Wochenende 29.04.2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

wie ihr sicher schon gemerkt habt, waren wir so beschäftigt, dass ich gar nicht zum Schreiben kam. Gestern und heute waren Herrchen und Frauchen lange weg einkaufen und anschließend bei einer Freundin. Frauchen war völlig erledigt. 

 

Frauchen hat mir jedoch gestern sogar so viel Futter gegeben, dass ich sogar etwas übrig gelassen habe. Sie wollte nicht, dass ich Hunger leiden muss, wenn ich schon alleine bin. Meinen Freund, das Küken, habe ich am Freitag neben meinen Fressnapf gelegt. Normalerweise lege ich das kleine Küken immer auf die Wohnzimmercouch oder in Herrchens Bett. Es ist schon schön, wenn einen Freund hat, der einem in schweren Zeiten beisteht!!!  

 

Als sie heute um 1.30 Uhr morgens Heim kamen, da leuchteten in meinen Augen schon die Futterbrocken auf, so sehr habe ich mich auf mein Fresserchen gefreut. Vor allen, wenn Frauchen allein das Wort „Fresserchen“ sagt, werde ich hellhörig. So langsam lerne ich die Menschensprache.  

 

Frauchen hat auch den Hauseigentümer angesprochen, da ich ja so oft laut weine, wenn Herrchen und Frauchen weg sind. Und zwar sagte sie ihm, dass sie in Urlaub fahren wollen und dass sich aber Frauchens Mutti um mich kümmert. Damit war er einverstanden und meinte, dass dies kein Problem sei. Frauchen hatte schon Angst, dass sie mich mit dem Ordnungsamt hier herausholen, wenn ich so laut weine. 

 

Heute habe ich gemütlich in Herrchens Bett gelegen, wo ich immer noch liege. Nachts, wenn es Futter gibt, werde ich wohl wieder auf Frauchens Decke gehen, da die natürlich urgemütlich weich ist. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

29.4.06 22:04

Wilder Kampf mit Herrchen 27. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

gestern habe ich ganz wild mit Herrchen gekämpft. Das war wirklich fantastisch!!! Ich war ganz begeistert. Es war nämlich wieder ein Kampf um den Bürostuhl. Ich lag so ganz gemütlich darauf und Herrchen meinte, er müsste unbedingt diesen Platz einnehmen und mich von dort runterwerfen. 

Heute Morgen hat mich dann auch noch Frauchen von der Bettdecke auf das Bett geworfen. Sie hat einfach die Decke umgedreht und ich bin heruntergepurzelt. Da war ich vielleicht sauer!!!!  

 

Ich bin dann sofort vom Bett gesprungen und habe Frauchen aus der Ferne beobachtet. Sie hat dann sofort mit der Hand Zeichen gegeben, dass ich wieder auf die umgeschlagene Bettdecke springen soll. Das habe ich dann natürlich auch gemacht. Bin ja kein Dickkopf. Danach habe ich viel geschnurrt und mich streicheln lassen.  

 

Frauchen sitzt jetzt wieder oft auf der Couch und liest. Da nutze ich natürlich die Gelegenheit und springe auf ihre Beine, das ist auch immer sehr schön. Da lasse ich mich so richtig verwöhnen. Vielleicht hänge ich ja deshalb so sehr an meinem Frauchen.  

 

Frauchen hat schon ihre Mutti gefragt, ob sie bereit ist, sich um mich zu kümmern, wenn Herrchen und Frauchen eventuell in Urlaub fahren. Noch muss es ja genehmigt werden. Sie hat ja gesagt und wir sind alle sehr froh darüber. Nun ja, froh bin ich zwar nicht, dass sie vielleicht weg fahren, aber irgendwie werde ich das wohl überstehen. 

 

Frauchens Mutter überlegte, ob sie mich in ihre Wohnung nimmt, doch da hat Frauchen abgelehnt. Erst einmal ist es eine ungewohnte Umgebung für mich und zum anderen steht dort im Sommer immer die Balkontür offen und sie wohnen im Erdgeschoss. Da hat Frauchen große Angst, dass ich mal einen Satz mache und über den Balkon abhaue. Das könnte gut möglich sein. Schließlich kenne ich da draußen das alles gar nicht. 

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Donnerstag!!! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

27.4.06 14:54

Videos von mir 24. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

meinem Frauchen geht es wieder gut und so hat sie eine neue Seite auf meinem Blog eingerichtet. Die Seite findet ihr im Menü unter „Kater Blackys Videos“. Dort sind drei Videos von mir. Ihr benötigt dazu jedoch das Programm Video-Lan, welches ihr beim Klicken auf dieses Wort unter den Videos kostenlos herunterladen könnt. 

 

Gerne könnt ihr auch Bilder, Cliparts und die Videos, die es hier auf dem Blog gibt, für private Zwecke auf eurem Computer speichern. Jedoch bei Veröffentlichung auf irgendwelchen Homepages möchte mein Frauchen vorher gefragt werden. Für die Cliparts auf den Seiten gibt es keinerlei Urheberrechte. Wendet euch einfach über das Kontaktformular an Frauchen. 

 

Mir geht es sehr gut. Heute bekam ich so gegen 4.30 Uhr mein Fresserchen. Das ist sehr gut, denn das ist die richtige Zeit, in der wir Katzen auf Futtersuche, sprich Mäusejagd, gehen.  Gerade liege ich ganz bequem auf Herrchens Bürostuhl und döse vor mich hin. Frauchen hört ganz leise Musik. Denn Herrchen schläft noch.  

 

Noch eineinhalb Monate bis zu meinem Tierarzt-Termin!!! Oje, das gibt ein Spektakel. Vor allem habe ich mir ja vorgenommen, mich in meinem Häuschen zu verstecken, wenn Herrchen mich in den Korb tun will. Herrchen meinte aber, er würde mich auch da „kriegen“. Das sind ja schöne Aussichten!!!  

 

Nun werde ich noch ein wenig in den Tag hineindösen. Ich wünsche euch allen einen schönen Wochenanfang. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

24.4.06 07:37

Frauchen ist krank 23. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

sicher habt ihr euch gewundert, dass ihr von mir nichts gehört habt, die vergangenen Tage. Jedoch ist mein Frauchen krank und ich musste mich doch um sie kümmern. Frauchen hat ein diffuses Stechen im Kopf seit Freitagnachmittag. Es hat sich zwar schon gebessert, aber so ganz in Ordnung ist es noch nicht.  

 

Da habe ich natürlich mit meinem Frauchen viel geschmust, die Sache genau beobachtet. Denn Frauchen hat heute sogar den Sonntagschat verschlafen. Aber es war niemand da, wie wir feststellen konnten. 

 

Mir selbst geht es prima. Gerade habe ich mein Fresserchen bekommen. Da fühle ich mich natürlich bombig.  Nun sitze ich völlig zufrieden unter dem Stuhl auf meiner grünen Fußmatte. Ja, diese Fußmatte hat auch eine eigene Geschichte. Herrchen und Frauchen haben vor ein paar Jahren diese Matte gekauft, da sie sie eigentlich vor die Wohnungstür legen wollten. 

 

Als sie sie ausgepackt haben, war ich davon so begeistert, dass ich mich gleich darauf gelegt habe und nicht mehr herunter gegangen bin. Mir hat sie auf Anhieb gefallen. So beschloss Herrchen, dass ab jetzt die Matte mir gehört.  

 

Frauchen hört jetzt immer Radio Megastar Da spielen sie Hits aus den 70er, 80er und 90er Jahren. Auch mir gefällt diese Musik sehr gut. Nun will ich aber ins Schlafzimmer, um mich von dem anstrengenden Essen zu erholen. Frauchen lässt mich hinein. 

 

In der Dusche ist wieder ein kleines Unglück passiert. Jedoch lag es diesmal daran, dass Herrchen gerade mein Katzenklöchen geputzt hat und ich unbedingt auf Toilette musste. Da hinterließ ich eben ein kleines Bächlein auf dem großen Handtuch. Aber Beide hatten Verständnis dafür, da es ja klar war, woran es lag.  

 

Nun werden wir noch eine Viertelstunde bis 16.15 Uhr im Chat sein. Falls ihr also Lust habt zu kommen, dann würden wir uns sehr freuen. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

23.4.06 16:02

Pommes Frites – nur nicht für mich! 19. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

heute hat Frauchen Pommes Frites für sich und Herrchen gemacht. Jedoch habe ich nichts davon abbekommen.  Als ich mich über den Teller mit dem restlichen Ketchup hermachen wollte, da hat Frauchen ein Papiertuch über den Teller gelegt, so dass ich nicht herankam.  

 

Heute haben sie mich wieder gewogen. Es bleibt bei 7,8 kg – immer noch zuviel. Ich muss noch 2,8 kg abnehmen. Das wird ganz schön hart!!! Herrchen ist gerade am Pommes Essen und hat mir ein kleines Stück Pommes gegeben und meinte, Frauchen hätte mich wohl nicht gerne, da sie mir keine Pommes gegeben hat. 

 

Frauchen weiß natürlich ganz genau, dass Pommes keine gute Nahrung für Katzen sind. Sie hat ja sooo recht. Frauchen und Herrchen streiten öfters bezüglich meiner Ernährung. Herrchen ist ja auch ganz gut gepolstert, so dass ich im Essen einen Verbündeten habe.  

 

Herrchen und Frauchen haben vor einiger Zeit solche tollen Matten geholt aus Gummi. Eine liegt auch im Wohnzimmer auf dem Boden. Da habe ich mich lang gestreckt und als das Fenster offen war, meinen Bauch belüften lassen.  Ach, war das herrlich. Frauchen fand das so süß und Herrchen war auch begeistert. 

 

Weniger begeistert hingegen waren sie, als ich auf die Gummimatte in der Dusche gepinkelt habe, die vor der Duschkabine liegt. Frauchen ist auch noch hinein getreten, da sie dachte, es sei normales Wasser.  Herrchen hat geflucht. Unklar ist jedoch, wie ich es schaffte, praktisch unter mein Katzenklöchen zu pinkeln. Frauchen vermutet, dass ich auf dem Rand der Dusche saß und runter gepinkelt habe. 

 

Jetzt sind aber Frauchen und Herrchen wieder sehr oft zu Hause, so dass das wohl nicht so oft vorkommen wird. Gerade habe ich nach Herrchen gehauen. Ich sitze auf seinem Bürostuhl und habe schon um meinen Platz gefürchtet, den ich wohl zugunsten von Herrchen bald aufgeben muss. 

 

Ich möchte euch ganz herzlich heute Abend um 20.15 Uhr zu unserem Mittwochschat auf dieser Seite einladen. Ihr findet ihn im Menu links. Wir freuen euch auf euer zahlreiches Kommen. 

 

Bis dahin!!! 

 

Viele Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

19.4.06 18:29

Quälender Hunger 17. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

erst einmal hoffe ich, dass ihr genau so schöne Ostern verlebt wie ich.  Gestern habe ich permanent Hunger gehabt, das war grässlich. Ständig stand ich bei Frauchen und habe um Essen gebettelt. Sie hat mir dann ein paar Mal kleine Knusper-Herzen gegeben, aber immer nur sehr wenige. Nun ja, ihr wisst ja warum.  

 

Die 200 g Futter sind eben recht wenig. 

 

Ansonsten geht es mir gut. Ich freue mich vor allem, dass meine Lieben zuhause sind. Wenn Feiertag ist, dann können sie immerhin nicht einkaufen gehen.  Auf dem Foto oben seht ihr, wie ich mit dem zerzausten Fell spiele, welches an meinem Häuschen hängt. Ich mag es sehr und lecke es auch immer ab.  

 

Frauchen ist ganz froh, dass ich das Wasser, welches sie dem Futter beimischt, annehme. Dann ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass ich im Alter an den Nieren erkranke. Gestern habe ich meinem geliebten Frauchen wieder kräftig ins Bein gebissen. Sie trägt es jedoch mit Fassung, sie weiß, dass ich ständig hungrig bin und es deshalb mache.

 

Um so mehr freut sie sich, wenn ich nach meinem Fresserchen zu ihr auf den Schoß komme und mich erst einmal laut schnurrend bedanke. Das genießen wir beide.  

 

Gerade liege ich wieder gemütlich auf Herrchens Bürostuhl. Herrchen selbst schläft noch. Frauchen meinte, dass sie sich auch noch einmal hinlegt. Nun ja, vielleicht komme ich mit, mal sehen. Nun wünsche ich euch noch einen schönen Ostermontag. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

17.4.06 11:04

Leckerli-Tag 15. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

heute war ausnahmsweise statt morgen Leckerli-Tag. Und zwar hatte Frauchens Mutti Leckerlis und etwas Futter für mich mitgebracht. Als Dankeschön habe ich gleich mal gekratzt, aber das ist eben meine Art danke zu sagen.  

 

Mein Leckerli habe ich gierig verschlungen. Frauchens Mutti bewunderte mich, dass ich so schön abgenommen hätte. Nun denkt Frauchen wirklich, dass die Waage nicht ganz in Ordnung ist. Denn meine Taille ist relativ schlank.  

 

Frauchen hat mir auch gesagt, dass sie über die Osterfeiertage zuhause sind. Das freut mich natürlich sehr. Wenigstens bin ich dann nicht alleine. Die Nacht nach 1.00 Uhr habe ich mit Frauchen im Bett verbracht. Echt herrlich. Schön in die weiche Decke habe ich mich behaglich eingekuschelt. Als Frauchen dann in der Nacht zu mir kam, war sie ganz vorsichtig, dass sie nicht auf mich tritt oder mich stößt. 

 

Ich möchte euch auch noch einmal auf meine offizielle Homepage aufmerksam machen. Dort stehen ältere interessante Geschichten von mir. Auch an meine leider verstorbene Katzenfreundin Jessica wird dort erinnert. Und natürlich sind ganz viele Bilder zu sehen. Kater Blackys Homepage 

 

Nun werden wir noch bis 13.10 Uhr im Chat sein und hoffen, dass jemand von euch kommt. Ansonsten wie immer wieder mittwochs oder ihr meldet euch per E-Mail, wenn ihr zu anderen Zeiten mit Frauchen und mir chatten möchtet. 

 

Noch schöne Ostertage!!! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

15.4.06 12:43

Aufregung im Haus 14. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

gestern und heute Morgen war viel Trubel bei uns, denn Herrchen hat einen zweiten Computer besorgt. So war viel zu basteln und umzustellen. Es war richtig unruhig. Als Herrchen oben den Schrank aufmachte, wollte ich unbedingt hinein. Und als er ihn wieder schloss, habe ich an der Schranktür gekratzt. Denn ich mag diesen Schrank sehr. Aber leider, leider habe ich mir das ja verscherzt.  

 

Heute Morgen habe ich dann noch mit Frauchen eineinhalb Stunden im Bettchen gelegen. Das war herrlich gemütlich. Mittlerweile sitze ich wieder auf meinem Kachelofen und genieße die herrliche Wärme. 

 

Ach, heute gehen Frauchen und Herrchen leider wieder weg. Sie sind bei einem Freund zum Essen eingeladen und Herrchen repariert dort immer noch den Computer.  Das wird ein einsamer Karfreitag. Aber die restlichen Feiertage sind sie wahrscheinlich zuhause. Zumindest ist nichts geplant.  

 

Gestern kam Herrchen wieder sehr spät. Frauchen hat da immer ein bisschen Angst, da die Tür so unheimlich klappert. Aber ich habe mein Frauchen mutig beschützt!!!  Wir waren beide froh, als Herrchen wieder da war und somit die Familie vollzählig war. 

 

Heute gab es erst um 6.00 Uhr morgens mein Fresserchen, da Frauchen die Nacht gut geschlafen hat. Eigentlich hätte ich es so gegen 1.00 Uhr morgens bekommen sollen. Aber ich gönne Frauchen natürlich ihren Schlaf. Ich bin aber unheimlich geflitzt, als Frauchen dann wach war, damit sie es bloß nicht vergisst. Aber sie denkt immer an mich.  

 

Nun wünsche ich euch noch einen schönen, erholsamen Karfreitag. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

14.4.06 11:13

Geruhsamer Tag 13. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

heute ist ein sehr geruhsamer Tag. Frauchen ist heute den ganzen Tag zuhause. Nur Herrchen geht wieder zu einem Freund, da der Computer immer noch nicht ganz fertig ist. So sind Frauchen und ich wieder alleine heute. Aber Hauptsache, dass nicht beide weggehen.  

 

Frauchen hat Herrchens aufgezeichnete Stargate und Startrek-Filme unabsichtlich gelöscht. Die liebe Technik. Herrchen war in der Nacht sauer. Ich habe natürlich versucht ein bisschen zu schlichten. Gerade hört Frauchen Musik, das ist natürlich nichts für mich. Es ist Popmusik aus den 80er Jahren. Ich mag eher Music for Cats and Friends. Das ist ganz leise, ruhige Musik.  

 

In den gestrigen Chat ist leider niemand gekommen. Nun ja, das kann ja auch nicht immer klappen. Beim ersten Mal kamen drei Leute. Das war prima. Nächsten Mittwoch ab 20.15 Uhr sind Frauchen und ich wieder hier online. Vielleicht kommen ja diesmal mehr Leute.  

 

Schön, Frauchen heizt wieder. Sie ist sehr verfroren. So gönne ich mir ein Sauna-Ganzkörperbad vor dem Gasofen. Danach habe ich ein herrlich warmes Fell.  Frauchen und ich haben ein interessantes Mimenspiel. Sie zwinkert mir mit einem Auge zu und ich zwinkere ihr ebenfalls mit einem Auge zurück. Frauchen freut sich sehr über diese interessante Kommunikation. 

 

Aber sehr oft lächele ich Frauchen auch lieb an, indem ich beide Augen feste zudrücke. Frauchen macht das dann auch. Wir verstehen uns eben. 

 

Mein Frauchen wird mir wohl noch zuhause eine ganze Weile erhalten bleiben, denn es kommt eine Absage nach der anderen. Für mich ist das ja gut, denn es wäre echt schlimm, wenn Frauchen jeden Tag ca. 5 Stunden weg wäre. 

 

Frauchen hat außerdem Angst, dass ich, wenn sie lange weg sind, das ganze Haus zusammen schreie und laut miaue und die Nachbarn dann wollen, dass ich abgeschafft werde. Es war sowieso nicht so einfach, dass ich hierher kommen musste. Anfangs waren die Hauseigentümer gegen eine Katze und ließen sich dann aber überreden.  

 

Ich habe sogar ein bisschen Deutsch gelernt. Die Worte „komm Blacky“ und vor allem „Fresserchen“ habe ich verstehen gelernt. Ich renne dann sofort in die Küche, sowie Frauchen „Fresserchen“ sagt. 

Wir werden jetzt noch bis 15.20 Uhr im Chat online sein, also kommt vorbei, wenn ihr Lust habt. Wir freuen uns auf Euch!!! 

 

Nun wünsche ich euch allen noch einen schönen Tag!!! 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

13.4.06 14:56

Ein Tag mit Frauchen 12. April 2006

Liebe Katzenfreunde, 

 

heute Nachmittag ist Herrchen zu einem Freund gegangen kurz nach dem Gewitter und Frauchen ist zuhause geblieben. So habe ich einen schönen langen Tag alleine mit Frauchen. Herrchen repariert nämlich einen Computer von einem seiner Freunde. Da hat er viele Stunden zu tun und kommt erst spät nach Hause. 

 

Ich liege gerade gemütlich auf dem Bürostuhl und schlafe. Frauchen hat gerade mehrere Stunden gechattet. Sie hat sogar ein bisschen weniger heute geraucht als sonst, aber so ganz abgewöhnen kann sie es sich wohl nicht. Da ist sie sich mittlerweile sicher. Wie schade!!!  

 

Heute Abend um 20.15 Uhr möchte ich euch alle ganz herzlich zum Chat am Mittwoch mit Frauchen und mir auf meiner Seite einladen. Wir beantworten euch gerne alle eure Fragen. Gerne nehmen wir auch Kritik oder Ideen entgegen.  

 

Die letzten zwei Tage habe ich zum Glück nicht mehr ins Schlafzimmer gepinkelt. Herrchen hat ja dort Alufolie hingelegt. Nun darf ich wieder uneingeschränkt ins Schlafzimmer. Hurra!!!!  

Vorhin saß ich auf meinem Kachelofen, doch Frauchen hat ein bisschen zu laut die Musik aufgedreht am Anfang, so dass ich schnell dort geflüchtet bin. Denn der CD-Player steht direkt über meinem Kachelofen.  

 

Frauchen ist sich mit der modernen Technik nie so ganz sicher, so dass sie immer suchen muss, bis sie den Knopf zum Leise-Drehen findet. Ich bekomme auch jetzt wieder Wasser in mein Futter, da ja die Tierärztin sagte, dass es nicht davon komme mit dem Pinkeln. Ich denke, dass Frauchen das schon richtig macht, denn ich trinke wirklich immer nur sehr wenig und selten. Frauchen will nämlich nicht, dass ich etwas an die Nieren bekomme, wenn ich mal älter bin. Daran ist ja das arme Mohrchen bei Frauchens Großmutter so grausam gestorben.  

 

Vorhin hat es unheimliche Schläge getan, als das Gewitter war. Ich hatte richtig Angst. Aber zum Glück waren ja Herrchen und Frauchen da und da ist das alles nur halb so schlimm.  Herrchens Kratzer am Unterarm hat sogar geeitert. Da habe ich ihn ja ordentlich zugerichtet.  

 

In der letzten Zeit sitze ich extrem oft auf Frauchens Schoß, vor allem abends und wenn es Futter gab. Dann schnurre ich laut vor mich hin. Frauchen ist dann auch ganz glücklich. Sie streichelt mich dann immer. Herrchen hat mit einer Polsterbürste mein Fell abgebürstet. Damit die vielen Haare vom Winterfell weggehen. Denn sie fliegen immer in der Wohnung herum. Sie müssen hier tatsächlich jeden Tag das Wohnzimmer fegen, da es schon ziemlich extrem ist. 

 

Im August wird Herrchen mit einem Freund die Wohnung streichen. Das wird eine Aufregung geben. Da bin ich froh, wenn das vorbei ist. Denn ich liebe Ordnung und Ruhe. So viele Menschen hier habe ich nicht gerne, zumal wohl auch ein Kind kommt, mit denen ich leider sowieso nichts anfangen kann. 

 

Nun hoffe ich, dass ihr alle zahlreich in den Chat am Mittwoch auf meiner Seite um 20.15 Uhr kommt.

Bis dann. 

 

Liebe Grüße 

 

euer 

 

Kater Blacky 

 

12.4.06 19:03