Herrchens Geburtstag 30. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute ist ein sehr wichtiger und schöner Tag, denn mein Herrchen hat Geburtstag. Er ist 31 Jahre alt geworden.  

Ich habe ihm bereits in der Nacht gratuliert. Gestern hat Herrchen Namenstag gehabt in Tschechien, das wird dort noch mehr gefeiert als der Geburtstag. 

Frauchens Mutti und ihr Freund haben für Herrchen und seine Gäste eine tolle Torte gemacht. In der Nacht haben Herrchen und Frauchen schon davon gegessen. 

Heute kommen in einer halben Stunde zwei Freunde von Herrchen und Frauchen. Dann werden sie noch den restlichen Kuchen essen. Naja, ich mache mir aus diesem Kuchen nicht so viel. So ein bisschen von der Creme durfte ich vom Teller schlecken, aber nur das, was die Beiden nicht gegessen haben.  

Nur leider sind Herrchen und Frauchen morgen auf eine Feier eingeladen. Das passt mir gar nicht. Nachteilig ist für mich ja auch, dass dann niemand da ist, den ich beißen und um Futter bitten kann.  

Außerdem werden sie wieder lange weg sein und ich muss mich mit meinem Sabbel-Freund, dem Küken, begnügen. Der Sabbel-Freund hat ja auch einen Kumpel bekommen. Es ist eine kleine Maus, der ich schon den Schwanz abgerissen habe, wie Herrchen feststellte. 

Die vier Mäuse waren eine Prämie von Zooplus 
Man kann dort Bonuspunkte sammeln. Gerade hat mich Herrchen aus dem Schlafzimmer heraus gelassen nachdem ich an der Tür gekratzt habe. Dieses System habe ich schnell heraus bekommen. 

Mit der blöden Kratz-Welle spiele ich nicht und kratze auch nicht daran. Das Ding interessiert mich überhaupt nicht. Hätten sie sich auch sparen können. Nur da ich leider nicht im Katalog selbst aussuchen und sagen kann was ich will, wurde das Teil leider angeschafft. Meine Güte, wenn ich das in Leckerlis umrechne!!!! 
 

Nun werden wir den Tag noch gemütlich feiern!!! 

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

 

30.6.06 09:49

Hurra! – Herrchen und Frauchen bleiben in Deutschland 25. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

mir geht es prima. Heute ist ein schöner Tag. 

Ich habe heute drei Pilze abgestaubt, schön warm gebacken. Echt lecker. Ich liebe frische Pilze, aber die aus der Dose sind auch nicht schlecht. Jedoch gibt es bei uns immer frische. 

Ich bin auch sehr froh, da Herrchen und Frauchen erwägt hatten, eventuell in einem Jahr nach Tschechien umzuziehen für immer. Zwar mit mir, aber für mich wäre das ein Riesen-Stress, denn ich mag unsere Wohnung so wie sie ist und dann noch die lange Reise. Dann haben sie sich aber noch einmal genauer über die Bedingungen informiert und haben es auf jeden Fall zurückgestellt. Frauchen weiß sowieso nicht, ob sie in einem fremden Land leben könnte ohne weiter krank zu werden. 

Schön hingegen war, dass Herrchen und Frauchen das Wochenende über die ganze Zeit zuhause waren. Das hat mich sehr gefreut. Die Attacken auf Frauchen habe ich zwar weiter fortgesetzt, aber ich halte es anders mit der blöden Diät nicht aus. 

Ab und zu bekomme ich ja ein paar Stückchen Trockenfutter extra, wenn ich allzu sehr quengele. Nachts lässt mich Frauchen leider nicht ins Schlafzimmer, da sie Angst hat, dass ich sie beiße und anspringe. Da könnte sie durchaus recht haben.  

Morgen gehen Herrchen und Frauchen leider wieder einkaufen und Herrchen und vielleicht auch Frauchen gehen dann wieder zu einem Bekannten. Das wird hart!!! Ihr wisst ja, dass ich das Alleinsein hasse. 

Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen Sonntagabend. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

25.6.06 20:29

Diät und einsame Tage 23 Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

die letzten Tage waren irgendwie nicht so schön. Ich war ständig hinter Frauchen wegen des Futters her, habe sie wütend angesprungen, sie gekratzt und gebissen.  

Mir setzt diese Diät unheimlich zu. Zwar scheine ich schon ein wenig abgenommen zu haben, aber ich halte das kaum aus. Heute Morgen bekam ich mein Fresserchen und habe gleich danach Frauchen wieder attackiert. 

Beinah hätte ich ihr in ihr Muttermal am Bein gekratzt. Da war sie ziemlich sauer, denn das tut richtig weh. Frauchen ist etwas ratlos. Einerseits möchte sie natürlich, dass ich abnehme, andererseits möchte sie mich auch nicht quälen und auch nicht ständig attackiert werden. 

In den letzten Tagen waren Herrchen und Frauchen wieder lange und viel weg. Das hat mir gar nicht gepasst. Heute wollen sie noch einkaufen gehen, das bedeutet für mich ca. wieder 30 – 40 Minuten alleine sein. Buhu!!!  

Wenn sie zurückkommen, dann sitze ich immer mit meinem Sabbel-Freund, dem Küken, auf der Couch und erwarte sie schon. Ganz wild spiele ich auch mit den neuen Catnip-Mäusen. 

Die merkwürdige Kratz-Welle hingegen beachte ich gar nicht. Gefällt mir einfach nicht. Herrchen und Frauchen haben aber gesagt, dass sie noch zwei Monate warten, bis sie sie weggeben. Vielleicht hat ja Kater Simon Interesse. 

Gerade bin ich nach dem opulenten Frühstück, welches ich mir erzwungen habe, ins Bettchen gegangen. Frauchen will nachkommen. Da freue ich mich schon. Wir kuscheln oft gemütlich im Bettchen. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

 

23.6.06 07:45
 

Unruhige Tage oder Frauchen muss leiden 19. Juni 2006

 

Liebe Katzenfreunde, 

ich bin äußerst ungehalten. Der Hunger treibt mich zu Taten an, die mir schon selbst manchmal leid tun. Aber nicht immer!!! 

Frauchen wird attackiert von mir, ich kratze sie häufig und springe sie auch an. Frauchen ist schon ganz verzweifelt. Jedoch lassen sie mich nachts jetzt nicht mehr ins Schlafzimmer, da ich Frauchen sonst auch attackieren würde. 

Die letzten paar Tage hatte ich Schlafzimmer-Verbot, da ich zum zweiten Mal ein kleines Bächlein unter dem Wäschegestell hinterlassen habe. Herrchen war sehr sauer auf mich, Frauchen sieht das mit Milde. 

Meine Kratz-Welle interessiert mich nach wie vor nicht. Frauchen überlegte schon, ob sie sie Kater Simon schenkt. Frauchen nervt es ein wenig, dass ich immer, wenn sie gerade die Schüssel mit meinem Fresserchen zubereitet auf dem Tisch oder dem Kühlschrank, versuche, die Schüssel auf den Boden zu werfen. 

Auf dem Kühlschrank liegt für das Geschirr ein Handtuch und an diesem ziehe ich immer. Letztens ist knapp neben mir ein Messer heruntergefallen, auch noch ein scharfes. Frauchen ist erschrocken. Ich bin auch gleich zur Seite gesprungen. Zum Glück ist nichts passiert. Nur Frauchen ist jetzt etwas vorsichtiger mit dem Platzieren des Geschirrs.

Jetzt gibt es auch wieder Nassfutter mit Wasser-Beimengung. Nun ja, ich trinke es halt, schließlich will ich ja an mein Futter kommen. Nur so ganz passt mir das natürlich nicht. Aber Frauchen und Herrchen wollen, dass ich viel trinke, damit ich im Alter nicht an den Nieren erkranke. 

Vor ca. 12 Jahren starb nämlich Kater Mohrchen so qualvoll an seinem Nierenleiden und das wollen sie mir natürlich ersparen. Finde ich auch sehr lieb von ihnen. Wenn wir wieder einen Scanner haben, dann lade ich euch ein Foto von Kater Mohrchen hoch. Er war auch ein ganz Lieber. 

Nun wünsche ich euch einen schönen Tag!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

 

19.6.06 05:47

Attacke auf Frauchen im Bettchen 14. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

gestern Nacht habe ich eine Attacke auf Frauchen im Bettchen ausgeübt. Ich habe mich dicht neben sie gelegt und als sie mit dem Rücken zu mir lag, da habe ich ihr in den Rücken gebissen.  

Herrchen hat mich dann gleich auf den unteren Teil von Frauchens Decke gelegt. Jedoch bin ich wieder zurück hinter Frauchen, da es mir großen Spaß machte, sie zu ärgern. 

Die Hitze setzt mir sehr zu. Ich liege am Liebsten jetzt auf den kühlen Laminat-Boden. Es sind ja um die 25-30 Grad und mit meinem dicken Pelz ist dies kaum auszuhalten. Nur leider, leider kann ich ihn nicht ablegen.  

So allmählich gewöhne ich mich an die kleinen Rationen beim Fressen. Ich bekomme alle drei Stunden ein bisschen und Frauchen lässt mich leider nachts draußen, damit ich sie nicht beiße. Nur gestern war eben eine Ausnahme, da ich gerade mein Fresserchen bekommen hatte und Frauchen dachte, dass ich nicht beißen würde. Da hat sie sich aber geschnitten!!!  

Herrchen hat am 30.6. Geburtstag und wird 31 Jahre alt. Da muss ich mir noch ein Geschenk für ihn überlegen. Mit der Kratz-Welle haben sie wohl einen Fehlkauf gemacht. Das Ding interessiert mich überhaupt nicht. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag! Genießt das Wetter!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

14.6.06 14:05

Kuschelige Stunden mit Frauchen 11. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

heute war es richtig kuschelig mit meinem geliebten Frauchen, als sie wieder zurück ins Bett kam. Und zwar lag ich am Kopfende ihres Bettes wie ein Mensch. Frauchen kam zu mir und hat sich neben mich gelegt. Sie legte ihren Arm um mich, streichelte mich und ich schnurrte wie verrückt. Echt schön!!!!  

So langsam gewöhne ich mich an meine Diät. Zwar gehe ich alle drei Stunden zu Frauchen und verlange Nachschlag, aber sie teilt es geschickt auf. Ich bekomme jeweils 3 x 50 g Nassfutter und 2 x 6 Bröckchen Trockenfutter. 

Frauchen hat in der Nacht, als sie wach wurde, Kaffee gekocht und hat leider die Thermoskanne mit dem Kaffee kaputt geworfen. Das hat vielleicht einen Schlag getan. Ich bin zu Tode erschrocken und habe noch eine halbe Stunde später Herzklopfen gehabt wie Herrchen feststellte.    

Frauchen hat sich natürlich bei mir entschuldigt. Aber was hilft das schon. Ich war jedenfalls fertig mit der Welt. Heute haben sie dann die alte Kaffeemaschine, die noch im Schrank stand, wieder in Gang gesetzt. 

Die Waage, die wir haben, ist leider sehr unzuverlässig. Sie zeigte ein Gewicht von 6,3 kg an obwohl ich 7,9 kg habe. Das ist schon merkwürdig. Vielleicht müssen sie mich mal hin und wieder zum Tierarzt wiegen bringen. 

Bisher habe ich noch nicht an meiner Kratz-Welle gekratzt. Irgendwie kann ich nichts damit anfangen. Mal sehen, vielleicht entwickle ich ja doch noch Interesse dafür. Die anderen Geschenke sind sehr schön und werden auch von mir eifrig benutzt.  

Ich werde es mir jetzt noch gemütlich machen im Bettchen.  

Nun wünsche ich euch noch einen wunderschönen Sonntag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

 

11.6.06 17:48

Grauselige Diät 8. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

ich sage euch, diese Diät ist schrecklich, grausam, unerbittlich. Und zwar habe ich alle drei Stunden Hunger, bekomme aber jedoch nur alle 5 Stunden etwas zu essen.

Aber das wird mir mein Frauchen büßen!!!!  Ich habe sie heute schon mehrmals ins Bein gebissen, einmal feste an der Hand gekratzt und ständig fahre ich mit ausgefahrenen Krallen über ihr Bein. Dazu habe ich sie noch mehrmals wütend angesprungen. Ja, Frauchen, Hunger tut weh, warum soll nur ich leiden!!!!  

Nun ja, ich weiß ja, dass ich zu kräftig bin, aber solche drakonischen Maßnahmen bin ich einfach nicht gewöhnt. Früher ist Frauchen sofort zum Trockenfutter gesprungen, wenn ich Hunger hatte. Da gab es keine festen Zeiten. Wir werden uns wohl noch auf einiges gefasst machen müssen!!! 

Der Tierarzt meinte eben, dass dieses Trockenfutter sehr viel Kalorien enthält, die zuviel für mich seien. 12 Brocken pro Tag soll ich nur noch bekommen. Eine echte Hungerration. Bin mal gespannt, wie lange Frauchen das mit mir durchhält. Vielleicht kann ich ja auch Herrchen das eine oder andere Stückchen Wurst abluchsen, wenn er nachts isst. Sehen wir einmal. 

Gestern kam meine Kratz-Welle. Also bislang kann ich mit dem Ding nichts anfangen. Ich habe es zwar interessiert inspiziert und Herrchen hat mir auch vorgemacht, was man damit macht, aber irgendwie ist dies völlig ungewohnt. Sehen wir mal ob ich mich damit anfreunden kann. 

Toll hingegen fand ich die Catnip-Mäuse, vier Stück, die noch als Prämie für Frauchen dabei waren.  Sie hat sie sich für mich gewünscht mit noch einem Plüschhund für 210 Punkte bei zoopl… Nun ja, der Plüschhund ist wohl eher etwas für Hunde zum Spielen. 

Nun wünsche ich euch noch einen tollen Tag!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

8.6.06 14:12
 

Tierarzt-Termin 6. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

ihr seid sicher schon gespannt, wie mein Tierarzt-Termin war. Heute Morgen gegen 7.00 Uhr holte Frauchen meinen Transportkorb hervor und reinigte ihn. Davon bekam ich noch nichts mit, da ich im Bettchen bei Herrchen lag. 

Gegen 8.00 Uhr sind Herrchen und ich dann aufgestanden, da ich meinen Termin um 10.00 Uhr hatte. Als ich aus dem Schlafzimmer kam, ist mir sofort der Korb aufgefallen, und ich habe daran geschnüffelt. 

Nachdem sie dann so gegen 9.00 Uhr den Korb weiter noch vorbereiteten habe ich mich vorsorglich unter dem Tisch versteckt, da ich schon ahnte, dass das für mich nichts Gutes bedeutet. Frauchen hat mir noch ein großes Handtuch in den Transportkorb gelegt. 

Meinen Freund durfte ich leider nicht mitnehmen, da Frauchen – zu recht – befürchtet hat, dass ich wohl in den Korb hineinpinkle. Um 9.40 Uhr sind wir dann losgegangen. Es war nicht so ganz einfach mich in den Korb zu tun, da ich meine Pfote an das hochgeklappte Gitter gekrallt habe, aber Herrchen hat es dann doch – geschickt wie er ist – schnell geschafft. 

Schon im Treppenhaus habe ich kläglich-wütend miaut und bin dann auf der Straße immer lauter und kläglich-wütender geworden. Ich hatte Angst, dass ich mein geliebtes Zuhause nie wieder sehen würde. Denn damals, als mein erstes Herrchen mich abgab, war es ähnlich. 

Wir mussten noch 10 Minuten vor der Tür beim Tierarzt warten, bis wir hinein konnten. Der Tierarzt hat zwei große Hunde und Frauchen hat fürchterlich Angst vor ihnen. Als wir dann hineingelassen wurden, ging Frauchen an den Empfang. Dort regelte sie alles und wir mussten noch so ca. 15 min warten. 

Schließlich kam ich in das Sprechzimmer und Frauchen gab dem Tierarzt die Liste mit den Behandlungspunkten, die sie schon vorher ausgearbeitet hatte. 

Zuerst untersuchte er meine Zähne und sagte, dass sie leichten Zahnstein hätten und dies nächstes Jahr, eventuell schon früher unter Narkose gemacht werden müsse. Dann tastete er meinen Bauch ab, hörte Lunge und Kehlkopf ab, dann schaute er die kahlen Stellen am Bauch ab, die sich lediglich als Umgebung der Brustwarzen herausstellten und ich bekam die Impfung und meine Entwurmungstablette. 

Nun ja, die Tablette habe ich nicht so ganz freiwillig geschluckt, da habe ich schon ein bisschen Mucken gemacht. Aber der Tierarzt hat mich gelobt und meinte, ich sei ein geduldiger Patient und ich hätte sehr schönes Fell. Frauchen schenkte dem Tierarzt noch ein Foto von mir, da wir dort schon seit vielen Jahren hingehen, wofür sich der Tierarzt bedankte. 

Einziger echter Kritikpunkt war mein starkes Übergewicht. Er sagte ich müsste noch so ca. 2,4 kg abnehmen. Dies sei lebensverlängernd. Ich wiege jetzt 7,9 kg. Frauchens Waage hat also völligen Unsinn angezeigt. Der Tierarzt sagte auch, ich sei ein recht großer Kater, so dass ich mit 4 kg nicht hin käme. So 5 – 5,5 kg sei für mich ein gutes Gewicht. 

Frauchen klagte, dass ich sie anspringen und beißen würde und der Tierarzt meinte, dass dies wohl noch viel schlimmer werden würde, wenn sie das Futter reduziere. Jedoch sagte der Tierarzt, dass Frauchen es versuchen soll, wenn es jedoch nicht klappen würde, dann solle sie sich nicht das Leben zur Hölle machen, jedoch wäre es schade, wenn ich schon mit 12 Jahren sterben würde wegen des Übergewichtes. 

Er sagte, ich solle 140 – 150 g Nassfutter bekommen und nur 12 einzelne Bröckchen Trockenfutter. Puh, das wird hart, da wird sich Frauchen noch viel gefallen lassen müssen. Aber sie will es durchziehen. 

Frauchen sprach auch den Tierarzt noch wegen der Raucherei an und das ich öfter keuchen würde. Er sagte jedoch, dass dies gut sei, dass ich einen rauchfreien Rückzugspunkt im Schlafzimmer hätte und das die Lunge erst geröntgt werden muss, wenn dies schlimmer würde. Herrchen bestätigte aber, dass es sich schon mit dem Keuchen gebessert habe. 

Als wir noch im Sprechzimmer waren, hat Herrchen festgestellt, dass ich vor Aufregung in den Transportkorb gepinkelt habe. Frauchen hat also recht gehabt. Sie kennt mich eben. Der Tierarzt hat auch das Futter von Al… gelobt, wo es all die guten Sachen gibt. Insgesamt haben wir für alles 42 Euro bezahlt, was ich für den umfassenden Service und die gute Beratung noch recht wenig finde. 

Falls ihr also einen guten Tierarzt benötigt, kann ich euch auf Anfrage seine Adresse geben. Er ist in Frankfurt am Main – Bornheim. Als ich dann wieder in meinem Transportkorb saß (das nasse Handtuch wurde umgedreht, da es recht dick war), so maulte ich noch etwas auf dem Rückweg, aber ich merkte dann doch, dass es wieder nach Hause geht und ich war überglücklich.  

Zuhause angekommen, wollte ich ganz schnell wieder raus aus diesem schrecklichen Korb und möchte ihn die nächste Zeit auch nicht mehr sehen. Er steht im Flur auf dem Schuh-Schränkchen und ich laufe halt immer an ihm vorbei, wenn ich in die Küche muss. Sonst ist leider kein Platz bei uns. 

Dann bin ich noch gespannt, ob heute meine restlichen Geschenke kommen. Vielleicht habe ich ja Glück und heute Nachmittag klingelt es. Jedoch hat Frauchen noch keine Mail bekommen, so dass ich es einfach nicht weiß, wann denn nun endlich die Sachen kommen. 

Nun seid ihr informiert. Es war heute ein aufregender Tag, den ich jedoch gut überstanden habe. Prima, nun wird wohl ca. 1 Jahr Ruhe sein. Das ist sehr gut. Zuhause habe ich mich dann gleich wieder in mein Bettchen verzogen, nachdem ich ein bisschen verwirrt herumgelaufen bin. 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky 

 

6.6.06 11:49

Pfingstmontag 5. Juni 2006

Liebe Katzenfreunde, 

auf dem obigen Bild könnt ihr sehen, dass ich mir auch ordentlich den Hintern putze (manchmal klappt das ja nicht so richtig). Die letzten Tage waren sehr schön. Am Samstag kam mein erstes Geburtstagsgeschenk per Post. Und zwar der 60-cm-Kratz-Baum für mein Häuschen.  

Frauchen hat mir gleich gesagt, dass das für mich sei und als sie es auspackte, habe ich mich gleich auf den Untersatz gelegt und am Kratz-Bäumchen geschnüffelt. Es war noch in Plastikfolie verpackt, das hat so schön geknistert.  

Am Samstag waren Herrchen und Frauchen leider sehr oft und lange weg. Sie kamen am Abend erst gegen 23.30 Uhr nach Hause. Bei uns unten wurde gefeiert, so dass Herrchen alle Fenster geschlossen hatte. Am Samstagnachmittag waren sie dann noch länger einkaufen.  

Dafür waren sie aber am Sonntag und auch heute den ganzen Tag zuhause. Sie müssen nirgends wohin. Das ist prima und freut mich sehr. Heute Morgen habe ich mich ganz gemütlich wieder zu Herrchen und Frauchen ins Bett gelegt. Das ist auch herrlich. Richtig schön kuschelig mit den Beiden. Frauchen freut sich da immer ungemein und auch mein Herrchen. Liebevoll wurde ich von Beiden gestreichelt. 

Es ist schon eine kleine Idylle, die wir hier haben. Besser hätte ich es wohl nicht treffen können!!!! Wenn da nur nicht der morgige Arzt-Termin wäre, der meine Laune doch sehr trübt!!! Hoffentlich findet der Arzt nicht noch etwas bei mir. Frauchen ist auch schon recht nervös. Ich werde wohl wieder lauthals schreien, wenn ich im Korb transportiert werde und beim Arzt sitze. Drückt mir mal die Daumen, dass es nicht so schlimm wird. 

Beim Tierarzt gibt es die Impfung, dann eventuell Krallen-Schneiden und auf jeden Fall noch Entwurmung (eine Tablette, das kriege ich gerade noch so hin). Dann wird der Tierarzt noch in mein Mäulchen nach den Zähnen sehen, mich wiegen, die Ohren begutachten, ob wieder eine Entzündung dort ist und noch auf meinen Bauch nach den kahlen Stellen schauen. Gibt also viel zu tun. Das Krallen-Schneiden, welches eventuell gemacht werden muss, behagt mir ja gar nicht. 

Da werde ich sicher toben wie ein Verrückter. Das ist auch noch nie gemacht worden. Bin ja mal gespannt wie das wird. Frauchen und Herrchen trauen sich das selbst ja nicht zu, denn das ist nicht so einfach und man soll es auch nicht selber machen, da man da an den Pfoten Nerven verletzen kann. Ach, wenn dieser Tag doch bloß schon vorüber wäre!!!! 

Nun wünsche ich euch noch einen herrlichen Pfingstmontag!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

5.6.06 14:00

Es war sehr schön 2. Juni 2006 2. Juni 2006

 

 

Liebe Katzenfreunde, 

also mein Geburtstag war wirklich sehr schön!!!! Gratuliert haben Frauchen, Herrchen, Helga, Erni, Ernest, David und Simon. Das Hühnchen war ausgesprochen lecker. Nun ja, die Geschenke kommen erst noch, aber das macht ja nichts, so habe ich wenigstens doppelte Freude. Dann habe ich noch gestern bei der Musik von Cats und Friends schön relaxed.  

Heute Morgen gegen 5.00 Uhr gab es dann wieder normales Nassfutter, das gute von Al… Herrchen und ich haben schon miteinander gekämpft. Als ich auf seinem Bürostuhl lag, da meinte er, dass er unbedingt mich streicheln müsste. Das mag ich dann aber meistens nicht. Da habe ich ihm mehrmals in den Finger gebissen.  

Frauchen meinte, ich sei ein Bengelchen. Nun ja, damit hat sie ja auch ein bisschen recht. Ich verteidige eben meinen Standpunkt. Jetzt döse ich gerade auf Herrchens Bürostuhl. Frauchen lässt mich da immer in Ruhe. Ab und zu streichelt sie mich, wenn ich dort liege, aber nur, wenn sie das Gefühl hat, dass ich nicht beiße. Frauchen ist schon wesentlich ängstlicher als Herrchen. 

Herrchen hat ganz viele Kratzer von mir auf dem Arm und an der Hand. Das kommt daher, dass wir immer kämpfen. Ich nehme das sehr ernst. Da kann es schon mal zu Verletzungen kommen. Aber Herrchen liebt mich auch sehr, das weiß ich. Schmusen tun wir immer, wenn ich bei ihm auf dem Arm sitze. Dann reiben wir die Köpfe aneinander. 

Ganz stolz bin ich auf mein glänzendes Fell. Schon vor einigen Jahren sagte der Tierarzt, dass ich vom Fell her sehr schön aussehe. David meinte auch, dass ich gesund sei, da mein Fell so schön glänze. Das ist die gute Pflege und die liebevolle Fürsorge. Und natürlich das gute Al…futter.  

Nun wünsche ich schon einmal vorab wunderschöne Pfingsten für euch alle!!!! Erholt euch gut!!! 

Liebe Grüße 

Euer 

Kater Blacky  

2.6.06 05:58