Wir wünschen frohe Weihnachten! – Besuch an Kater Blackys Grab

Weihnachtspraesentation_zur_Erinnerung_an_Kater_Blacky

 

 

 

Weihnachten ohne Blacky

 

Diese Weihnachten erleben wir

leider zum ersten Mal ohne dich,

lieber Blacky!

 

Unser Herz ist schwer,

denn dein Platz bleibt leer.

 

Selbst das gute Weihnachtsessen

möchte uns nicht so recht schmecken

ohne dich, geliebtes Katerchen!

 

Blacky, wir lieben dich und wir vermissen dich!

Unsere Weihnachtsfeiertage 27. Dezember 2005

 Liebe Katzenfreunde,

 

Weihnachten! Das heißt für mich: viele kuschelige Stunden mit meiner Familie, sehr gutes Essen und viele Streicheleinheiten. Schon früh am 24.12.05 lief mein Frauchen extra in ein Fachgeschäft für Hühnchen und hat mir ein halbes Hühnchen besorgt – genau so wie sie es mir als Weihnachtsgeschenk schon versprochen hatte. Am Morgen gab es davon erst einmal einen Flügel, den ich gierig verschlang. Und dann, etwa um 15.30 Uhr gab es dann den größten Teil des Hühnchens. Ein echtes Festmahl für mich. Ich liebe Hühnchen!!!! 

Aber eigentlich war es eine kleine Entschädigung für die kommenden Stunden, denn Herrchen und Frauchen gingen dann bis ca. 23.30 Uhr auf eine Weihnachtsfeier und so war ich dann alleine, zumindest diese paar Stunden. Und wenn ich eines hasse, dann ist es alleine zu sein. Ich miaue dann immer ganz kläglich und hoffe, dass mich einer hört und kommt. 

Dafür waren Herrchen und Frauchen aber die ganzen zwei Weihnachtsfeiertage über zuhause. Das ist doch schon einmal sehr erfreulich!!!  Ich habe lange im Bettchen gekuschelt. Frauchen hat eine herrliche Daunendecke, auf der ich wahnsinnig gerne liege. Prima ist auch, dass ich das überhaupt darf, denn das darf nicht jede Katze. 

Am ersten Weihnachtsfeiertag kam dann noch Besuch. Es gab Svíčkova. Das ist ein tschechisches Gericht, welches Herrchen mit viel Liebe gekocht hat, und ich esse gerne die Soße und das Fleisch. Ich bekam dann zwei kleine Schälchen von der Soße mit ein paar Fleischbröckchen. Am Liebsten würde ich ja aus dem Teller von Herrchen und Frauchen essen, jedoch war das nicht so angesagt. Zumindest sind meine Zweibeiner davon nicht so begeistert. Nur irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass Herrchen und Frauchen etwas Besseres auf dem Teller haben als ich und das will ich mir natürlich nicht entgehen lassen. 

Besonders im Winter liege ich wahnsinnig gerne auf meinem Kachelofen. Den habe ich seit Anfang diesen Jahres. Es ist ein Ofen von Denk-Keramik 

So endeten die Weihnachtsfeiertage mit einem Hühnchen gefüllten Bauch, glücklichen Stunden mit meiner Familie und im warmen Bettchen. Bis demnächst. 

 

Viele Grüße

 

euer

 

Euer Kater Blacky 

 

27.12.05 13:30