Frühes Frühstück 31. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

mir geht es gut. Heute habe ich mein Fresserchen für den Morgen schon gegen 5.00 Uhr bekommen. Naja, ein bisschen Rabatz machen mußte ich schon, da nämlich Frauchen meinte, ich solle erst gegen 6.00 Uhr Frühstück bekommen. Jedoch habe ich mich erfolgreich durchgesetzt.  

Vorhin lag ich auf meinem Kachelofen, bin anschließend zum Gasofen saunen gegangen und nun liege ich wieder auf meinem Kachelofen. Hier ist es ziemlich kühl, da Herrchen wegen Frauchens Raucherei das Fenster aufgemacht hat. Frauchen hat es aber wieder zugemacht und den Ofen aufgedreht, immerhin will sie ja duschen. 

Heute Morgen habe ich nach dem Frühstück auch bei Frauchen auf dem Schoß gelegen und mich herrlich verwöhnen lassen. Echt schön!!!  Gleich wird Frauchen ihr Joghurt essen und da werde ich wieder die Packung auslecken. Darauf freue ich mich schon. Ich liebe Joghurt!!!  

Mit Herrchen habe ich heute Morgen ein bisschen gekämpft. Das machen wir sehr oft. Er hat mir dann meinen Freund, das Küken, auf den Stuhl gelegt. Aber das Küken beachte ich meistens nur, wenn ich alleine bin. Dann lege ich auf das Sofa oder in Herrchens Bett. Gestern sah Frauchen jedoch, wie ich mein Küken liebevoll abgeleckt und besabbelt habe. Waschen kann man das Küken leider nicht, da dort Catnip drin ist. Aber das macht nichts. Ich liebe mein schmuddeliges Küken!!!  

Frauchen beneidet mich um mein Leben. Sie denkt, dass ich es sehr gut habe und recht hat sie. Ich brauche mich um nichts zu kümmern. Ich werde stets prompt bedient, außer, wenn ich mal Extras möchte. Mir geht es schon sehr gut hier. 

In den Chat kamen drei Leute, mit denen wir uns unterhalten haben. War schon recht interessant. Dann kam noch einer, der nur sich einen Scherz erlaubt hatte, aber nichts beitrug. Frauchen hat jetzt den Chat so angelegt, dass nur noch Leute reinkommen, die tatsächlich Interesse an meinem Blog haben. Sehr gut hat sie das gemacht. Das haben wir aber auch nur einer aufmerksamen Leserin zu verdanken, die Frauchen auf diese Möglichkeit hinwies und ihr alles gut erklärte. 

Nun werde ich noch etwa eine halbe Stunde im Chat sein, wenn ihr also kommen möchtet, dann nur los. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

31.3.06 07:43

Oh Schreck – zugenommen 29. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

manche von euch haben es vielleicht schon geahnt – ich habe zugenommen!!! Und zwar sogar 500 g. Das ist, als ob ein Mensch ca. 8 kg zulegt. Jetzt wiege ich nämlich statt 7,1 kg sogar 7,6 kg. Herrchen hat mich gewogen.  

Frauchen zieht die Notbremse. Es gibt jetzt wieder nur zweimal pro Tag 100 g Nassfutter, hat 4 Prozent Fett pro 100 g, nur sonntags ein Leckerli bzw. ein bisschen Trockenfutter, wenn die Leckerlis ausgehen und keinerlei Extras mehr von Herrchen oder Frauchens Essen. Frauchen hatte eigentlich zum Ziel, dass ich ein gesundes Gewicht von ca. 5 kg habe, wenn sie im Juni mit mir zum Tierarzt gehen.  

Ob das jetzt noch klappt, wissen wir alle nicht. Schon mal gut, dass sie mich gewogen haben, damit es nicht noch mehr wird. Denn Frauchen hat auch Angst, dass ich Diabetes bekomme. Frauchen hatte nämlich auch gesehen, dass ich wieder ein etwas dickeres Hinterteil habe. Ach je, so eine Diät ist grässlich, aber natürlich tue ich etwas für meine Gesundheit!!!! 

Hihi, eventuell klappt das mit dem Ein-Euro-Job für Frauchen gar nicht. Denn als sie dort war, waren die Leute nicht so begeistert und verstanden es auch gar nicht, dass man sie dort hin geschickt hatte. Frauchen ist zu 80 Prozent schwer behindert und kann eigentlich nur im Büro arbeiten. Nun wird geprüft, ob sie sie irgendwo überhaupt einsetzen können. Hoffen wir, dass Frauchen nicht dort hin muss.  

Als Frauchen nämlich gestern bei dem Termin war, habe ich jede Menge Rabatz gemacht. Ich schreie dann immer ganz laut, denn ich mag es nicht, wenn Frauchen weg ist. Da hilft es auch nicht, wenn Herrchen im Schlafzimmer schläft. Ich liebe eben mein Frauchen über alles. Und natürlich mag ich auch Herrchen.  

Im Moment ist ein wenig Aufregung bei uns. Denn Herrchen Mutti wohnt mit ihrer Familie in Tschechien und dort ist ganz nah, wo sie wohnen ein Dorf wegen Hochwasser evakuiert worden. Drücken wir allen Zwei- und Vierbeinern die Daumen, dass alles gut geht und niemand zu schaden kommt. 

Heute Abend zwischen 20.15 Uhr und 20.45 Uhr werden wir auf euch im Chat warten. Wäre ganz toll, wenn ein paar Leute kommen. Jedoch habe ich festgestellt, dass dieser Chat auch von anderen Myblog-Usern benutzt wird. Also wundert euch bitte nicht, wenn dort auch Leute sind, die mit mir gar nichts zu tun haben. 

Nun wünsche ich euch noch einen tollen Nachmittag, bis heute Abend dann. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

29.3.06 09:05

Wurmkur steht im Juni an 27. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute hat sich mein Frauchen ausgiebig über Entwurmung bei Katzen informiert. Sie hat auch beim Katzenschutzverein angerufen und gefragt, ob das tatsächlich auch bei Stubenkatzen nötig sei. Und siehe da, man sagte ihr, dass man es einmal im Jahr machen sollte, da man auch mit den Schuhen etwas hereintragen könnte. 

Naja, so ganz passt mir das ja nicht, aber, wenn es für meine Gesundheit wichtig ist, dann mache ich das natürlich. Es gibt auch für Tabletten solche Einnehmhilfen. Das sind Leckerlis, in die man eine Tablette einlegen kann. Das gibt es auf Bestellung beim Tierarzt. 

Frauchens tschechischer Bekannter meinte sogar, dass die Würmer die Organe von Katzen angreifen würden, wenn man das nicht mache. Auf jeden Fall ist das eine gute Sache und im Juni werden wir das gleich mitmachen. 

Ich liege wieder gemütlich im Bettchen und genieße die rauchfreie Ruhe. Morgen hat Frauchen einen Termin für einen Ein-Euro-Job. Tja, da muss ich wohl auf mein Frauchen die nächsten 9 Monate für ca. 4 – 6 Stunden pro Tag verzichten. Ach je!!!!  

Trotzdem läuft natürlich das Blog weiter, nur, dass es manchmal ein wenig dauern kann, bis etwas geschrieben wird. Bisher habe ich euch noch gar nicht erzählt, dass Herrchen meine Fotos als Diashow auf dem Computer laufen hat, wenn der Sparmodus eingeschaltet ist. Das ist echt spitze!!!  

Und Frauchen hat für 2006 einen schönen Kalender mit Bildern von mir gemacht. Sie scheinen mich richtig zu vergöttern. Ich fühle mich jedenfalls unheimlich wohl bei Herrchen und Frauchen. 

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

[Amerkung Frauchen: Der damalige Chat auf Blackys Seite wurde wieder entfernt, da zahlreiche Menschen kamen, die völlig andere Themen als Tiere und Katzen hatten und der Chat auch nicht so genutzt wurde, wie es vorgesehen war.]

27.3.06 19:54

Frauchen träumt von mir 26. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

mein Frauchen hat tatsächlich zweimal hintereinander von mir geträumt und es mir erzählt. Bei dem ersten Traum war ich verschwunden und sie hat mich gesucht. Sie traf ständig auf extrem dicke Katzen. Ob sie mich gefunden hat, wusste sie nicht mehr so genau. 

Beim zweiten Traum waren wir in Russland in einem Raum mit vielen fremden Menschen, die dort saßen. Sie sah mich und musste aber irgendwohin weggehen. Dann fragte sie jemanden, ob er Deutsch spräche. Als dieser dies bejahte, fragte sie ihn, ob er auf mich aufpassen könne. 

Dann war dort eine Tür und ein eiskalter Raum, plötzlich sah Frauchen ganz viel Schnee. Frauchen sah mich im tiefen Schnee wegrennen und lief hinter mir her, doch ich verschwand in der Landschaft.  

Ich denke, dass diese Träume ausdrücken, wie sehr Frauchen Angst hat, mich zu verlieren. Sogar im Traum verfolge ich mein Frauchen.  

Gestern Morgen habe ich einmal Frauchens Bein mit beiden Pfoten umschlungen und gebissen und danach habe ich sie mit der Pfote gehauen und ein wenig gekratzt. Mir dauerte es zu lange mit dem Fresserchen.  

Heute wird bei uns gewählt und dies ist für Frauchen ein wichtiger Tag. Da wird wohl wieder ständig die Kiste laufen. Ich habe ja schon mit den Muster-Stimmzetteln ein wenig wählen geübt. Nur leider, leider darf ich das nicht. Aber dafür darf sogar Herrchen wählen, da er EU-Bürger ist. 

Frauchen hat beschlossen, dass es nachts für mich kein Fresserchen mehr gibt. Jedoch hat sie sich weich klopfen lassen, dass ich ein Leckerli bekomme, damit mir die Nacht mit leerem Magen nicht zu lange wird. Na, wenigstens etwas. Außerdem habe ich ja immer noch mein Trockenfutter.  

Oben auf dem Foto könnt ihr sehen, wie ich mich behaglich auf dem Boden wälze. Naja, mit einem Teppich wäre das noch schöner, aber für Herrchen wäre das wohl unerträglich, da er eine leichte Katzenallergie hat. Das ist auch der Grund, weshalb er eigentlich am Anfang keine Katze wollte. Jedoch hat Frauchen ihn dann immer wieder bearbeitet, obwohl er eigentlich dagegen war. Mittlerweile hat er mich jedoch so ins Herz geschlossen, dass er auch nicht mehr ohne mich sein will. 

Frauchen muss ein paar Medikamente täglich nehmen und da kämpft sie teilweise mit mir, weil ich damit gerne spielen möchte. Jedoch passt sie sehr gut auf, dass ich nicht mal eine Tablette aus Versehen verschlucke. Mir macht das Spaß mit den schönen bunten Pillen. Aber Frauchen kennt die Gefahr.  

Mein Katzengras gedeiht prächtig. Man kann es wirlich nur empfehlen. Es ist von Zooplus und hat spezielle Hydrokügelchen, die das Wasser aufsaugen und man muss es nur noch einmal nach dem Sprießen gießen. Darüber hinaus schmeckt es hervorragend und ist eine gute Abwechslung zu Nass- und Trockenfutter. 

Früher habe ich mich ja über die Grünlilie hergemacht, aber dann hat Herrchen die Grünlilie mit Mineralwasser gegossen und sie war hinüber. Nun sagt Frauchen, dass sie gar keine Blumen mehr will, da ich sie ohnehin immer anknabbern würde und viele Blumen auch giftig für mich sind. 

Frauchens Mutti hat Kater Bodo wiedergefunden. Und zwar ist er bei seinem eigentlichen Besitzer in der Wohnung. Sie sah ihn am Fenster wie einen König sitzen. Die Wunde an der Brust ist auch gut verheilt. Alle hatten sich nämlich schon Sorgen um Bodo gemacht.  

Jetzt nach dem üppigen Frühstück habe ich mich erst einmal wieder ins Bettchen verzogen. Da ist es am Gemütlichsten. Herrchen schläft auch noch. Nur Frauchen ist ein früher Vogel. 

Nun wünsche ich euch einen ganz tollen Sonntag!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

26.3.06 08:36

Unruhiger Tag 23. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

also ich sage euch, heute war es richtig unruhig bei uns zuhause. Es wurde nämlich der große Frühjahrsputz gemacht und Herrchen und Frauchen waren beide in Aktion. Ich habe mich hingegen zumeist ins Schlafzimmer verzogen, wo es wesentlich ruhiger war. 

Schön ist, dass ich öfter mal ein Leckerli bekomme.  Frauchens Mutti hat ja einige mitgebracht. Frauchen hat mich letztens sogar im Bettchen damit überrascht. Das war eine Freude.  

Heute habe ich Herrchen heimtückisch gekratzt aus dem Hinterhalt, als er vom Tisch etwas genommen hat. Dann hat er mir meine Katzenangel entgegengehalten, da er meinte, ich müsste mich wohl austoben. Mir machen solche Attacken Spaß. Ein bisschen Fez muss sein.  

Gerade sitze ich genüsslich vor dem Gasofen und wärme mich. Das ist echt herrlich im Winter. Von einer Heizung hätte ich nicht so viel. Das ist echt praktisch mit dem Ofen. Dann habe ich noch auf Frauchens Schoß gelegen und mich lang gestreckt, Köpfchen auf ihr Knie gelegt und auch ein bisschen gesabbert. Herrlich!!!!   

Ein bisschen unzufrieden war ich damit, dass es erst nach 8.00 Uhr morgens mein Frühstück gab. Frauchen war zwar um 3.00 Uhr morgens kurz wach, jedoch dachte sie nicht im Traum daran, mir mein Fresserchen zu geben.  

Heute beim Frühjahrsputz bin ich auf der Fensterbank durch die Scheuermilch gelaufen. Frauchen hat sofort an meinen Pfoten geschaut, ob ich noch Reste davon daran habe. Jedoch habe ich mich heftig gewehrt. Denn, Füße hochheben habe ich nicht so gerne. Frauchen hat dann Herrchen beauftragt dies zu machen. Herrchen hingegen sagte, dass ich ihn wohl erschlagen würde, wenn er das versuche. 

Frauchen hatte nämlich Angst, dass ich die Scheuermilch ablecke beim Putzen und mich damit vergifte oder mir zumindest sehr übel wird. Aber ich denke, dass ich Frauchen beruhigen kann, denn nach dem vielen Laufen wird das Putzmittel schon weg sein. Schlecht geworden ist mir zumindest nicht davon. 

Nun wünsche ich euch einen schönen Abend. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

23.3.06 19:54

Meine Spezialität: Kabel vom Handy-Ladegerät 21. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

gestern habe ich Herrchen sehr verärgert, da ich sein Kabel vom Handy-Ladegerät zerbissen habe. Wie ihr vielleicht schon wisst, bin ich ein echter Kabel-Experte, besonders die dünnen, niedrigvoltigen mag ich. Frauchen hat nämlich vergessen, die Plastikplane über die Handy-Ladegeräte zu legen und so war Herrchen auch auf Frauchen etwas sauer.  

Für mich war es natürlich herrlich, denn das zerbissene Kabelstück habe ich zum Spielen bekommen. Ich habe es wie verrückt durch die Wohnung gejagt. Das hat echt Fun gemacht.  

Heut habe ich dreimal gebrochen, da ich vom Katzengras wieder geknabbert habe. Aber ich verliere und demnach auch verschlucke viele Haare, so sagte Frauchen, dass es ganz gut sei mit dem Brechen, damit ich die Haare ausspucke. 

Gestern Abend ist mein Frauchen weg gewesen. Sie war auf einer Parteiveranstaltung. Bald sind ja bei uns Wahlen. Ihr konntet ja verfolgen wie schön ich mit dem Muster-Wahlzettel spiele. Frauchen kam erst um 21 Uhr nach Hause. Aber Herrchen war zum Glück zuhause, so dass ich nicht ganz alleine war. 

Jetzt ist wiederum Herrchen mal weg, aber ich bin ohnehin im Schlafzimmer und ruhe mich vom Tag aus. Da ist es für mich eigentlich noch mit am Schönsten. Abgesehen von meinem warmen Kachelofen, den ich besonders im Winter sehr liebe und oft nutze. 

Hier könnt ihr mich auf meinem geliebten Kachelofen sehen. Dieses Bild ist jedoch eine Ausnahme, da wir nicht so sehr viele Bilder haben und Frauchen gerne jede Woche sonntags oder montags ein Bild von mir in das Blog hochladen will. 

Zu meinem großen Ärger isst Frauchen jetzt in der letzten Zeit immer nur noch Weichkäse, den ich wiederum nicht mag. Früher gab es wenigstens einen ordentlichen gekochten oder rohen Schinken. Frauchen hingegen findet es gut, da ich dann mehr abnehme, wenn ich nur einmal pro Tag Nassfutter und sonst Trockenfutter bekomme. 

Heute kommt Frauchens Mutti und bringt wieder Futter für mich mit und sogar ein paar Leckerlis. Denn leider ist der Kater von Frauchens Mutti, der öfter zu Besuch kam, nicht mehr aufgetaucht. Hoffen wir, dass ihm nichts passiert ist. Vielleicht hat ihn jemand jetzt in der Wohnung gelassen wegen der Vogelgrippe und weil er auch eine kleine Verletzung an der Brust hatte. 

Frauchen sagte vorhin, dass sie zwar arbeitslos, aber nicht beschäftigungslos sei.  Sie meinte, sie sei bei mir und Herrchen angestellt. Irgendwo hat sie ja recht. Als Herrchen heute wieder mein Klöchen sauber machte, da habe ich alles ganz genau verfolgt. Schließlich muss ich die ganze Sache ja kontrollieren, ob er das auch nach meinen Vorstellungen macht. Mein Klöchen putzen ist nämlich Herrchens Job.  

Gestern war es am Fenster auch sehr interessant. Und zwar steht ja ein großer Baum vor unserem Fenster. Da sitzen immer verschiedene Vögel darauf. Mir macht es unheimlich Spaß, die Vögel zu beobachten. Manchmal singen sie auch und das gefällt mir auch sehr gut. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

21.3.06 16:17
 

Ruhiger Nachmittag alleine mit Frauchen 19. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

anbei wieder ein Foto zu mir zum Sonntag. Gestern hatte ich einen ruhigen Nachmittag alleine mit Frauchen. Herrchen war bei einer Bekannten. Ich habe die ganze Zeit genüsslich auf dem Bürostuhl von Frauchen gelegen. Frauchen hat mich dann ab und zu liebevoll gestreichelt. 

Frauchen ist sehr glücklich mit mir. Sie liebt mich über alles. Und auch Herrchen mag mich sehr. Gestern hat mir Frauchen mein neues Katzengras hingestellt. Ich habe gleich daran geknabbert. Schmeckte echt lecker.  

Heute liege ich schon den ganzen Morgen auf Frauchens toller Bettdecke. Urgemütlich sage ich euch. Heute Nacht habe ich schon um 3.00 Uhr mein Frühstück gefordert und nachdem ich meiner Forderung mit kräftigem Kratzen und Anspringen etwas Nachdruck verliehen hatte, gab es dann auch mein langersehntes Frühstück.  

Natürlich habe ich wieder laut geschnurrt vor lauter Wonne über das Nassfutter. Ob das Hundetrockenfutter in Tschechien angekommen ist, wissen wir leider noch nicht. Ich hoffe jedoch, dass Hündchen Ben es schon in Empfang nehmen und verspeisen konnte. Wir Tiere müssen ja zusammenhalten!!!  

Nun wünsche ich euch allen noch einen schönen Sonntag!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

19.3.06 15:19

Kämpfen mit Herrchen 17. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute ist ein Tag voller Kämpfe mit Herrchen. Heute Morgen habe ich ihn aus dem Hinterhalt am Arm gekratzt. Und jetzt, wo er weggegangen ist, da habe ich kurz zuvor mehrfach gebissen und nach ihm gehauen.  

Aber das ist alles nur ein Spiel. Herrchen verübelt es mir nicht. Er sagt zwar immer „Hör mal du“, aber auch das gehört zu dem Spiel. Heute Nachmittag gehen Herrchen und Frauchen leider wieder auf einen Geburtstag.  

Da werden sie leider wieder lange weg sein. Aber ich habe ja meinen kleinen Freund, das Küken. Nur schöner wäre es natürlich mit Herrchen und Frauchen. Ich schätze mal, dass sie so gegen 22 – 23 Uhr wiederkommen. Frauchen will mir aber schon vorher mein Fresserchen hinstellen, da sie so spät abends das einfach zu lange findet. 

Hat sie vollkommen recht. Ich habe auch absolut keine Lust, so lange auf mein Fresserchen zu warten. Natürlich gibt es dazu noch eine große Portion Trockenfutter. Damit lässt es sich aushalten. 

Schön ist natürlich auch, dass dann, wenn sie weg sind, viele Stunden hier nicht geraucht wird. Das ist noch ein anderer Vorteil, wenn ich alleine bin. Denn der Rauch stinkt mir immens.   

Gerade liege ich ganz bequem auf meinem Stühlchen und erhole mich. Heute Morgen gab es dann – wie eigentlich jeden Tag – ein leckeres Apfel-Vanille-Joghurt zum Ausschlecken. Das ist herrlich!!!  

Gleich kommt Herrchen wieder. Er war nur mal Zigarettensticks kaufen und Post nachsehen. Natürlich werde ich ihn gebührend begrüßen. 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

17.3.06 13:55

Gutes Gehör 16. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

Frauchen wundert sich immer über mein überaus gutes Gehör. Denn jedes Mal, wenn jemand die Kühlschranktür öffnet, komme ich sogar von hinten aus dem Schlafzimmer heraus. Meistens holt nämlich Frauchen ihr Joghurt morgens aus dem Kühlschrank bzw. Herrchen wiederum abends seine Würstchen. 

Und wie ihr ja schon wisst, bin ich ein großer Fan von beidem. Manchmal klettere ich sogar in den kalten Kühlschrank hinein, wenn ich dort etwas Gutes vermute. 

Heute Morgen gab es bereits sehr früh mein Fresserchen, da Frauchen in der Nacht wach war. Um acht Uhr hat sie mich dann auf mein Trockenfutter verwiesen. Naja, ich würde ja am Liebsten immer Nassfutter haben, aber das geht nun mal nicht. 

Es gibt leider auch eine traurige Nachricht aus dem Tierreich. Und zwar musste gestern Lumpik, der Hund von Herrchens Mutti in Tschechien, eingeschläfert werden.  Ausgerechnet gestern hat Frauchen die Hundewürstchen dort hin geschickt. Jedoch hat Herrchens Mutti noch einen anderen Hund, Ben. Er wird sich bestimmt über die zwei Portionen freuen. 

Frauchen wird später wieder zum Duschen mein Katzenklöchen aus der Dusche räumen. Da schaue ich immer ganz misstrauisch drein, denn das gefällt mir eigentlich nicht so gut. Ich beharre auf meinen Gewohnheiten. Wenn ich natürlich mal auf mein Klöchen muss und es steht im Wohnzimmer, dann verstehe ich das natürlich auch. Also Unglücke passieren dann keine. 

Gerade liege ich auf Frauchens Bürostuhl und habe mir den Popo gewaschen. Es ist auch vor ein paar Tagen ein kleines Malheur passiert. Frauchen streichelte mich und kam mit der Nase zu nah an meinen Popo. Das war der Moment, in dem ich meinen Popo noch nicht gewaschen habe. Frauchen hat geruchsmäßig die volle Ladung abbekommen. Nun achte ich aber immer darauf, dass mein Popo sauber ist, denn ich möchte Frauchen und auch Herrchen nicht mehr in so eine Situation bringen. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

16.3.06 09:53

Von Frauchen verwöhnt worden 15. März 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute war der Morgen sehr schön. Ich bekam bereits um 5 Uhr etwa mein Frühstück (Nassfutter mmmh). Danach bin ich aus lauter Freude zweimal in kurzen Abständen auf Frauchens Schoß gegangen und habe mich mit Streicheln verwöhnen lassen. Dabei habe ich ganz laut geschnurrt. 

Vor kurzem gab es dann ein leckeres Joghurt für mich zum Ausschlecken. Am Morgen lag ich bei Frauchen bis ca. 10 Uhr im Bettchen. Erst hat sie mich von der Decke geworfen, weil sie sie zurechtmachen musste, aber dann hob sie mich sanft auf das herrlich weiche Daunendeckchen. Das habe ich mir natürlich gerne gefallen lassen.  

Gerade liege ich bequem auf Herrchens Bürostuhl. Herrchen ist zwar schon wach, aber er ist zufrieden damit, auf der Couch zu liegen. Heute kam ein Päckchen von Schecker. Jedoch ist das nur etwas für Hunde. Es sind Leckerlis drin. Ich habe auch einmal daran geschnuppert. Jedoch sind die Sachen für die Hunde von Herrchens Mutti. Also darf ich sie leider nicht futtern.  

Frauchen hat auch endlich herausgefunden, wie man die Bilder von mir im Großformat zeigt. Sie muss eigentlich nur zweimal auf die Miniansicht klicken. Ihr seht ja bei dem letzten Foto, dass das gut klappt. 

Gestern waren Herrchen und Frauchen wieder so 3 – 4 Stunden weg. Ausnahmsweise habe ich nicht mein Küken geholt. Als Herrchen und Frauchen kamen, lag es immer noch an der gleichen Stelle. Frauchen vermutet, dass ich geschlafen habe. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

15.3.06 11:53