßt sie mir!!!!  

 

Es heißt ja sowieso, dass es mit dem Abnehmen am Anfang rasch geht und dann verlangsamt sich das. Da muss man viel Geduld haben. Frauchen wird das mit mir schon hinbekommen. Sie ist ja voller Tatendrang. Wenn ich dann mal so ca. 3 kg abgenommen habe, was nötig ist, dann bin ich sicher auch sehr froh darüber. Merken werde ich das bestimmt. Denn man bewegt sich viel leichter, wenn man schlanker ist. Wie schon gesagt, wird sicher auch das Putzen leichter fallen.

 

Im Moment muss ich mich da noch sehr verrenken. Das ist Frauchen auch schon aufgefallen. Ich wünschte, es wäre schon so weit. Aber man muss einfach sich Zeit lassen dafür und darf auch keine Wunder erwarten. Wenn nichts dazwischen kommt, gehe ich ja erst wieder nächstes Jahr im Juni zum Tierarzt. Die Waage, die wir zuhause haben, ist leider sehr unzuverlässig. Da wiegt sich niemand mehr von uns darauf. 

 

Jedoch halten Herrchen und Frauchen es für einen zu großen Stress für mich, mich jeden Monat zum Tierarzt zu schleppen, um mich lediglich wiegen zu lassen. Der Tierarzt macht das zwar als Gratis-Service, jedoch rege ich mich immer unheimlich auf, wenn sie mich in die Transportbox sperren und zum Tierarzt bringen. Da miaue ich dann ganz kläglich und völlig verängstigt. Das ist ein altes Trauma von mir, denn so war es auch, als ich in das Tierheim kam bei meinem früheren Besitzer.

 

Ich habe dann nämlich unheimlich Angst, dass ich nicht mehr nach Hause komme und ich liebe meine häusliche Umgebung und meine Menschen sehr. Das wäre so ziemlich eines der schrecklichsten Dinge, die man mir antun könnte. Aber, da braucht niemand Sorge zu haben, denn Herrchen und Frauchen lieben mich abgöttisch, so dass ich hier ein Plätzchen auf Lebenszeit habe.

 

Bisher hat sich noch niemand in mein Gästebuch auf meiner Homepage eingetragen. Nur Mut, wir beißen nicht.  Außer ich manchmal, aber nur Herrchen und Frauchen. Über einen Eintrag freuen wir uns alle sehr.

 

Für Frauchen bin ich der ideale Kater, denn ich bin relativ ruhig (wenn man mal die wütenden Attacken weglässt) und schlafe auch viel. Frauchen ist sehr empfindlich gegenüber Stress. Deshalb hat sie auch lieber ausgewachsene Katzen, da sie das Getobe der jungen Kitten nicht so recht aushalten kann. Sicher, die meisten Leute finden Kitten toll und süß, aber sie können auch anstrengend sein. Da ist so ein gemütlicher ausgewachsener Kater schon besser für Frauchen. Herrchen hingegen mag alle Tiere und kann auch gut mit ihnen umgehen.

 

Frauchen wunderte sich nur ein wenig darüber, dass ich drei Monate unvermittelt im Tierheim sass. Die meisten Katzen sind da höchstens einen Monat, manche nur wenige Tage bis sie eine neue Familie finden. Vielleicht lag es daran, dass ich nicht so ein großer Schmuser bin. Ich kann zwar auch glücklich auf Herrchens oder Frauchens Schoss liegen, mich verwöhnen lassen und schnurren, aber nur ab und zu und vor allem, wenn ICH Lust habe.

 

Ich denke, dass viele Leute lieber einen ganz verschmusten Kater wollen. Das passt nicht so ganz zu mir. Ich bin ein bisschen eigen wie ihr sicher schon gemerkt habt. Aber das tut der Liebe von Herrchen und Frauchen zu mir keinen Abbruch. Ich bin hier der absolute Liebling und Herrscher im Haus.  

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag!!!

 

Liebe Grüsse

 

euer

 

Kater Blacky 

 

22.9.06 12:03
 

 

Kühle Tage und ein bisschen Trockenfutter 25. August 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

ja, die Tage werden kühler. Herrchen hat bereits meinen Kachel-Ofen eingeschaltet und ich habe schon öfters darauf gesessen. Herrlich diese angenehme Wärme an Bauch und Hintern.  

Frauchen gibt mir zumindest ab und zu mal wieder Trockenfutter. Meistens bekomme ich aber nur das Nassfutter. Da bin ich immer überglücklich, schnurre und fresse gleichzeitig. Danach gehe ich ins Bettchen eine Runde schlafen. Das weiß Frauchen schon, dass sie mir dann die Tür zum Schlafzimmer aufmachen muss. 

 

Kater Simon geht es gut. Mein Frauchen und Simons Herrchen haben gestern lange telefoniert. Jedoch hing Simon seinem Herrchen ungewohnt am Bein und klagte. Das hat er bisher noch nicht gemacht. 

 

Sie haben sich natürlich auch über mich unterhalten. Dabei fiel den Beiden die Sache mit den Eierschalen ein. Es gibt zwar hier nur selten Eier, aber wenn, dann angele ich immer die Eierschalen aus dem Mülleimer. Ich habe sogar schon den gesamten Mülleimer deswegen umgeworfen und all der Müll fiel heraus. Die Eierschalen habe ich dann mühsam heraus gepickt.
 

 

Frauchen denkt, dass ich dies wegen des Kalziums mache, welches wohl in den Eiern enthalten ist. Simons Herrchen bestätigte, dass Simon dies auch macht. Für Eierschalen flippen wir Katzen völlig aus. Wir wissen eben, was gut ist.  

 

Heute Morgen ist Frauchen leider erst um 9.30 Uhr ungefähr aufgestanden. Sonst steht sie zwischen 5 und 8 Uhr morgens auf. Aber in der letzten Zeit war sie nachts immer lang wach. Ich sass dann schon stundenlang mit hungrigem Bauch vor der Tür und musste auf mein Frauchen warten.  Das gefällt mir gar nicht. 

 

Frauchen hat jetzt wieder mehr Zeit, dies merkt ihr ja sicher auch an den häufigeren Blog-Einträgen von uns. Ich möchte euch auch noch eine tolle englischsprachige Seite empfehlen. Dort gibt es Fotografien aus allen erdenklichen Bereichen. Dort findet ihr über 238 000 Fotos und auch wunderschöne Tierfotos, natürlich auch von Katzen. Die Sonnenuntergänge sind auch nicht schlecht. Sehr viele Fotos sind ohne Einschränkung, bei einigen muss der Urheber genannt werden und ein paar wenige müssen bezahlt werden. Die meisten sind jedoch frei verfügbar. Dies erkennt ihr an den grauen Zeichen unter den Bildern. Ich wünsche euch viel Spaß dabei!!!!! Schaut ‚mal auf auf die Seite!

 

Ich liege gerade wieder mal in Frauchens Bettchen auf der tollen Daunendecke. Frauchen freut sich auch jedes Mal, wenn sie sich darunter kuschelt. Wir haben diese Decke von eBay, ca. Anfang 2005 gekauft. Ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin. Aber auf Herrchens Bettchen liege ich auch oft und gerne. Nur das er nicht so eine tolle Decke hat. Gestern Morgen – oder war es vorgestern? – haben Frauchen und ich im Bettchen wieder gekuschelt. Sie hat sich ganz nah an mich gedrückt und mich gestreichelt. Da habe ich natürlich geschnurrt was das Zeug hielt. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag! 

 

Liebe Grüsse 

 

euer 

 

Kater Blacky  

25.8.06 11:28
 

Na, endlich wieder… 30. Juli 2006

 

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

 

ja, hier bin ich wieder einmal. Frauchen hat wieder zu tun gehabt und kam nicht dazu, mich in meinen Blog schreiben zu lassen. 

 

Frauchen ist ziemlich enttäuscht und traurig, dass ich so viel fresse. Sie macht sich große Sorgen, dass ich früh sterbe. Sehen wir einmal, ich habe mir jedenfalls zum Ziel gesetzt, ein langes Leben zu haben. 

 

Ich bin froh, dass es mittlerweile etwas kühler geworden ist. Zwar ist es immer noch sehr warm, aber schon besser als in der letzten Zeit. 

 

Frauchen hat seit 28.07.06 eine kleine Firma. Sie bietet einen Schreibdienst für wissenschaftliche Arbeiten, Web-Design und PC-Unterricht an. 

 

Da hatte sie einiges zu tun. Bin mal gespannt wie das läuft. Ist jedoch nur ein Nebenerwerb. Aber auch für mich bleibt noch genug Zeit zum Schmusen und natürlich zum Füttern.  

 

Schön war auch, dass ich seit einigen Tagen nicht mehr alleine war. Sie waren viel zuhause. Das ist echt schön. Da freue ich mich immer riesig darüber. 

 

Im Bettchen bin ich nun leider abends und nachts nicht mehr, da Frauchen nicht möchte, dass ich sie im Schlaf beiße. Nun ja, kann ich ja irgendwo auch verstehen.  

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

30.7.06 18:46

Frauchens Gewissensbisse 23. Juli 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

ja, Frauchen hat Gewissensbisse wegen des vielen Füttern. Sie lebt ständig in dem Konflikt, nicht immer gebissen und angesprungen werden zu wollen, andererseits, dass sie auch nicht möchte, dass ich früh sterbe.

 

Es ist schon schwierig. Denn ich bin sehr hartnäckig, wenn es um mein Futter geht. Ich setze mich demonstrativ neben Frauchen an den Bürostuhl und, wenn es mir ganz stinkt, dann springe sie einfach an und kratze. Das würde wohl niemandem gefallen.

 

Dann waren Herrchen und Frauchen auch wieder oft weg. Das missfällt mir sehr. Ich habe es am Liebsten, wenn es Wochenende ist und alle zuhause sind. Die ganze Familie. Ich habe sogar einen Plüsch-Teddybären aus dem Bett geworfen vor lauter Wut. Das haben mir Beide etwas übel genommen, denn sie lieben Plüschtiere sehr.

 

Bei dem Sturm gestern bin ich sehr erschrocken. Denn ein großer Ast vom Baum vorm Haus ist abgebrochen und hing nur noch an einem kleinen Eckchen. Gestern war es wirklich extrem. Zwar freue ich mich sehr über die frische, kühle Luft, aber was zuviel ist, das ist zuviel. Wie ihr euch denken könnt, macht mir die Hitze sehr zu schaffen. So ein Pelzmantel ist echt im Sommer überflüssig. 

 

Ich habe jetzt auch ein neues Trockenfutter von Aldi. Es schmeckt sehr lecker. Sie haben extra die Sorte Hühnchen geholt, da ich das so gerne esse.

 

Auf dem Foto oben könnt ihr sehen, wie ich auf Frauchens Mantel liege. Er ist herrlich weich. Die Aufnahme wurde ja im Januar 06 gemacht und da war es noch schrecklich kalt. Jetzt wäre ich sehr froh, wenn es kühler wäre.

 

Aushalten lässt sich das eigentlich nur in der Nacht. Tagsüber liege ich meistens völlig erschöpft auf dem Laminat-Boden. Ich freue mich schon auf den Herbst. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen herrlichen Sonntag!

 

Liebe Grüße

 

Euer

 

Kater Blacky  

 

23.7.06 08:18

Meine Diät wird durchgezogen 6. Juli 2006

Liebe Katzenfreunde, 

mir geht es recht gut. Herrchen und Frauchen sind wieder relativ oft zuhause, das ist sehr schön! Jedoch zieht seit zwei Tagen Frauchen die strenge Diät mit mir durch, was mir schon weniger gefällt.  

Nur Herrchen hat sich letzte Nacht erbarmt mir ein wenig Trockenfutter zu geben. Frauchen missfiel das. Wenigstens hat er ein Herz mit einem hungrigen Kater. Frauchen denkt halt, dass, wenn ich im Wohnzimmer nachts bin, ich sie ja nicht beißen und attackieren kann. 

 

Also lässt sie mich über Nacht hungern. Früher bekam ich sogar nachts Futter und Frauchen ist extra für mich aufgestanden. Das waren noch goldene Zeiten!!!  

 

Insgesamt gibt es drei Mal täglich 50 g Futter und dazu zwölf Stückchen Trockenfutter, so wie der Tierarzt es empfohlen hatte. Frauchen dachte sich nämlich, dass ich sie ja sowieso beiße, egal, ob sie füttert oder nicht. Vor allem hat sie aber Angst, dass ich früh sterbe. 

 

Der Tierarzt sprach davon, dass ich dann schon mit zwölf Jahren sterben könnte, wenn sie nicht die Diät einhalten mit mir. Ich will ja auch lange leben, aber so als Kater da nimmt man das dann doch nicht so genau und gibt sich den Gelüsten nach Essen hin. 

 

Frauchen hat mir vor zwei, drei Tagen aus Versehen heftig auf meinen Schwanz getreten. Da habe ich vielleicht geschrien!!! Sie hat sich natürlich gleich entschuldigt und mich auch gestreichelt, aber das war wirklich ziemlich schrecklich.  

 

Gerade liege ich völlig relaxed auf Herrchens Bürostuhl und döse vor mich hin. Echt gemütlich!!! Wenn Herrchen nur nicht immer auf diesen Platz bestehen würde, wenn er aufsteht. Dann würde ich da den ganzen Tag liegen. Oder aber in Frauchens Bettchen, da ist es auch herrlich. Vor allem ist es im Schlafzimmer relativ kühl und angenehm bei dieser Hitze. 

 

Die Hitze macht mich ja völlig fertig. Vor allem mit meinem dicken Pelz, den ich leider nicht ausziehen kann. Frauchen musste schon an die Nackt-Katzen denken, dass diese es im Sommer besser haben als ich. Tja, Nackt-Katze müsste man sein.  

 

Heute haben Herrchen und Frauchen einen Termin und müssen anschließend noch auf die Post. Da werde ich wieder lange alleine sein. Das mag ich ja so gar nicht.  Frauchen freut sich auf ihr neues HTML-Buch. Da wird sie wieder viel auf der Couch liegen und lesen. Ich wiederum kann mich dann zum Schmusen auf ihren Bauch und die Beine legen. Das ist auch schön. 

 

Jedoch hat meine Bereitwilligkeit zum Schmusen bei dieser Hitze ziemlich abgenommen. Ich liege sehr oft auf dem kühlen Laminat-Boden. Bin ich froh, dass sie keinen Teppich haben. Herrchen würde dies wegen seiner leichten Katzen-Allergie auch gar nicht aushalten mit einem Teppich und mir. 

 

Wenn ihr an Frauchen eine Mail schickt, dann sendet sie euch kostenlos gegen Zusendung eines frankierten Rückumschlages ein Foto von mir, wie ich auf meinem Kachelofen sitze. Also falls ihr Interesse daran habt, dann meldet euch. Es sind noch genug Fotos von mir da.  

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

6.7.06 18:13

Grauselige Diät 8. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

ich sage euch, diese Diät ist schrecklich, grausam, unerbittlich. Und zwar habe ich alle drei Stunden Hunger, bekomme aber jedoch nur alle 5 Stunden etwas zu essen.

 

Aber das wird mir mein Frauchen büßen!!!!  Ich habe sie heute schon mehrmals ins Bein gebissen, einmal feste an der Hand gekratzt und ständig fahre ich mit ausgefahrenen Krallen über ihr Bein. Dazu habe ich sie noch mehrmals wütend angesprungen. Ja, Frauchen, Hunger tut weh, warum soll nur ich leiden!!!!  

 

Nun ja, ich weiß ja, dass ich zu kräftig bin, aber solche drakonischen Maßnahmen bin ich einfach nicht gewöhnt. Früher ist Frauchen sofort zum Trockenfutter gesprungen, wenn ich Hunger hatte. Da gab es keine festen Zeiten. Wir werden uns wohl noch auf einiges gefasst machen müssen!!! 

Der Tierarzt meinte eben, dass dieses Trockenfutter sehr viel Kalorien enthält, die zuviel für mich seien. 12 Brocken pro Tag soll ich nur noch bekommen. Eine echte Hungerration. Bin mal gespannt, wie lange Frauchen das mit mir durchhält. Vielleicht kann ich ja auch Herrchen das eine oder andere Stückchen Wurst abluchsen, wenn er nachts isst. Sehen wir einmal. 

 

Gestern kam meine Kratz-Welle. Also bislang kann ich mit dem Ding nichts anfangen. Ich habe es zwar interessiert inspiziert und Herrchen hat mir auch vorgemacht, was man damit macht, aber irgendwie ist dies völlig ungewohnt. Sehen wir mal ob ich mich damit anfreunden kann. 

 

Toll hingegen fand ich die Catnip-Mäuse, vier Stück, die noch als Prämie für Frauchen dabei waren.  Sie hat sie sich für mich gewünscht mit noch einem Plüschhund für 210 Punkte bei zoopl… Nun ja, der Plüschhund ist wohl eher etwas für Hunde zum Spielen.

 

Nun wünsche ich euch noch einen tollen Tag!!! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky  

8.6.06 14:12